DAX-0,18 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,19 %

DEFAMA AG: Dividende soll um 70 Prozent steigen

Nachrichtenquelle: Aktien Global
01.03.2018, 08:00  |  697   |   |   

Die DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG habe laut SRC Research mit ihren vorläufigen Zahlen die Erwartungen der Analysten weitgehend getroffen. Dementsprechend sehen sich die Analysten in ihrer Einschätzung bestätigt und haben ihr Kursziel wie auch das Urteil für die DEFAMA-Aktie unverändert gelassen.

Auf Basis von vorläufigen Zahlen habe DEFAMA die Bruttomieteinnahmen von 3,4 Mio. Euro aus dem Vorjahr auf fast 6 Mio. Euro stark gesteigert und das Nettoergebnis um über 50 Prozent auf rund 1,4 Mio. Euro verbessert. Dies entspreche einem Ergebnis je Aktie von 39 Cent. Da es bei dem Joint-Venture Vorhaben in Radeberg bedingt durch gesellschaftsrechtliche Themen zu Verzögerungen gekommen sei, werde dieser Ergebnisbeitrag erst im laufenden Geschäftsjahr anfallen, weswegen das gemeldete Nettoergebnis unter der Schätzung von SRC Research liege. Ohne diesen Effekte wäre die Schätzung voll erreicht worden.

Das cash-getriebene FFO Ergebnis sei gegenüber dem Vorjahr ebenfalls um über 60 Prozent deutlich gestiegen und habe nach vorläufigen Zahlen bei rund 2,6 Mio. Euro (2016: 1,6 Mio. Euro) gelegen. Dies entspreche einem FFO je Aktie von 73 Cent. Im Zuge dieses von SRC Research als sehr gut bezeichneten Ergebnisses wolle das Management seine Dividende für das Geschäftsjahr 2017 um signifikante 70 Prozent auf 34 Cent je Aktie anheben. Dies entspreche exakt der Prognose von SRC Research.

Das derzeitige Portfolio des Unternehmens umfasse 22 Fachmarktzentren mit einem Vermietungsstand von 97 Prozent und annualisierte Jahresnettomieten von rund 6,4 Mio. Euro. Auf dieser Basis strebe DEFAMA für das laufende Jahr 2018 einen Nettogewinn von 1,75 Mio. Euro und ein FFO-Ergebnis von rund 3,2 Mio. Euro an. Da die Analysten von SRC Research nach eigenen Angaben mit weiteren Zukäufen in den nächsten Monaten rechnen, liege ihre Erwartung derzeit bei einem FFO-Ergebnis von rund 3,3 Mio. Euro und einem Nettogewinn von fast 2,7 Mio. Euro. Hierbei sei jedoch zu beachten, dass diese Schätzung die Erträge aus dem Joint-Venture in Radeberg beinhalte, welche in der Prognose des Unternehmens nicht inbegriffen seien. Bereinigt um diese liege die Schätzung der Analysten von SRC Research bei rund 1,9 Mio. Euro.

Auf Basis der gemeldeten Zahlen und der Prognosen hat SRC Research sein Kursziel für die DEFAMA-Aktie (11,50 Euro) sowie das Rating „Hold“ bestätigt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.src-research.de/pdf/DEFAMA_28Feb2018.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

 

Rating: Neutral
Analyst: Stefan Scharff
Kursziel: 11,50 EUR

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
05.07.18