DAX-0,14 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,34 % Öl (Brent)0,00 %

Tesla Auswirkungen des schwachen Dollars!

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
09.03.2018, 15:35  |  415   |   

Liebe Leser,

bei der Tesla-Aktie sollten Investoren aus dem Euro-Raum natürlich auch den Währungseffekt im Blick behalten. Denn da das Unternehmen bekanntlich in den USA (genauer gesagt Kalifornien) den Sitz hat, ist die Heimatbörse in den USA – und damit ist auch die Entwicklung des Währungspaars Euro in US-Dollar für die Berechnung der Gesamtperformance von Investoren aus der Euro-Zone relevant. Dass dies durchaus einen Unterschied ausmachen kann, zeigt der Blick auf die 12-Monats-Performance, einmal in Euro und einmal in US-Dollar gerechnet. So stehen für diesen Zeitraum in Euro gerechnet bei der Tesla-Aktie rund 14% Plus zu Buche.

Tesla: In Euro oder in US-Dollar gerechnet?

Doch wenn die Kursentwicklung der Tesla-Aktie an der Nasdaq in US-Dollar für den gleichen Zeitraum betrachtet wird, dann liegt das Kursplus bei rund 33% und damit bei mehr als dem Doppelten. Natürlich ist dieser Unterschied der Tatsache zu verdanken, dass der Euro gegenüber dem US-Dollar in besagtem 12-Monats-Zeitraum deutlich zulegen konnte. Dieser Effekt kann sich natürlich auch umkehren. Was unabhängig davon ist, ist die angestrebte absolute Zahl der produzierten Fahrzeuge vom „Model 3“. Da liegt die Zielmarke von Tesla bei einer Wochenproduktion von 2.500 Stück bis zum Ende des ersten Quartals.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden

Ein Beitrag von Peter Niedermeyer.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel