DAX+0,65 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,39 % Öl (Brent)-0,43 %
Cannabis Report: New Frontier Data beziffert Marktpotential in Kanada
Foto: Diego Cardini - 123rf Stockfoto

Cannabis Report New Frontier Data beziffert Marktpotential in Kanada

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
26.04.2018, 19:16  |  1011   |   
Washington 26.04.2018 - Kürzlich haben die Analysten von New Frontier Data einen Bericht zum Potential des Cannabis-Marktes in den USA veröffentlicht. Ein neuer Bericht zum Potential des kanadischen Marktes lässt auf ein Volumen von mehr als 32 Mrd. USD in Nordamerika schließen.

New Frontier Data geht davon aus, dass der Markt für Cannabis in den USA bis zum Jahr 2025 auf ein Volumen von 25 Mrd. USD anwachsen könnte. Dabei geht man nicht einmal von einer landesweiten Legalisierung aus.

Damit steht die Entwicklung in den USA im Gegensatz zu jener Kanadas. Dort ist medizinischer Cannabis bereits vollständig legalisiert. Im Laufe des Jahres steht zudem die vollständige Legalisierung von recreational Cannabis an. Damit ist Kanada das erste Land der G20, das Cannabis legalisiert.

In ihrem „Industry Outlook 2018“ geht New Frontier Data davon aus, dass der Markt bis zum Jahr 2025 auf ein Volumen von 9,2 Mrd. CAD (rund 7,2 Mrd. USD) anwachsen könnte. Zusammen mit den USA wären die mehr als 32 Mrd. USD Marktvolumen. Allerdings kommt die Einschätzung mit einigen Einschränkungen, die aber an der Gesamtlage wenig ändern.

Demnach habe der Markt für Cannabis, was legalen und illegalen Cannabis einschließt, bereits jetzt ein Volumen von 8,6 Mrd. CAD. Bis 2025 soll dieser auf 9,2 Mrd. CAD anwachsen.

Der heimische legale Markt, ohne das Exportgeschäft, soll in diesem Jahr ein Volumen von 1,7 Mrd. CAD erreichen. Bis zum Jahr 2025 rechnen die Analysten mit einem Wachstum auf 7,7 Mrd. CAD.

Im Rahmen des Berichtes kommen die Analysten zu dem Schluss, dass die einzigartige Art und Weise des Umgangs mit Cannabis und dem Wachsen des Exportmarktes Kanada die Chance erhält, sich den internationalen Markt zu sichern und damit die USA abzuhängen.




Für die zweite Jahreshälfte 2018 ist die Legalisierung von Cannabis in Kanada geplant. Bereits heute ist dort medizinischer Cannabis legal erhältlich. Im Zuge dessen bereiten sich Unternehmen auf eine steigende Nachfrage vor, die laut Deloitte bei 600.000 kg liegen dürfte. Das kanadische Gesundheitsministerium erwartet sogar einen noch höheren Bedarf. Aber nicht nur in Kanada, auch in Ländern Europas verbessert sich die Gesetzgebung für medizinischen Cannabis und damit potentiell auch die Bedarfslage.

Die kanadische Emerald Health Therapeutics (WKN: A14VKJ) verfügt über eine 100-prozentige Tochtergesellschaft, die in Kanada lizenzierter Produzent von medizinischem Cannabis ist. Aufgrund der geplanten Legalisierung will Emerald Health Therapeutics seine Produktionskapazitäten deutlich ausweiten. Neben der eigenen Produktion betreibt das Unternehmen ein Joint Venture mit Village Farms.

Im Rahmen des Joint Ventures Pure Sunfarms wollen die beiden Unternehmen zu einem der größten Produzenten von medizinischem Cannabis in Kanada werden. Village Farms bringt dazu Jahrzehnte Erfahrung in der Produktion von Gemüse in Gewächshäusern mit. Diese Erfahrung soll nun der Produktion von Cannabis zugutekommen. Im Rahmen dieses Joint Ventures wurde in dieser Woche bekanntgegeben, dass man die Lizenz zur Produktion von medizinischem Cannabis auf einer Fläche von rund 102.000m² erhalten habe. Damit könne man rund 75.000 kg Cannabis pro Jahr und zu Gesamtproduktionskosten von unter 1,00 CAD je Gramm produzieren, so das Unternehmen. Mehr zu Emerald Health Therapeutics (WKN: A14VKJ) lesen Sie hier: goo.gl/Kv1gKc


In einem Interview mit dem CEOCFO Magazine hat sich der CEO von Emerald Health Therapeutics, Chris Wagner, zu den Aussichten für sein Unternehmen geäußret. Dabei hob Wagner unter anderem die gute Kostenstruktur sowie die Kooperation mit Village Farms hervor, die es erlauben, Pflanzen mit einer starken Kontinuität anzubauen. Das Interview in englischer Sprache finden Sie hier: ceocfoexclusives.com


Emerald Health Therapeutics teilte am 17. April mit, dass man mit Emerald Health Bioceuticals ein Joint Venture unter dem Namen Emerald Health Naturals eingegangen sei. Das Joint Venture verfügt über die exklusiven Vermarktungs- und Vertriebsrechte für Produkte von EHB in Kanada. Lesen die gesamte Mitteilung hier: https://bit.ly/2qHnJsd



Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Emerald Health Therapeutics Inc. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien der besprochenen Unternehmen und hat kurzfristig nicht die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!





Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
15.06.19