DAX+0,05 % EUR/USD-0,23 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,36 %

VR Resources Frühlingsexplorationen stärken die Kupfer-Silber-Gold-Zielgebiete im Konzessionsgebiet Junction in Nevada

Nachrichtenquelle: IRW Press
11.07.2018, 13:31  |  243   |   |   

VR Resources: Frühlingsexplorationen stärken die Kupfer-Silber-Gold-Zielgebiete im Konzessionsgebiet Junction in Nevada

 

11. Juli 2018, Vancouver, B.C.: VR Resources Ltd. (TSX.V: VRR, FWB: 5VR) (das „Unternehmen“ oder „VR“) freut sich, bekannt zu geben, dass die laufenden Explorationen an der Oberfläche die Zielgebiete innerhalb des hochgradigen Kupfer-Silber-Gold-Erzgangsystems im Konzessionsgebiet Junction im Nordwesten von Nevada gestärkt haben. Das Unternehmen setzt die Erfassung und Auswertung der neuen Daten fort, um die vorrangigen Zielgebiete für ein erstes für diesen Herbst geplantes Bohrprogramm bei Junction zu ermitteln.

 

Entlang des 6 Kilometer (km) langen Trends mit oberirdischen Kupfer-Silber-Gold-Erzgängen bei Junction zeichnen sich drei integrierte Zielgebiete ab (siehe Satellitenaufnahme in Abbildung 1 unten). Zusätzliche Abbildungen zur Veranschaulichung der nachstehend zusammengefassten Informationen sind dieser Pressemitteilung auf der Website des Unternehmens unter www.vrr.ca/news beigefügt:   

 

-          Zielgebiet Denio Summit (Abbildung 2):

-          1,5 km langer Trend mit oberirdischen Vorkommen von Kupfer-Silber-Quarz-Erzgängen sowie dazugehörigen Pegmatiten;

-          Goldanreicherung in 86 Bodenproben auf 10 Linien, die 1 km des Trends der Vorkommen an der Oberfläche abdecken;

-          800 Meter (m) langer Bereich mit anomaler Kaliumverarmung, die mit der Bodenanomalie und mit einem inneren Bereich mit niedrigen Gravitationswerten innerhalb einer Anomalie mit hoher Gravitation im Zielgebiet Denio Summit zusammenfällt. Die Kaliumverarmung und die niedrigen Gravitationswerte deuten auf eine mögliche Alteration hin;

-          Anomalie der Wiederaufladbarkeit von der Oberfläche bis in die Tiefe entlang der Erweiterung der Erzgänge im Fallwinkel abwärts im nördlichen Teil des Trends, die mit einer Anomalie mit geringer Gravitation, der anomalen Kaliumverarmung und dem ausgeprägtesten (breitesten) Teil der mehrstufigen Kupfer-Gold-Wolfram-Bodenanomalie zusammenfällt.

 

-          Zielgebiet Lone Mountain Target (Abbildung 3):

-          Kontrastreiche magnetische Anomalie mit etwa 1 km Durchmesser, die mit zahlreichen Kupfervorkommen an der Oberfläche in einem Gebiet mit zahlreichen kartierten Pegmatitgängen und -verschlüssen zusammenfällt;

-          Zahlreiche (7-8) Kupfer-Silber-Gold-Bodenprobenanomalien, die mit hohen Magnetfeldwerten zusammenfallen;

-          Bereich mit anomaler Kaliumverarmung (Alteration), die mit der magnetischen Anomalie zusammenfällt.

 

-          Zielgebiet Wilder Creek (Abbildung 4):

-          Kontrastreiche radiometrische Anomalie von ca. 1 x 2 km Größe, die mit historischen oberirdischen Abbaustätten bei den Kupfer-Silber-Gold-Erzgängen und Pegmatiten zusammenfällt;

-          Robuste Kupfer-Silber-Bodenanomalie (29 Stationen auf 3 Linien), die mit den Oberflächenvorkommen und der radiometrischen Anomalie zusammenfällt. Die Korrelation von Kupfer und Silber ist nahezu perfekt (0,88) und entspricht der Kupfer-Silber-Korrelation, die bei Denio Summit am anderen Ende des 6 km langen Trends zu erkennen ist;

-          Konzentrische Magnetringanomalie mit bis zu 2 km Durchmesser, die im Zentrum der radiometrischen Anomalie und des Bereichs mit den historischen oberirdischen Abbaustätten liegt.

 

Abbildung 5 erinnert an die hochgradige Beschaffenheit des Gold- und Silbergehalts in den Kupfersulfid-Kupferoxid-Erzgängen bei Junction, die durch die gleichbleibende Korrelation von Kupfer und Silber in 117 Stichproben aus dem gesamten 6 km langen Trend verstärkt wird. Fotos von mineralisierten Ausbissen und manuell entnommenen Proben finden Sie unter www.vrr.ca.

 

Zu den heutigen Neuigkeiten sagte Dr. Gunning, CEO von VR: „Die Explorationen in diesem Frühjahr bestärken uns in unserer Überzeugung vom Potenzial des Kupfer-Silber-Gold-Erzgangsystems Junction. Die neuen radiometrischen Anomalien korrelieren mit den bestehenden Gravitations- und geochemischen Bodenanomalien bei Denio Summit und Wilder Creek. Die Vektoren für die Bohruntersuchungen bei der Erweiterung des Erzgangs- und Gesteinsgangsystems mit mehreren Metallen im Fallwinkel abwärts in beiden Gebieten zeichnen sich ab. Außerdem heben die konzentrischen magnetischen Anomalien, die das Ziel Wilder Creek umspannen, das Potenzial für einen größeren Intrusionskörper in der Tiefe als Quelle der oberirdischen mineralisierten Pegmatitgänge in diesem Gebiet hervor.

Seite 1 von 5

Diskussion: Kupfer&Gold Discovery in Nevada
Wertpapier
VR Resources


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
11.07.18