DAX-0,98 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,73 % Öl (Brent)0,00 %

Steinhoff-Sensation „Best Case“ für Aktionäre?

Nachrichtenquelle: Sharedeals
11.07.2018, 16:23  |  3242   |   |   
Wenige Tage vor der Deadline, an der sich das Schicksal des skandalerschütterten Handelskonzerns Steinhoff (WKN: A14XB9) entscheidet, sendet ein neues Restrukturierungs-Update positive Signale – auch an Aktionäre.

So lässt die heutige Meldung vermuten, dass Aktionären im Rahmen der Restrukturierung weiterhin eine bedeutende Rolle zuteil wird und möglicherweise nicht mal eine signifikante Verwässerung des Aktienkapitals zu befürchten ist. Stattdessen habe bereits die Mehrheit der Gläubiger einem Lock-up-Agreement zugestimmt haben, das am 20. Juli final unter Dach und Fach gebracht werden soll. Ebenfalls positiv: Aktionäre sollen demnächst einen neuen Aufsichtsrat genehmigen.

Substanzwert von 0,58 Euro je Aktie
Zuletzt war bekannt geworden, dass Prüfer zum Ende des ersten Kalenderquartals einen Substanzwert von 0,58 Euro je Aktie sahen. Trotz der heutigen Kursexplosion im Zuge des Restrukturierungs-Updates notiert das Steinhoff-Papier bei circa 0,14 Euro immer noch meilenweit von diesem Niveau entfernt.

Das endgültige Go für die Umsetzung der Restrukturierung am 20. Juli könnte das ändern. Verfolgen Sie daher unbedingt täglich unseren Live Chat, um keine neue Entwicklung zu verpassen und maximal profitieren zu können!

Interessenkonflikt: Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien der hier besprochenen Unternehmen und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel