DAX-1,80 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,10 % Öl (Brent)-6,70 %

United Internet Übernahmen zahlen sich aus

13.08.2018, 09:40  |  559   |   |   

In der ersten Jahreshälfte legte der Umsatz von Januar bis Juni um rund 30 Prozent auf knapp 2,56 Mrd. Euro zu, das Betriebsergebnis (EBITDA) konnte im gleichen Zeitraum um fast 32 Prozent auf gut 566 Mio. Euro gesteigert werden. Bei Drillisch stieg das EBITDA sogar um knapp 62 Prozent auf 340 Mio. Euro – hier ist United Internet seit September mit rund 73 Prozent beteiligt. United-Internet-Chef Ralph Dommermuth bekräftigte die Finanzziele fürs Gesamtjahr 2018.

Boden möglich

Aus Sicht von Finanzinvestoren lief es für die Aktien allerdings nicht so gut, seit Jahresbeginn gaben Wertpapiere von United Internet um gut 22 Prozent nach und rutschten in den Kursbereich aus Mai letzten Jahres ab. Doch diese Korrektur folgte auf eine vorausgegangene starke Aufwärtsbewegung, die an dieser Stelle als gewöhnlicher Pullback gewertet werden kann. Lediglich ein tragfähiger Boden muss noch um 45,00 Euro installiert werden, damit es tatsächlich zu einer größeren Erholungsbewegung kommen kann. Die Chancen hierfür stehen derzeit gut, mit hoher Volatilität muss im regulären Handel aber zwangsläufig gerechnet werden.

Spitzenreiter im TecDAX

Ausgehend von einer marktbreiten Erholungsbewegung lassen sich kurzfristig erste Ziele um glatt 48,00 Euro ableiten. Spätestens an der 50-Tage-Durchschnittslinie von 49,48 Euro und den Apriltiefs im selbigen Bereich muss jedoch mit einem merklichen Dämpfer gerechnet werden. Nicht allzu konservative Investoren können sich beispielsweise über das Turbo Long Zertifikat (WKN: PX1F36) eindecken und von einem kurzfristigen Long-Einstieg bis zu den genannten Zielen profitieren. Die mögliche Renditechance bei vollständiger Umsetzung der vorgestellten Strategie ließe sich dann auf bis zu 35 Prozent beziffern.

38,2% Fibo beachten

Nach der merklichen Abkühlung der vorausgegangenen Rally notiert die Aktie von United Internet derzeit knapp oberhalb des wichtigen Supportlevels bestehend aus dem 38,2% Fibonacci-Retracement. Sollte diese Unterstützung aber wegfallen, müssten weitere Abgaben zunächst bis in den Bereich von rund 42,00 Euro einkalkuliert werden, darunter ist mit einem merklichen Kursrückgang sogar auf das Niveau von 40,10 Euro zu rechnen. Eine rasche Rückkehr in den aktuellen Kursbereich würde dann jedoch ziemlich schwierig werden.

United Internet (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 48,30 // 48,50 // 49,00 // 49,12 // 49,30 // 49,42 Euro
Unterstützungen: 48,00 // 47,35 // 46,85 // 46,00 // 45,50 // 45,12 Euro

Strategie: Direkter Long-Einstieg

Die positive Marktreaktion kann für den direkten Aufbau von Long-Positionen durchaus herangezogen werden, kurzfristig steht das Niveau von 49,42 Euro auf der Agenda der Käufer. Bis dahin ließe sich über den vorgestellten und zeitlich bis Mitte September laufenden Schein Turbo Long Zertifikat (WKN: PX1F36) eine Rendite von schnellen 35 Prozent erzielen, und das binnen weniger Tage. Eine Verlustbegrenzung für risikofreudige Investoren sollte sich noch unterhalb von 46,00 Euro einfinden. Der Anlagehorizont wird auf nur wenige Tage geschätzt.

Strategie für steigende Kurse
WKN: PX1F36 Typ: Closed End Turbo Long
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 0,34 - 0,35 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 45,75 Euro Basiswert: United Internet
KO-Schwelle: 45,75 Euro akt. Kurs Basiswert: 48,21 Euro
Laufzeit: 21.09.2018 Kursziel: 49,42 Euro
Hebel: 14,24 Kurschance: + 35 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel