DAX-0,81 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-0,71 %

US-Rohölbestände und -förderung klettern

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
11.10.2018, 18:33  |  912   |   
Washington 11.10.2018 - Die US Energy Information Administration hat die jüngsten Lagerbestandsdaten für die vergangene Woche vorgelegt. Die Bestände kletterten deutlich, die Förderung von Rohöl stieg auf ein Rekordhoch.

Die Rohölbestände in den USA sind der vergangenen Wochen um 6,0 Mio. auf 410,0 Mio. Barrel angestiegen. Dabei war bei den Gesamtbeständen, die auch die strategischen Bestände einschließen, ein Rückgang um 1,3 Mio. Barrel zu verzeichnen.

Die Benzinbestände stiegen um 1,0 Mio. auf 236,2 Mio. Barrel, bei den Destillaten war ein Rückgang um 2,7 Mio. Barrel auf 133,5 Mio. Barrel zu verzeichnen.

Die US-Raffinerien setzten täglich 16,2 Mio. Barrel Rohöl durch, 352.000 Barrel weniger als in der Vorwoche. Die Auslastung der Raffinerien ging auf 88,8 Prozent zurück, wobei die Benzin- und Destillateproduktion zurückging.

Die Nachfrage nach Ölprodukten lag im Schnitt der vergangenen vier Wochen bei 20,3 Mio. Barrel pro Tag, 0,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Die Förderung von Rohöl in den USA ist in der vergangenen Woche um 100.000 auf 11,2 Mio. Barrel pro Tag gestiegen. Die Rohölimporte sanken derweil um 568.000 auf 7,965 Mio. Barrel pro Tag. Die Exporte wurden um 853.000 auf 2,576 Mio. Barrel pro Tag ausgeweitet.

Die Ölpreise liegen heute weiter unter Druck. Brent-Rohöl verliert 2,6 Prozent auf 80,92 USD, für WTI-Rohöl geht es um 2,5 Prozent auf 71,32 USD/Barrel nach unten.



Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel