DAX+0,26 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,08 % Öl (Brent)0,00 %

Cum-Ex-Geschäfte: Ermittler nehmen Blackrock ins Visier

Nachrichtenquelle: DAS INVESTMENT
07.11.2018, 11:20  |  327   |   |   
Die Staatsanwaltschaft Köln hat Räume des Vermögensverwalters Blackrock in München durchsucht. Es geht um Steuertricks mit Aktiengeschäften, die sogenannten Cum-Ex-Geschäfte. Der Asset Manager will nach eigenem Bekunden mit den Ermittlungsbehörden zusammenarbeiten.Razzia beim Vermögensverwalter Blackrock: Ermittler durchsuchten die Münchner Büros des US-Fondsanbieters. Anlass ist der Verdacht auf Steuertricksereien mit Dividenden, sogenannte Cum-Ex-Geschäfte. Ein Sprecher von Blackrock erklärte auf Nachfrage: "Blackrock arbeitet in einer laufenden Untersuchung im Zusammenhang mit Cum-Ex-Transaktionen im Zeitraum 2007 bis 2011 uneingeschränkt mit den Ermittlungsbehörden zusammen."
Umfassende Untersuchung angekündigt
Blackrocks Aufsichtsratschef ist...

Weiterlesen auf www.dasinvestment.com


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel