DAX+0,37 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+1,24 %

Wirtschaft / Finanzen JSR-Wochenrückblick KW 02-2019

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
14.01.2019, 03:57  |  9023   |   

Auch Öl sollte nicht abgeschrieben werden.

Nach heftigen Kursverlusten präsentierten sich die Aktien- und Rohstoffmärkte zu Jahresbeginn wieder freundlicher und starteten sogar eine kleine Jahresanfangsrallye. Der DAX legte bis Freitag einen Kursgewinn von rund 3,1 %, der MADX rund 5 % und der EuroStoxx 50 rund 3 % aufs Parkett. Noch stärker präsentierten sich die US-Märkte mit einem Kursplus von rund 4,2 % im Dow Jones und sogar rund 4,8 % im S&P 500. Dennoch bleiben die großen Indizes noch im Abwärtstrend.

Eines ist auch klar, solange es zu keiner Einigung im Handelsstreit mit China kommt, gestaltet sich eine nachhaltige Trendwende schwierig. Somit ist weiterhin mit volatilen Börsen zu rechnen. Die rückläufigen Renditen lasten auf dem Dollarkurs und ließen den Goldpreis seit Jahresbeginn immerhin um rund 0,4 % steigen. Silber schaffte in diesem Jahr schon ein Plus von etwa 0,6 %.

Auch Öl sollte nicht abgeschrieben werden. Die Ölpreise begannen das neue Jahr 2019 erheblich unter dem Niveau vom 2. Januar 2018. Die Ölsorte WTI zum Beispiel startete mit rund 46,- USD pro Barrel ins neue Jahr und damit fast 25 % tiefer als am ersten Handelstag im Jahr 2018. Die Nordseesorte Brent ging im Vergleich zum Vorjahresbeginn ebenfalls rund 19 % tiefer in das neue Jahr.

Mit Handelsstart am 2. Januar 2019 schienen sich die Ölpreise anzuschicken, ihre Verluste weiter fortzusetzen, bevor plötzlich die Preise drehten und einen fast 3 %igen Sprung nach oben vollzogen. Damit wurde scheinbar die Basis für einen kräftigen Schub nach oben eingeleitet. Denn aktuell notiert WTI-Öl bei rund 56,60 USD je Barrel, und somit etwa 23 % höher als noch zu Jahresbeginn. Nach der jüngsten Stabilisierung rücken auch Ölwerte wie Saturn Oil & Gas wieder in den Fokus der Anleger.

Die Unternehmen, über die wir regelmäßig berichten, konnten auch in der vergangenen Woche wieder mit hervorragenden Meldungen aufwarten. Die aus Radaktionssicht interessantesten Nachrichten finden Sie hier:

RavenQuest BioMed sichert sich Mehrheitsbeteiligung

Diesen Fall allerdings hat RavenQuest mit einer Konzessionsabgabe in Höhe von 15 % auf die Bruttoeinnahmen der 1 Life-Produktion abgesichert.

Lesen Sie mehr.

Aurania - eine 70 Prozent Chance und Auryn mit hervorragenden Mineralisierungungen

Auryn findet Kupferoxid-Mineralisierungsgrade von bis zu 8,45 % und Silbergehalte bis zu 101 g/t und Aurania wird von David MacNicol zum Kauf empfohlen.

Lesen Sie mehr.

Osisko hat erste eigene Aktien zurückgekauft und reduziert Verbindlichkeiten

Die bisher durchgeführten Aktienrückkäufe im Volumen von knapp 10 Mio. CAD sind ein erster sowie kleiner Teil großen Aktienrückkaufprogramms.

Lesen Sie mehr.

Millennial Lithium auf dem Weg zur ersten Zielgeraden

Zudem ist das Unternehmen finanziell so gut aufgestellt, dass alle geplanten Arbeiten abgeschlossen werden können. Daher sieht der Firmenchef einem produktiven Jahr 2019 mit Freude entgegen.

Lesen Sie mehr.

TerraX Minerals priorisiert Bohrziele

Es rücken mehr als 100 potenzielle Gebiete in den Explorationsfokus.

Lesen Sie mehr.

First Cobalt – jetzt beginnt eine heiße Phase

Die Zusammenarbeit mit First Cobalt wird bestimmt auch für Brown und Caldwell interessant.

Lesen Sie mehr.

Saturn Oil & Gas vor dem nächsten Kursanstieg

Die Aktie von Saturn Oil & Gas gehört mit einer Performance von über 32 % zu den Börsengewinnern des Jahres 2018 und die Weichen für eine weitere Wertsteigerung sind bereits gestellt.

Lesen Sie mehr.

White Gold macht Neuentdeckung

Die Entdeckung auf dem ‚Betty-Ford‘-Ziel sei ein sehr bedeutender Fund, war aus dem Unternehmen zu hören.

Lesen Sie mehr.

Aurania Resources stößt auf sensationelle Kupfer- und Silbergehalte

Auch die Lage von ‚Tsenken‘ ist geologisch betrachtet signifikant.

Lesen Sie mehr.

Bluestone Resources stößt auf neue Ader und bohrt 16,3 g/t Gold

Diese vielversprechenden Ergebnisse bestätigen die Annahmen des Managements, die Ressourcen umzuwandeln und sogar neue außerhalb des bisherigen Gebietes hinzufügen zu können. 

Lesen Sie mehr.

Sibanye-Stillwater erreicht Rekord-Meilenstein bei Sicherheit und weitere News

Die Verlängerung der bestehenden revolvierenden Kreditfazilitäten zu den gleichen Konditionen wie bisher sei ein wichtiger Vertrauensbeweis seitens der 13 kreditgebenden Banken!

Lesen Sie mehr.

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass JS Research oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. 

Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken. 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel