DAX-0,42 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,09 % Öl (Brent)0,00 %

Drone Delivery Canada stellt am 19. Februar seine Logistikdrohne The Condor mit einer Nutzlast von 180 kg (400 lbs) bei der Toronto Stock Exchange vor

Nachrichtenquelle: IRW Press
11.02.2019, 09:04  |  1180   |  18   |   

Drone Delivery Canada stellt am 19. Februar seine Logistikdrohne The Condor mit einer Nutzlast von 180 kg (400 lbs) bei der Toronto Stock Exchange vor

 

Toronto (Ontario), 11. Februar 2019. Drone Delivery Canada (TSX-V: FLT, OTC: TAKOF) („DDC“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass es am 19. Februar 2019 seine Logistikdrohne The Condor mit einer Nutzlast von 180 Kilogramm bei der Toronto Stock Exchange in der TMX Broadcast Centre Gallery im Erdgeschoss unter der Anschrift 130 King St. West, Toronto, Ontario, präsentieren wird.

 

The Condor wird seit einem Jahr entwickelt und ist die nächste Generation der Logistikdrohnen von DDC. Mit einer Nutzlast von 180 Kilogramm und einer potenziellen Reichweite von bis zu 200 Kilometern setzt The Condor in diesen Bereichen neue Maßstäbe. The Condor wird von einem Gasmotor der nächsten Generation angetrieben.

 

„Wir freuen uns sehr, The Condor der Öffentlichkeit zu präsentieren“, sagte Tony Di Benedetto, CEO von Drone Delivery Canada. „Die globale Anwendung von The Condor ist nahezu unbegrenzt. Damit ist The Condor ein wesentlicher Bestandteil der Zukunft der kommerziellen Betriebe von DDC. Die Fähigkeit, schwere Frachten über weite Strecken zu transportieren, ist für uns ein wichtiger Meilenstein, der uns viele potenzielle Geschäftsmöglichkeiten sowohl auf dem kanadischen als auch auf den internationalen Märkten eröffnet.“

 

The Condor, der eine Spannweite von etwa 20 Fuß aufweist und vertikal starten und landen kann, ist mit dem von DDC entwickelten Managementsystem FLYTE ausgestattet – der gleichen Plattform, die in allen Drohnen von DDC zum Einsatz kommt. Es ist auch das gleiche Managementsystem, das im Herbst 2018 während unserer Betriebe in Moosonee und Moose Factory (Ontario) zur Unterstützung des Pilotprojekts Beyond Visual Line-of-Sight („BVLOS“) von Transport Canada eingesetzt wurde.

 

„Unser FLYTE-System ist drohnenunabhängig, was bedeutet, dass wir unsere Technologie in jede Flugzeugzelle integrieren können. In diesem Fall haben wir unsere Drohnenlogistiktechnologie in The Condor integriert, was für Flexibilität und Kosteneinsparungen sorgt“, sagte Paul Di Benedetto, CTO von Drone Delivery Canada. DDC wird eng mit Transport Canada zusammenarbeiten, um die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten, um im dritten Quartal 2019 mit den Flugtests von The Condor beginnen zu können.

 

Zu den Veranstaltungen der TMX am 19. Februar für die Medien, die Öffentlichkeit und Investoren zählen folgende:

 

-          Pressekonferenz (nur für akkreditierte Medien): 11–12:30 Uhr (ET)

 

-          Tag der offenen Tür (für die Öffentlichkeit und Privatanleger): 13–15:30 Uhr (ET)

 

-          Präsentation für institutionelle Investoren: 16:30–18:30 Uhr (ET)

 

 

Investoren und die Öffentlichkeit werden um vorherige Zusage unter der folgenden Adresse ersucht: condorlaunch@dronedeliverycanada.com.

 

Medienvertreter werden um vorherige Zusage unter der folgenden Adresse ersucht: Colleen Finnegan, Finnegan Communications, colleen@finneganpr.ca, +1 416.618.4605.

 

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.dronedeliverycanada.com .

 

Über Drone Delivery Canada

 

Drone Delivery Canada ist ein Drohnentechnologieunternehmen, das sich auf die Planung, Entwicklung und Umsetzung seiner auf dem Einsatz von Drohnen basierenden Logistik-Software-Plattform konzentriert. Die Plattform des Unternehmens wird Regierungsstellen und Unternehmensorganisationen als „Software as a Service (SaaS)“-Lösung zur Verfügung stehen.

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Warum der Kurs nicht weiter steigt?

Hier muß man sehen, wo der Kurs herkommt, nämlich von 0,20 € und ist innerhalb von nur 6 Monaten auf 1,40€ und in der Spitze auf sogar noch mehr.

Hier waren viele an Bord, die das schnelle Geld machen wollten. Ich denke die sind inzwischen raus.

Seit dem hoch haben wir einen langsam fallenden Trend, was nicht gerade zum Einstieg ermuntert.

Das Unternehmen ist nach all dem, was wir sehen, definitiv ernst zu nehmen und keine Pillepallefirma. Was jedoch übertrieben ist, sind die Pollingerartikel, die extremst suggerieren, dass DDC kurz vor dem Durchbruch steht, Milliardengewinne zu generieren.

DDC hat sich sehr gut in Position gebracht. Aber es wird noch einige Jahre dauern, bis hier richtig viel verdient wird.

Insofern ist es verständlich, wenn hier manch investierter sein Geld anzieht und auf Werte mit schnelleren Gewinnen setzt.... wie zum Beispiel der User, der rausging und auf The Trade Desk setzte - alles richtig gemacht.... Gratulation.

Jedoch bin ich hier nur mit 500€ Euro investiert und das lohnt sich nicht, hier raus und dort rein und dann dort wieder raus und womöglich hier wieder rein...mit meiner Investitionssumme gilt die Weisheit: hin und her macht die Taschen leer.
Gute Frage!

Vielleicht warten viele erst mal neue Aufträge ab. Oder weitere Testphasen müssen absolviert werden.

Zumindest dürfte der Bekanntheitsgrad inzwischen erheblich gestiegen sein und damit auch die Chancen auf Kooperationen ...
Ich persönlich glaube, Geduld wird sich auszahlen.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel