DAX-0,60 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+0,13 %

TwistOut, eine Innovation ohne Chemie und Plastik!

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
13.03.2019, 09:32  |  352   |   |   









DGAP-Media / 13.03.2019 / 09:32



 



Dieses Startup hat ein lästiges Problem an den Haaren gepackt!


Wer kennt ihn nicht? Den verstopften Abfluss im Haushalt.

Laut Statistik greift der Verbraucher dann gerne zur Chemie. Das hat nun ein Ende, denn das Startup «TwistOut» revolutioniert seit geraumer Zeit den Abflussreiniger-Markt auf höchst ökologische Weise.

Der spiralförmige Abflussstab, der neu im Handel ist, zieht im Handumdrehen die Verstopfung aus den Abflüssen.

Ohne Chemie, ohne Plastik und ohne der Umwelt zu schaden.

 



Not macht erfinderisch!


Die Erfinderin Jutta Jertrum aus Süddeutschland hatte selbst mit einem verstopften Duschabfluss zu kämpfen.

«Ich habe das Problem zuerst ganz entspannt gesehen. Aber alle erhältlichen Produkte haben keine gute Lösung erzielt. Mein Abfluss lief weiter schlecht ab, was mich täglich aufs Neue ärgerte.»

In der Werkstatt ihres Schreiners kam dann die geniale und simple Idee.

«Ein langer Holzstab, ähnlich eines Korkenziehers, das könnte doch funktionieren».

 



Geht nicht gibt's nicht!


Entstanden ist ein rauer, spiralförmig gefräster Buchenholzstab, der dann auch ihr Problem im Handumdrehen an den Haaren gepackt hat.

Die Anwendung ist einfach. Man dreht den Stab im Abfluss um die eigene Achse bis sich die Rückstände daran aufgewickelt haben. Der Abflussstab wird dann herausgezogen und entsorgt.



Der eigentliche Auslöser für die Patentanmeldung und die Markteinführung des Abflussstabes war aber eine verstopfte Hoteldusche der gelernten Hotelfachfrau, die auch schon als Hausdame in einem Luxushotel tätig war.

«Ein Zimmermädchen kann bei der Reinigung nicht feststellen, ob das Wasser gut abläuft. Das merkt erst der Gast, wenn er nach zwei Minuten im Duschwasser steht. Das ist unangenehm für den Gast und schlecht für den Gastgeber. Ich aber hatte eine perfekte und hygienische Lösung für das Problem und war hochmotiviert, meine Idee auch umzusetzen»

 



Everything starts with a thought!


Ja, so begann die Geschichte von TwistOut. Mit einer Idee und einem Gedanken zur Umsetzung.

Aber Jutta Jertrum spricht auch die Gedanken an, die in dieser Phase allgegenwärtig sind.

«Wir Startups starten mit tollen Ideen und klaren Visionen. Wir sind motiviert, begeistert und voller Tatendrang. Jetzt müssen wir uns nur noch trauen das zu tun, was wir gedanklich schon verwirklicht haben. Es sind nämlich oft nicht die Ideen, die erfolgsentscheidend sind. Es ist der Mut, der uns nach vorne bringt. Raus aus der Komfortzone und rein ins Ungewisse. Positives Schulterklopfen mitnehmen und Zweiflern aus dem Weg gehen. Wir haben an dieser Stelle schon genug eigene Zweifel und Ängste, da braucht es nicht noch fremde Unterstützung von aussen. So, jetzt müssen wir noch wissen, dass man auch mit geradem Rücken scheitern kann.

Dann wäre mal die erste grosse Hürde geschafft.

Nach einer kleinen Verschnaufpause geht's jetzt weiter mit den Stimmen in unserem Umfeld, die uns vor unseren eigenen Schritten warnen.

Bleiben wir stehen? Laufen wir zurück? Krabbeln wir mal vorsichtig los oder rennen wir los, weil wir uns nicht beirren lassen wollen?

Wenn jemand zu dir sagt:

"Das geht nicht!" denke immer daran: Das sind seine Grenzen, nicht deine!



«Meine Vision hat meine Gedanken beherrscht. Ich glaubte an meine Idee und ich glaubte, zumindest meistens, auch an mich. Ich wollte es unbedingt probieren. Komme was wolle. Also bin ich losgerannt!»

 



Es genügt nicht nur Schwein zu haben,

man muss auch wissen, wie man den Braten zubereitet.


 



So, die ersten Hürden sind geschafft. Jetzt geht's los. Eintrag ins Handelsregister, Patent, Markenschutz, Homepage, Bilder, Onlineshop....Produzenten suchen, Verpackung kreieren, Logistik und Lager klären, Preise kalkulieren, Buchhaltung auf die Beine stellen, Lohnbuchhaltung? Ne, Lohnbuchhaltung brauche ich nun wirklich nicht. Es hat auch klar Vorteile, wenn kein Geld für Löhne da ist. Think positive!

Seite 1 von 4


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel