Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)0,00 %

Aleafia Health betritt deutschen Markt für medizinisches Cannabis mit Liefer- und Vertriebs-Joint-Venture

Nachrichtenquelle: IRW Press
06.05.2019, 13:03  |  915   |   |   

Aleafia Health betritt deutschen Markt für medizinisches Cannabis mit Liefer- und Vertriebs-Joint-Venture

 

-          Mehrheit des JV im Besitz von Tochtergesellschaft von Aleafia Health

-          Pharmagroßhändler Acnos nutzt Netzwerk von 20.000 Apotheken

-          Aleafia Health liefert 22.500 Flaschen an medizinischen Cannabis-Markenprodukten

-          Eigens errichtete Cannabis-Vertriebs- und Lagereinrichtung am Hauptsitz von Acnos

-          Unternehmen erwartet auch erste internationale Lieferung nach Australien

 

Toronto (Ontario), 6. Mai 2019. Aleafia Health Inc. (TSX: ALEF, OTC: ALEAF, FRA: ARAH) (Aleafia Health oder das „Unternehmen“) betritt über sein Joint Venture (das „JV“) mit dem deutschen Pharmagroßhändler Acnos Pharma GmbH („Acnos“) (gemeinsam die „Parteien“) den deutschen Markt für medizinisches Cannabis. Das JV-Unternehmen wird Cannabisöle der Marke Aleafia Health für den Vertrieb an deutsche Apotheken sowie für die Verwendung in klinischen Studien erwerben. Die 100-Prozent-Tochtergesellschaft von Aleafia Health, Emblem Cannabis Corp. („Emblem“), ist mit einer Eigentümerschaft von 60 Prozent der Mehrheitsaktionär des Joint Ventures, während Acnos die restlichen 40 Prozent besitzt.

 

Die Parteien haben den Tätigkeitsbereich des bereits zuvor gemeldeten JV-Unternehmens zwischen Acnos und Emblem erweitert, indem sie den erheblich verbesserten Zugang zu getrockneten Blüten und Extraktion für das fusionierte Unternehmen nutzen. Der deutsche Markt für medizinisches Cannabis ist seit der Legalisierung im Jahr 2017 rasch gewachsen und soll laut einem Bericht der Bank of Montreal für Cannabisproduzenten im Jahr 2025 einen Umsatz in Höhe von fünf Milliarden Dollar generieren. Zu den Marktvorteilen in Deutschland zählen deutlich höhere Margen als auf dem kanadischen Markt und die Kostenerstattung für die Patienten durch private und öffentliche Krankenversicherungen, die in Nordamerika nahezu nicht vorhanden sind.

 

„Wir freuen uns, dass wir schon bald den Export unserer Cannabis-Gesundheits- und -Wellnessprodukte auf den weltweit größten Markt in Deutschland für medizinisches Cannabis verzeichnen werden“, sagte Julian Fantino, Chairman von Aleafia Health. „Durch die Nutzung unserer eigenen Kernkompetenzen, der Herstellung margenstarker, wertschöpfender Produkte sowie der Nutzung des lokalen Lieferketten-Know-hows unserer herausragender Partner, haben wir unsere internationale Präsenz deutlich erweitert, und zwar schneller und zu einem Bruchteil der Kosten einer Übernahme.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 4

Diskussion: Einer der "Cannabis-Werte" 2017 mit Potential auf ein Alleinstellungsmerkmal in seinem Sek
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroCannabisDeutschlandTERParteien


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel