DAX-0,60 % EUR/USD-0,48 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

ElringKlinger Ob das noch was wird?

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
07.05.2019, 09:32  |  434   |   |   
Prime Standard | ElringKlinger: Ob das noch was wird?
ElringKlinger mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der ElringKlinger steigt...
Ich erwarte, dass der ElringKlinger fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Die ElringKlinger AG (ISIN. DE0007856023) konnte ihren Umsatz im ersten Quartal 2019 in einem zunehmend schwierigen Marktumfeld weiter steigern.

Vor allem aufgrund der anhaltend starken Nachfrage in Nordamerika legten die Umsatzerlöse um 2,4 % auf 441,1 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahresquartal (430,7 Mio. EUR) zu. Dabei steuerten Wechselkurseffekte, insbesondere durch die Umrechnung von US-Dollar in die Konzernwährung Euro, 1,3 Prozentpunkte zum Wachstum bei. Die Verkäufe des Hug-Teilkonzerns sowie der new enerday GmbH aus dem Vorjahr schmälerten die Erlöse hingegen um 1,4 Prozentpunkte. Das organische - d.h. das um diese Währungseffekte und M&A-Aktivitäten bereinigte - Umsatzwachstum lag somit bei 2,6 %.

Umsatz Top, Gewinn Flop

Diesem Wachstum steht eine deutliche Markteintrübung gegenüber. In den ersten drei Monaten 2019 verringerte sich die weltweite Automobilproduktion um 3,7 % gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Damit konnte ElringKlinger die Veränderung der globalen Fahrzeugproduktion im ersten Quartal 2019 organisch um 6,3 Prozentpunkte übertreffen. Das Umsatzwachstum von ElringKlinger verhielt sich in den einzelnen Regionen sehr heterogen: In Europa und Asien-Pazifik schlug sich der rückläufige Markt auch in den Umsatzzahlen nieder. In Europa gingen die Erlöse währungsbereinigt um 2,5 % zurück, in Asien-Pazifik um 5,8 %. Insbesondere die Schwäche des weltweit größten Marktes China (-5,1 %) wirkte sich hier aus. In Nordamerika hingegen verzeichnete der Konzern eine ungebrochen hohe Nachfrage. So stieg der Umsatz von ElringKlinger im nordamerikanischen Markt, dessen Fahrzeugproduktion sich im Auftaktquartal 2019 um 2,4 % abschwächte, im gleichen Zeitraum um 26,5 % auf 101,6 Mio. EUR - währungsbereinigt betrug das Wachstum 19,9 %.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google)}

"Die Abschwächung der globalen Fahrzeugproduktion hat sich zu Beginn des Jahres wie erwartet fortgesetzt und auch für das zweite Quartal ist nur von einer leichten Verbesserung gegenüber dem Jahresauftakt auszugehen. Erst ab der zweiten Jahreshälfte rechnen wir wieder mit einer deutlicheren Markterholung", beschreibt Dr. Stefan Wolf, Vorstandsvorsitzender der ElringKlinger AG, die Markterwartungen für das Gesamtjahr.

Trump ist schuld?


Auf das Ergebnis von ElringKlinger wirkten sich auch im ersten Quartal 2019 externe und interne Belastungsfaktoren aus. Zum einen sorgten von der US-Regierung neu erhobene Zölle auf Rohstoffe, so genannte Antidumping- und Ausgleichszölle auf Aluminium-Importe aus China, für Ergebnisbeeinträchtigungen. Zum anderen schlugen sich die gestiegenen Rohstoffpreise - insbesondere für Kunststoffgranulate, aber auch für Stahl und Aluminium - nieder. Darüber hinaus ist der Konzern weiterhin mit den Folgekosten der anhaltend hohen Kapazitätsauslastung in Nordamerika konfrontiert.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Affilinet)}

Seite 1 von 4
Wertpapier
ElringKlinger


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
22:43 Uhr
12.02.19
Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni