DAX+0,56 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+2,36 %

Das Sofa auf Zeit - wie zwei Gründerinnen gegen Ikea und Zalando antreten

22.08.2019, 05:51  |  361   |   |   
Für den Kunden von morgen zählt der unmittelbare Zugriff auf Ideen, Produkte und Dienstleistungen mehr als der dauerhafte Besitz. Flexibilität anstatt sich zu binden. Die Gründe sind vielfältig: hohe Mobilität, immer kürzer werdende Trend- und Innovationszyklen und eine nahezu vollständige Angebotstransparenz. Ähnlich wie der Trend zum Teilen, steigt somit auch die Nachfrage nach Miet- und Leasing-Angeboten in der breiten Masse. Mit Furniture-as-a-Service für Endkunden erreicht dieser Trend nun auch in die Möbelindustrie. USA macht es uns vor, wie das Sofa auf Zeit zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell werden kann. Nun greift Lyght Living aus Berlin den Markt an und steht dabei in Konkurrenz mit großen Playern wie IKEA oder Otto Now. Mit Stationen bei Zalando, N26 auch idealo bringen die Gründerinnen bereits umfassende Erfahrung aus verschiedenen Unternehmen mit.

Lesen sie den Artikel hier weiter
Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
BerlinUSAZalandoMobilitätN26


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel