DAX+0,36 % EUR/USD-0,19 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-0,15 %

APPLE IM FOKUS Apfel auf Abwegen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.09.2019, 08:35  |  2705   |   |   

CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple reißt seine Kunden nicht mehr vom Hocker: Bei der Präsentation der Neuheiten am Dienstag stellte Firmenchef Tim Cook zwar interessante Kamera-Funktionen vor, doch bahnbrechende Überraschungen gab es nach Meinung von Analysten nicht. Die iPhone-Verkäufe gehen seit Monaten zurück, und der Aktienkurs erholt sich noch von seinem Absturz Ende vergangenen Jahres. Wie lautet die Strategie des Tech-Riesen aus Kalifornien? Was in Cupertino los ist, was die Analysten sagen und wohin sich die Aktie entwickelt:

WAS BEI APPLE LOS IST:

Apple mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Apple steigt...
Ich erwarte, dass der Apple fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Früher machte das Unternehmen mit dem Apfel-Logo die Massen verrückt. Fans campierten vor den Apple Stores, um als erste das neueste iPhone in Händen zu halten. Das Schlangestehen gehörte zum guten Ton für eingefleischte Liebhaber. Der Hype hat abgenommen, und das hat einen Grund: Der Konzern entwickelt seine Produkte zwar konsequent weiter, echte Überraschungen gibt es allerdings nicht mehr. So auch bei der Präsentation am Dienstag: drei neue iPhones mit besseren Kameras, widerstandsfähigerem Glas für die Displays, eine neue Apple Watch, bei der das Display dauerhaft eingeschaltet ist, und ein iPad mit größerem Bildschirm.

Vor zwölf Jahren hatte der damalige Chef und Firmengründer Steve Jobs das erste iPhone präsentiert - damals eine mobile Revolution. Später kamen das iPad und zuletzt 2015 die Apple Watch hinzu. Seitdem ist es ruhiger geworden. Die neue Strategie geht wohl in eine andere Richtung: weg von Innovationen in Sachen Hardware, hin zu Online-Diensten und Abo-Modellen. Erst in diesem Jahr startete Apple ein Online-Portal für Zeitungen und Zeitschriften und brachte dazu seine eigene Kreditkarte heraus. Noch in diesem Herbst kommt der neue Streaming-Dienst "Apple-TV+", der Netflix Konkurrenz machen soll, aber mit 4,99 Euro pro Monat in Deutschland deutlich günstiger sein wird. Netflix verlangt mindestens 7,99 Euro. Am Dienstag kündigte Apple auch den Start des Spiele-Abos Arcade mit exklusiven Inhalten an.

Der Konzern sorgt vor, während die Einnahmen beim iPhone zurückgehen. Das Telefon ist zwar nach wie vor das wichtigste Apple-Produkt, sein Anteil am Geschäft sinkt aber. Waren es einst rund zwei Drittel, macht der Umsatz mit Smartphones jetzt nur noch etwa 50 Prozent aus. Nach Berechnungen der Marktforschungsfirma Canalys verkaufte Apple im vergangenen Quartal 36 Millionen iPhones und damit 13 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3
Der Analyst erwartet ein Kursziel von 225,80$, was einem Rückgang von -4,27% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
Übernehmen
Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
WerbungDisclaimer

Diskussion: Microsoft - wann wieder up??

Diskussion: Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch?
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroDollarChinaAnalystenSmartphone


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel