checkAd

Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch?

eröffnet am 18.01.05 13:14:58 von
neuester Beitrag 21.05.22 14:04:28 von

ISIN: US0378331005 | WKN: 865985 | Symbol: AAPL
140,52
$
25.05.22
Nasdaq
+0,11 %
+0,16 USD

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 4866

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.05.22 14:04:28
Beitrag Nr. 48.651 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.625.450 von NOrdendFelix am 20.05.22 23:57:13Ich würde weniger "nur" die Multiples betrachten, sondern mehr das Umfeld. Ich weiß ehrlich gesagt nicht warum das in den Kurszielen nie berücksichtigt wird, noch dazu wo man doch verlässliche Daten hat.

Situation 2018/2019:
Anfang Oktober 2018: Kurs ~ 58 $
Anfang Jänner 2019: Kurs ~30 $
Anfang April 2019: Kurs ~50$
EPS 2018: 2,98 USD
niedrigstes KGV : ~10

Was war passiert?
Die FED kündigt Zinserhöhungen an und eine Reduktion ihrer Bilanzsumme. Im Jänner 2019 gab es dann eine Umkehr weg von hawkish hin zu dovish.

Quellen:
https://www.stlouisfed.org/open-vault/2018/july/how-fed-redu…
https://www.cnbc.com/2018/10/17/fed-points-to-more-rate-hike…
https://www.cnbc.com/2018/12/19/fed-hikes-rates-by-a-quarter…
https://www.focus-economics.com/countries/united-states/news…

Situation 2021/2022:
von Ende Dezember weg bis März: Kurs max ~180$
20.05. : Kurs 137 $
EPS: 5,61
Derzeitiges KGV : ~24 (basierend auf den Zahlen vom Vorjahr)

Was passiert gerade ?
Dasselbe Spiel wie 2018 - Ankündigung von Zinserhöhungen (diesesmal in größeren Schritten 50 bps)
+ kommende Rezession
+ höchste Inflationsdaten seit Jahrzehnten

Basierend auf den Zahlen und den damit verbundenen Vergleichswerten von 2018 würde es mich nicht wundern wenn Apple in den Bereich 60-80 $ zurückfallen würde. Nachdem Powell derzeit absolut keine Signale zeigt das Tempo, das die Notenbank derzeit geht, zu drosseln, denke ich ist das ein durchaus realistisches Szenario. Zumal man die Vorreiter im Nasdaq ja schon hat (Paypal, Zoom, Block, und viele viele andere)
Apple | 130,44 €
Avatar
21.05.22 02:09:24
Beitrag Nr. 48.650 ()
Warum fragt mich niemand, ob ich Appleaktien mal verleihe
für ein paar Prozent für Monate oder ein Jahr? Ich hätte dazu welche für ein paar Tausend €. Liegt es daran, dass die eine Blackrock mit der anderen Blackrock das unter sich ausmachen?

Schnellrecherche:
In Capital von Christian Kirchner 08.04.2019
Immer wieder geht es am Aktienmarkt um Attacken von Leerverkäufern. Wie kommen die Spekulanten eigentlich an die Aktien?
Sogenannte Leerverkäufer leihen sich Aktien und verkaufen sie am Markt. Das Ziel: Bevor sie die Aktien dem Verleiher wiedergeben müssen, kaufen sie sie am Markt zurück – zu einem niedrigeren Preis. Die Differenz des Verkaufs- und Kaufpreises streichen sie als Gewinn ein.
Woher bekommen sie aber nun diese geliehenen Aktien? Die simple Antwort darauf ist: Die meisten Fonds dürfen laut ihren Prospekten Wertpapiere aus dem Vermögen an Spekulanten verleihen. Dafür kassieren sie eine Leihgebühr, üblicherweise einige Prozent des Aktienwerts. Die Gesellschaften – aktive wie passive – machen davon seit Jahren regen Gebrauch.
Idealerweise eint der Wertpapierverleih auch die Interessen der Fondsanbieter und ihrer Anleger, weil sie sich den Erlös aus der Wertpapierleihe teilen können: Dann verdient sich der Anbieter etwas zu den Gebühren hinzu, und Anleger kommen in den Genuss einer höheren Gesamtrendite, weil ein Teil des Leihertrags dem Fondsvermögen gutgeschrieben wird. Üblich sind hier Regelungen von einem Drittel für den Anbieter, zwei Dritteln für das Fondsvermögen....
https://www.capital.de/geld-versicherungen/leerverkaeufe-wer…

Mein Fazit ist klar: Wer shortet, arbeitet gegen Kleinanleger, weil die nicht verleihen können.
Apple | 137,59 $
Avatar
20.05.22 23:57:13
Beitrag Nr. 48.649 ()
Liquidität in AAPL an der Nasdaq meint insbesondere das average trading volume per day = 97,440,151 Apple shares, auf dem aktuellen Stand heute. Das Tagesvolumen heute betrug 133,033,230 Apple shares, also etwas über Durchschnitt. Shares outstanding sind 16.19B, wobei der Public Float 16.17 B beträgt.—Das aktuelle short interest ist 103.98 M. Man kann auch sagen 0,64% des float sind geshortet, Stand heute.
https://finance.yahoo.com/quote/AAPL?p=AAPL&.tsrc=fin-srch
Die veranschlagten Kursziele von Apple sind ja nicht aus der Luft gegriffen, sondern sind begründet und werden aktuell etwas reduziert aufgrund der Gesamtmarktbedingungen. Heute USD 189.73 ist das Durchschnittskursziel. Es ergibt sich aus der Summe der Institutseingaben. Die Summe macht die Gültigkeit aus. Einzelne Institutsinteressen werde so ausgeglichen.
https://www.marketwatch.com/investing/stock/aapl?mod=search_…
Wenn du also der Meinung bist, dass ein x30 multiple für AAPL zu hoch wäre, solltest du das begründen und dich in den Diskurs der Institute so einschalten. Du musst dich dann mit etwa Katy Huberty und Jim Suva auseinandersetzen in der Diskussion und aufzeigen dass ganz andere Kursziele für Apple anstehen...;-)

Ja, was soll man zur Zeit anderes machen als Marktberichte schauen:

NEW YORK (Dow Jones)--Auch zum Wochenausklang haben die Rezessionssorgen an der Wall Street im Fokus gestanden. Nach einem volatilen Verlauf, mit zeitweise erneut kräftigen Abgaben, konnten sich die Indizes im späten Handel wieder weitgehend erholen. Der Dow-Jones-Index und der S&P-500 drehten sogar leicht ins Plus. Der S&P-500 war zwischenzeitlich in den Bärenmarktmodus gerutscht - definiert durch einen 20-prozentigen Einbruch seit dem jüngsten Hoch. Es dominierten weiterhin die Befürchtungen um eine deutliche Abschwächung der Konjunktur, ausgelöst durch die geplanten Zinserhöhungen der US-Notenbank, um die hohe Inflation in den Griff zu bekommen. Auch der kleine Verfall sorgte für zusätzliche Volatilität.
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2022-05/5611570…
"Wir müssen mehr Beweise sammeln, um die Märkte davon zu überzeugen, dass eine weiche Landung möglich ist", sagte Arun Sai, Multi-Asset-Stratege bei Pictet Asset Management, und bezog sich auf das Ziel der Fed, die Wirtschaft so weit zu verlangsamen, dass die Inflation eingedämmt wird, aber nicht so stark, dass eine Rezession entsteht.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/15491178-banker-u…
https://www.fool.com/investing/2022/05/20/why-apple-stock-po…

Weekend ahead 😎
Apple | 137,59 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.05.22 19:10:16
Beitrag Nr. 48.648 ()
Mit deinem wunderbaren "nervösen" Apple Artikel sehe ich mich erst recht absolut in der Annahme bestärkt, eher Apple Short Positionen in absehbarer Zeit verstärkt bei Kursstärken aufzubauen, als welche dann insgesamt abzubauen.

Und zwar mit der Begründung, dass ich jetzt deutlich bei Apple sehe und verstehe, dass die Short Positionen insgesamt noch gering sind in NYC.

Das bedeutet für mich klares und sicheres Signal und Indiz, dass hier noch mehr DEUTLICH Luft nach oben ist, was das Potenzial und den weiteren Aufbau der Trading Short AAPL Positionen insgesamt betrifft.
Das hätte zur Folge das die Wahrscheinlichkeit eher noch weiter zunimmt, dass AAPL in absehbarer Zeit weiter fallen könnte.
Als das die Apple Aktie überteuert auf hohen Kurs Niveau weitersteigen sollte Richtung Phantasie Kurse !

Des weiteren wäre noch zu erwähnen, dass selbstverständlich und logischerweise die Großinvestoren ( BL, Va., u. Bufft.) zwar bei einer hohen Liquidität, (wie sie ja UNGLAUBLICH bei AAPL vorliegt bei sage und schreibe über 16,41 Mrd. AAPL Stücke) , so gesehen auf den ersten Blick!!! nicht Kurs unterstützend was ausrichten.
Doch das gilt nur solange bis nicht immer mehr der Durchblick und die Erkenntnis bei den AAPL Kleininvestoren reift und durchkommt, das diese Aktie die hohe Kurse nicht rechtfertigen kann.

Denn solange aber durch ständige Apple Kaufempfehlungen aller Banken in Dauer Opti Schleife, die verunsicherten Masse an AAPL Anleger an der hohen AAPL Kurs Preis Stange gehalten werden kann. Wie man es immer wieder in der Vergangenheit gesehen hat.
Solange besteht dann durch weniger ABVERKÄUFE seitens AAPL Papiere, so gesehen auch weniger Druck und Gegenwind für die Großinvestoren, um nicht doch Kurs manipulierend auf die AAPL im Trading Markt (wenn auch nur kurz bis mittelfristig), einzuwirken.
Es ist für sie dann 1000 mal leichter als das wenn im Gegensatz für sie die Welle an AAPL Abverkäufen noch viel größer werden sollte.

Selbstverständlich haben die großen Buffets tiefere Kurs zum einsteigen lieber. Ein Schelm wer böses dabei denkt! :-D
Aber die Liga an Buffets dieser Welt sind bis fast Anschlag Oberkante, so was von NOCH! eingedeckt mit AAPL, dass sie bei einen stärkeren und noch tiefer fallenden AAPL Markt immer MEHR und MEHR in Schwierigkeit kommen könnten.
Wenn sie alle am Ende mehr möglicherweise panisch durch einen engeren AAPL Flaschenhals gleichzeitig rauswollen gehen sollten.

Und die Großinvestoren dieser Welt haben alle und insgesamt gesehen immer nur das eine Ziel,
den Privatanleger möglichst TEURER und ÜBERHÖHTER ihre zuvor billigere Papiere anzudrehen.

Solange die Masse an Privatanlegern (GEPUSHT und GEHYPT durch Fonds u. ETFS) naiv und leichtgläubig genug ist, raffgierig wegen Aussicht auf Profit dieses abgekartetes Spiel der institutionellen Investoren mitzumachen, dann sind nach oben gerichtete AAPL Fahnenstangen Charts leichter möglich und erklärbar.
Was man in der Vergangenheit sah. Selbstverständlich hauptsächlich auch geschuldet wegen der Überflutung des billigen Geldes, was sich als Liquiditätsüberschusses im Aktien Markt manifestiert.

Wenn jetzt aber ENDLICH ein größeres Umdenken im Verhalten aller AAPL Investoren stattfinden sollte, wonach es so langsam auch scheinbar auch aussieht, wegen den immer mehr bröckelnden AAPL Kursen, dass die Apple Aktie bei einer Börsenbewertung des immer noch fast 8!!! fachen des damaligen Umsatzes liegt, dann kann dieses aufgebaute Apple Schneeballsystem aller Investoren mächtig zusammenbrechen!
Und zwar bis zu dem Punkt, wo man wieder FAIERER Apple Börsenbewertung zu sehen bekäme.

Und meiner persönlichen Meinung nach sind wir noch lange, lange nicht, trotz ständigen Apple Car Marktgeschreis.

Wünsche allen Fans des Apple Short Gehens, die vielleicht irgendwann immer mehr und mehr werden könnten ein "netten" Wochenausklang! .-D
Apple | 133,66 $
Avatar
20.05.22 00:31:14
Beitrag Nr. 48.647 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.615.778 von Dampflok1 am 19.05.22 20:54:29BofA raises iPhone estimates, trims Apple price target to $200 » thefly.com. . .OK, von heute. Als ein Beispiel: Ich meine, der aktuelle consensus – von heute – ist immer noch bei USD 190.20.—Aus den Erfahrungen der letzten 8 Jahre kann man sagen, dass der consensus ziemlich verlässlich ist.

Ja gut, aktuell sieht es so aus: NEW YORK (dpa-AFX) - Nach dem Ausverkauf am New Yorker Aktienmarkt zur Wochenmitte haben sich die Indizes am Donnerstag mit einer Stabilisierung schwer getan. Letztlich hielt der Druck auf die Kurse an. Die Sorgen, dass die starken Preissteigerungen und steigende Zinsen Unternehmen wie Verbraucher immer mehr belasten, scheinen sich am Markt durchzusetzen. Konjunkturdaten vom Donnerstag passten in dieses Bild. Das Geschäftsklima in der Region Philadelphia etwa trübte sich im Mai überraschend deutlich ein. Zudem gingen die Hausverkäufe im April stärker zurück als erwartet. https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2022-05/5610467… . . . Inflation, Konjunktur, Corona in China, Ukraine-Konflikt, wie soll hier ein positives sentiment aktuell aufkommen?

So now what? Bulls must keep an eye on the $138 zone. This level was the high in the summer of 2020 when Apple rallied on its stock split and resistance until mid-2021 when Apple finally broke out over it. Then it was support in the fourth quarter.

If Apple stock doesn't bounce, then it opens the door down to the low-$130s. That’s where we find the 38.2% retracement from the 2022 high down to the March 2020 Covid low. It’s also where we find the 161.8% downside extension from the March high to the first-quarter low. https://www.thestreet.com/investing/buy-the-dip-in-apple-aap… Below that and the low- to mid-$120s could be on the table. For now though, we wait to see how Apple handles the $138 zone.

USD-138-Zone ist heute gerissen:-)

@pickuru : starker Artikel, erneut!, auch die passenden Bilder: wie ist das mit der Bewertung von AAPL? Wir waren schon auf PE ratio 40, jetzt zurückgekommen in die unteren 20er, man würde sagen, in der aktuellen Gesamtmarkt-Situation passt das, Apple trading at a premium anyway, selbst jetzt noch, man muss sagen, das interessiert die institutionellen Profis wenig, ein x30 multiple wird für AAPL akzeptiert, in der Aussicht, dabei zu beachten die Entwicklung von AAPL hin zu einer services und software company, neben tech.—Bezüglich automotive –offen—geht man sogar aus von multiple35 mit USD250 target, das ist aber echte Zukunftsmusik:-), gerade auch in der aktuellen Weltsituation.

Burry hat erneut cool geshortet, gleichwohl ist die short Masse winzig, wie überhaupt die short Positionen im AAPL trading insgesamt vernachlässigbar gering sind in NYC. . .auch stimmt es nicht – @naturfan2 –, dass BlackRock, Buffett und andere hier die Kurse künstlich hochhalten: das geht gar nicht bei Apple, da die Liquidität zu groß ist . . . Buffett hat lieber tiefe Kurse zum Kaufen, andere auch:-) selbst Apple kann mit seinen Aktienrückkäufen den Kurs nicht steuern—allenfalls ganz kurzfristig—be sure that Tim knows this:-)

Ich mache noch mal ein aktuelles pic von heute: AAPL hat Nasdaq ganz schön ausperformt. Gleichwohl ist das alles insbesondere Gesamtmarkt zur Zeit, schon sonst auch, Apple nuanciert nur den Gesamtmarkt in die eine oder andere Richtung.
Apple | 137,35 $
Avatar
19.05.22 20:54:29
Beitrag Nr. 48.646 ()
Apple liegt im Moment an einem starken 10 Monats Support. Backtest auf 157$ wäre machbar.
Apple | 138,46 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.05.22 20:47:45
Beitrag Nr. 48.645 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.615.178 von Dampflok1 am 19.05.22 19:38:01
Falls du M.B. meinst. Meine Vermutung ist, dass er entweder ausreichend Gewinne schon mit Tesla Short gemacht.

Oder als Großinvestor Angst hat vor den heißen Eisen des Short Squeeze.
Wo man sich sehr übelst die Finger verbrennen kann als Großinvestor.

Ist schon übrigens auch bei Tesla mehrfach vorkommen.

Ich persönlich sehe im Apple Short noch gewaltigeres Potenzial als bei Tesla nach unten.

Ach, übrigens danke noch mal für deine mir damals Mut machenden Worte: Ich solle geduldig bleiben mit Apple Shorts, dass irgendwann der schwere Apple Tanker sich "abwärts" drehen wird für uns.

Nun endlich scheint er sich langsam, aber sicher wirklich immer mehr abwärts zu bewegen.

Wenn vielleicht noch mit sehr angezogener Bremse und verhaltender Schubkraft.

Das kann sich jedoch schneller ändern und an Fahrt nochmals gewinnen.

Wenn dann noch mehr solche größeren Adressen wie z.B. M.B. auf den fahrenden Apple Short Zug immer mehr aufspringen sollten.

Vielleicht ist das hoffentlich erst der Anfang.

Was ich mir sehr sehnlichst als Apple Shorter erwünsche und erhoffe, wegen der ganzen brutalen Übermacht der Blackrocks , Vanguards und Buffets.

Dann würde die Apple Short Truppe immer größer und mächtiger werden.

Was zur Folge hätte, das dann so noch mehr Druck auf den blubbernden Apple Dampf Kessel aufkommen würde. Hip Hurra! :-D

(Wie hoffentlich die Nato durch die sehr für uns alle wichtigen militärischen Beitritte von Finnland und Schweden!) :-D
Apple | 137,99 $
Avatar
19.05.22 19:38:01
Beitrag Nr. 48.644 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.614.719 von naturfan2 am 19.05.22 18:41:47Japp.
Apple | 137,46 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.05.22 18:41:47
Beitrag Nr. 48.643 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.614.611 von Dampflok1 am 19.05.22 18:27:04
Zitat von Dampflok1: Wieso hat er den seine Puts bei Tesla aufgelöst?


Servus, wen meinst du ? Michael Burry?
Apple | 139,07 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.05.22 18:27:04
Beitrag Nr. 48.642 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 71.614.506 von naturfan2 am 19.05.22 18:16:52Wieso hat er den seine Puts bei Tesla aufgelöst?
Apple | 139,62 $
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 4866
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch?