DAX-0,20 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,48 % Öl (Brent)-0,30 %

Ford Charging Solutions Ladestation finden, Elektro-Auto aufladen und Akku-Ladung bezahlen - ganz einfach per App (FOTO)

Nachrichtenagentur: news aktuell
17.10.2019, 14:16  |  82   |   |   
Köln (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

- Navigieren, bezahlen und Vorgänge überwachen: Dank Ford Charging
Solutions können Kunden künftig das größte öffentliche Ladestromnetz
in Europa mit 125.000 Standorten ganz bequem nutzen

- Zum Ford-Konzept gehört auch die Ford Connected Wallbox, die
eine sichere und leistungsstarke Ladelösung für zu Hause bietet

- Das IONITY-Konsortium, das von Ford mitgegründet wurde, will bis
Ende 2020 europaweit rund 400 Schnellladestationen entlang wichtiger
Verkehrswege errichten

- Das angekündigte, vom Ford Mustang inspirierte, vollelektrische
Ford-SUV kann an einer IONITY-Ladestation mit bis zu 150kW innerhalb
von 10 Minuten eine Reichweite von bis zu 93 Kilometer laden

Ford hat sich einer der wichtigsten Fragen der Elektromobilität
angenommen - dem schnellen und bequemen Aufladen von
Elektrofahrzeugen. Dank einem ganzheitlich konzipierten System namens
Ford Charging Solutions, in das auch die FordPass-App integriert sein
wird, können Kunden künftig das größte öffentliche Ladestromnetz in
Europa nutzen. Das Angebot wird durch eine praxisgerechte Ladelösung
für zu Hause ergänzt.

Ford-Kunden werden mit der FordPass-App mühelos mehr als 125.000
FordPass Charging Network-Standorte in 21 Ländern auffinden können,
ihr Elektrofahrzeug laden, bezahlen und die Vorgänge überwachen. Die
Angebote starten im nächsten Jahr, wenn Ford auch mit der
Auslieferung neuer, vollelektrischer Modelle beginnt. Zusätzlich wird
die Ford Connected Wallbox auf dem Markt eingeführt. Diese Ladelösung
für zu Hause kombiniert Ford mit erschwinglichen
FordPass-Gebührentarifen.

"Zu den größten Bedenken von Kunden, die den Kauf eines
Elektrofahrzeugs erwägen, gehörten bislang die Furcht vor einem
leeren Akku und die Schwierigkeit, eine Ladestation zu finden", sagte
Ted Cannis, Director of Global Electrification, Ford Motor Company.
"Indem wir einen komfortablen Zugang zum größten Netz von
öffentlichen Schnellladestationen in Europa anbieten, bauen wir
Barrieren ab und ermöglichen mehr Kunden, in die Welt der
Elektromobilität einzusteigen".

Mit Blick auf Ladelösungen verfolgt Ford eine umfragebasierte
Strategie, nach der Kunden wissen möchten, dass Ladeinfrastruktur zum
Zeitpunkt des Erwerbs von Elektrofahrzeugen tatsächlich existiert.
Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Möglichkeit,
elektrifizierte Fahrzeuge zu Hause aufzuladen.

Plug-in- und Elektrofahrzeuge von Ford werden ab Werk mit einem
Ladekabel ausgeliefert, das auch kompatibel mit gängigen
Haushaltssteckdosen ist. Denn das Aufladen von elektrifizierten
Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroEuropaFordWLTPSUV


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel