DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Wirtschaft / Finanzen JSR-Wochenrückblick KW 47-2019

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
25.11.2019, 03:52  |  8797   |   

Erst dann könnte ein Angriff auf die Allzeithochs starten.

 

Der DAX verlor in der vergangenen Woche rund 0,3 %, auf etwa 13.190 Punkte. Der Dow Jones Index ging um rund 0,5 % zurück und notierte per Handelsschluss am Freitag bei rund 27.888 Punkten. Der Goldpreis steht in Euro relativ unverändert bei 1.326,- Euro, während er in USD rund 4,- USD, auf 1.462,- USD, verliert. Der Silberpreis legt in USD rund 0,2 % auf rund 17,- USD zu. Auch der GoldBugs-Index notiert mit rund 210 Punkten auf dem Niveau der Vorwoche.

 

Der DAX baut derzeit seine überkaufte Marktlage ab. Marktexperten zufolge könnte dieser Prozess noch bis ca. Ende des Monats andauern. Erst dann, so die Experten weiter, könnte ein Angriff auf die Allzeithochs bei 13.600 Punkten starten. Aber auch die amerikanischen Aktienmärkte zeigen sich weiterhin extrem robust. Alle drei großen US-Indizes notieren nahe ihrer jeweiligen Allzeit-Hochs.

 

Und das ist alles andere als selbstverständlich, da eine Einigung im US-chinesischen Handelsstreit noch weiter auf sich warten lässt. Standen die Partner eignen Aussagen zufolge doch schon im Oktober kurz vor einer Einigung, wurde die geplante Unterzeichnung eines möglichen ‚Phase 1-Deals‘ zunächst auf November verschoben. Aber auch der November neigt sich dem Ende zu und Nachrichten gab es zuletzt keine. Für eine weitere Verzögerung für eine Einigung spricht ein Bericht des Fernsehsenders CNBC von Anfang letzter Woche. Demnach plane China bis zu den US-Präsidentschaftswahlen 2020 zu warten, bevor man wieder ernsthafte Gespräche mit den USA aufnehmen werde.

 

Derweil geht die amerikanische Analyse- und Ratingagentur Moody`s fest von einer Wiederwahl Trumps im kommenden Jahr aus. Da die Studie seit 1980 den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen bis auf 2016, da war Hillary Clinton Favoritin, immer richtig vorhergesagt hat, billigen die Marktteilnehmer der Studie Aussagekraft zu. Wie es derzeit ausschaut, könnte wohl nur eine deutliche Eintrübung der US-Wirtschaft, die sich bis in den Geldbeutel der Amerikaner niederschlägt, Trump einen Strich durch die Rechnung machen. Auch wenn viele davon sprechen, scheint eine Rezession derzeit noch nicht in Sicht. Sollte sie wiedererwartend doch kommen, hat die US-Notenbank allerdings noch genügend Mittel, um monetär gegenzusteuern.

 

Es bleibt also mal wieder wie immer spannend. Spannende. Und interessante Meldungen gab es auch wieder von den Unternehmen, über die wir regelmäßig berichten. Die aus Redaktionssicht interessantesten Nachrichten finden Sie hier:

 

Aurania Resources - konkrete Ziele rücken in den Fokus

Lundin Golds Ehrengast, Dr. Keith Barron, entwickelte im Jahr 2006 mit seinem Team das großartige Golddepot.

Lesen Sie mehr.

 

 

Was verrät uns der stark gestiegene Uranpreis?

Ein Zugewinn von rund 10 %, den scheinbar noch niemand auf dem Schirm hat.

Lesen Sie mehr.

 

EnWave unterzeichnet Verträge Pick-One

Der Lizenznehmer ist ein mexikanisches Unternehmen, das gesunde und gutschmeckende Snacks herstellt und vertreibt.

Lesen Sie mehr.

 

IsoEnergy – weiteres Bohrprogramm nach Erfolgreicher Vorarbeit bei steigenden Uranpreisen

Auch mehrere ‚Step-out‘-Bohrlöcher sind geplant. Denn davon gibt es erst bisher nur ein einziges.

Lesen Sie mehr.

 

Endeavour Silver stellt aus betriebswirtschaftlichen Gründen den Betrieb auf El Cubo ein - Fokus liegt auf Terronera

Einige Teile werden Verwendung auf anderen Minen des Unternehmens finden.

Lesen Sie mehr.

 

Aurania exploriert vielerorts

Auch die feldbasierte Gold- und Silberexploration liefert immer mehr Hinweise auf eine signifikante Kupfermineralisierung.

Lesen Sie mehr.

 

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

 

 

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien, noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wider und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 


Aurania Resources Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AktienUSDGoldWertpapiereInternet


Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel