DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

DGAP-News RIB Software SE unterzeichnet einen Phase-II-Auftrag (Nr. 29 / 2019) mit MABA Fertigteilindustrie GmbH // Keine negativen Auswirkungen des Handelskrieges zwischen den USA und China für RIB erwartet

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
12.12.2019, 12:30  |  108   |   |   






DGAP-News: RIB Software SE


/ Schlagwort(e): Vereinbarung






RIB Software SE unterzeichnet einen Phase-II-Auftrag (Nr. 29 / 2019) mit MABA Fertigteilindustrie GmbH // Keine negativen Auswirkungen des Handelskrieges zwischen den USA und China für RIB erwartet








12.12.2019 / 12:30




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




12-Dezember-2019

RIB Software mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der RIB Software steigt...
Ich erwarte, dass der RIB Software fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer



RIB Software SE unterzeichnet einen Phase-II-Auftrag (Nr. 29 / 2019) mit MABA Fertigteilindustrie GmbH // Keine negativen Auswirkungen des Handelskrieges zwischen den USA und China für RIB erwartet



Stuttgart, Deutschland, 12. Dezember 2019. Die RIB Software SE, weltweit führender Anbieter der iTWO 4.0 Cloud Enterprise Plattformtechnologie, gab heute den Abschluss eines Phase-II-Auftrags mit der MABA Fertigteilindustrie GmbH bekannt.



Die MABA Fertigteilindustrie ist ein führender Hersteller von Betonfertigteilen in Österreich. Die Bandbreite reicht von Elementdecken und Doppelwänden über Massivwände bis hin zu innovativen System- und Sonderteilen. Mit rund 400 Mitarbeitern erwirtschaftet das Tochterunternehmen der Kirchdorfer Concrete Solutions rund 80 Mio. Euro.



In 2020 wird nun eine neue hochgradig automatisierte Fertigungsanlage für Sonderteile am Hauptstandort Wöllersdorf errichtet. Gemeinsam mit dem Generalunternehmer Sommer Anlagentechnik GmbH aus Deutschland liefert RIB SAA Software Engineering die komplette Automatisierungstechnik.



Christian Hanser, Geschäftsführer der RIB SAA: "Mit dieser Investition hält die BIM-basierte Automatisierung in einem neuen Produktbereich Einzug und ermöglicht eine deutlich höhere Produktivität. Als starker IT-Partner werden wir die Digitalisierung bei einem führenden Fertigteilproduzenten und langjährigen Kunden konsequent weiter unterstützen."



Die RIB Gruppe betont, dass für RIB keine negativen Auswirkungen aus dem Handelskrieg zwischen den USA und China zu erwarten sind. Der Umsatz von RIB in China liegt bei unter 1% des Gesamtumsatzes, und die niedrige RMB-Währung bietet der RIB Gruppe im Jahr 2020 Kosteneinsparungspotenziale.

Seite 1 von 4
RIB Software Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Diskussion: Rib Software AG seit heute in Hamburg handelbar
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelDeutschlandUSAChinaHandelskrieg


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel