Varta und Wirecard – was nun?

Gastautor: Daniel Saurenz
08.01.2020, 15:54  |  530   |   |   

Börse-Dax-1Liebe Leser, exakt 30 Minuten hatten alle unsere Abonnenten heute früh Zeit, um sich gemütlich nicht weniger als 100% !! Kursgewinn innerhalb von 1 Stunde in einem Varta-Short zu sicher. 8.33 Uhr gab es eine mail von uns mit Begründung und konkreter Empfehlung, short zu gehen. In der WKN JM2WHJ. Den Verlauf sehen Sie hier. Unsere Leser nehmen nun bitte die Gewinne im Schein mit, das haben wir bereits mitgeteilt. Wer ab sofort auch wichtige Informationen schneller und mit konkreter Idee haben möchte, ähnlich wie so oft bei Wirecard zuletzt – und wohl bald wieder – , der muss sich nur für ein Abo unseres Börsendienstes entscheiden. Mehr als das können wir nicht tun,-). PS: Wie man solche Informationen nutzt, wie man Produkte richtig anwendet, wie man Fallen vermeidet, wie man sein Depot managt, wo man handelt, wie man handelt – all das erklären wir auch in unserem großen Trainingstag im Februar, für den sich nun auch Externe zu 399 Euro anmelden können. Melden Sie sich dazu gerne unter info@feingold-research.com , dort erhalten Sie alle konkreten Infos. Beste Grüße -

Euer Team FR

Unsere mail von 8.33h:

Liebe Abonnenten,

 
 
ganz kurzfristig kommt uns eine Abstufung der Commerzbank auf Varta ins Postfach. Wer die Aktie shorten möchte, findet mit der JM2WHJ jetzt auch vor Börseneröffnung das passende Werkzeug. 
 
VAR1 d/G to hold @Coba Chinesische Konkurrenz schläft nicht
 

Varta (VAR1 GY)
We downgrade Varta from Buy to Hold, reiterating our €135 target price. We believe that Varta would have hoped for a better start to 2020. While fundamentally the business is running from strength to strength, a report of an active shortseller uncovered that Chinese companies have successfully broken into several key accounts such as Samsung, Jabra, Sony and JBL. Given the fact that we conducted extensive product research, so far always finding Varta products and publishing on them, we were surprised and had to evaluate on the current status of Varta’s sole supply proposition. Varta  confirmed  to us that they only learned about the situation in December. The Chinese second sources seem to have arisen as the market demand was too strong for Varta to satisfy and its earbud clients seem to have been afraid to lose market share with supply from Varta only. Nonetheless, Varta sees severe patent and IP infringements backed by their respective lawyers. Thus, Varta admonished both their clients  and retailers against these earbuds. Legal steps are taken against the alleged infringement by Chinese  producers EVE and MIC. Management confirmed that they neither lost traction with any of their clients nor lost any client. The strategy of capacity built up will be continued by Varta, momentum and positive margin mix shift are further unfolding. Fundamentally we see no pressure on Varta in the short-term, but whether the new battery suppliers are legitimate or actively infringing Varta’s IP cannot be answered at the moment. Unfortunately that fact alone might stir uncertainty and we rather take a neutral stance until we have more clarity on the situation.

 
 
————————————————————————— 
 
Vielen Dank für ihr Abonnement – bei Fragen und Anregungen antworten Sie einfach auf diese Mail oder schreiben Sie an info@feingold-research.com
 
 


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel