CEO packt aus: Verzehnfachung jetzt mehr als naheliegend!?

Anzeige
Nachrichtenquelle: bullvestor
13.02.2020, 09:31  |  22595   |   

+++ 1.000% +++ Dividende +++ 800.000 Unzen Produktion 2019 +++ Milliardenwert +++ 90 Tage +++

Was der CEO dieses Unternehmens soeben in einem Interview des Fondsmanagers und Vermögensverwalters Joachim Brunner verlautbaren lässt, wird sich wohl ganz erheblich auf die aktuelle Kursentwicklung auswirken. Brunner selbst hält auch Aktien in diesem Unternehmen.

Der kürzlich verlautete und wirklich spektakuläre Deal wirft ein paar Fragen auf. Warum „verschenkt“ quasi ein Staatsunternehmen einen Wert von fast 1 Milliarde Dollar gegen ein paar Aktien?

AJN RESOURCES INC.*

WKN: A2JN3M, CSE: AJN

Dahinter steckt ein ausgefeilter Masterplan, den Klaus Eckhof und die Manager von Société Minière de Kilo-Moto SA (SOKIMO), einer staatlichen Gesellschaft der Demokratischen Republik Kongo (DRC), gemeinsam entworfen haben.

Klaus Eckhof ist der Entdecker der Kibali-Goldmine, einer der größten und wohl auch profitabelsten Goldminen in Afrika. 45% der Kibali-Mine befinden sich im Eigentum von Barrick Gold, 45% gehören Anglo Gold Ashanti und 10% gehören eben Société Minière de Kilo-Moto SA.

Der Wert dieser 10%igen Beteiligung an der Kibali-Mine, die jährlich über 800.000 Unzen Gold fördert, muss auf ca. 620 – 995 Mio. CAD festgelegt werden (gleich mehr dazu im Haupttext). Warum also sollte AJN Resources um Gottes Willen in der Lage sein, diesen Anteil für ein paar Aktien zu erwerben!? – Das macht doch gar keinen Sinn, oder etwa doch?

Lauschen Sie den Worten von Klaus Eckhof und wirklich ALLES wird klar (Interview in Deutsch)!

Joe Brunner im Interview mit Klaus Eckhof, CEO AJN Resources
 
  • Zusammenarbeit mit SOKIMO, um den ganzen Norden zu entwickeln (DRC).
  • Der Grund der geplanten Einbringung ist, dass SOKIMO ihre Anteile an verschiedenen Goldprojekten im Prinzip nicht monetisieren kann.
  • Nach dem Regierungswechsel in DRC war es möglich, diese Vereinbarung zu schließen.
  • 20 Mio. Finanzierung – Investoren stehen Schlange.
  • Circa 4 Mrd. Inbetriebnahmekosten der Kibali-Mine bereits so gut wie abbezahlt.
  • Dividenden von Kibali an SOKIMO vielleicht schon in diesem Jahr?
  • Cashflow aus der Kibali-Mine 40 Mio. USD für SOKIMO?
  • Auf jeden Fall Dividenden an die Aktionäre ausschütten.


INTERVIEW-FAZIT:

Ich finde diese Idee von Sokimo mehr als nur genial und sie könnte tatsächlich eine Idee für viele afrikanische Länder sein, die jammern, dass sie vom Rohstoffreichtum ihrer Länder nichts abgekommen. Ich denke, dass Sie meinem Gedankengang folgen können, wenn ich Ihnen diesen erläutere.

Durch die Einbringung der SOKIMO-Assets in AJN Resources, von denen die Kibali-Minenbeteiligung natürlich den größten Wert repräsentiert, wird Klaus Eckhof in der Lage sein, auf einen Schlag sehr viel Explorationskapital aufzunehmen (20 Mio.). Ein Teil der zu erwartenden Gewinnausschüttungen der Kibali-Mine werden dann zusätzlich in die Exploration fließen, was natürlich einem schnellen Wachstum der Ressourcen sehr zuträglich sein wird, was wiederum schnell den Wert dieser heben wird.

Auch das man eine Dividende ausschütten wird, halte ich für so gut wie sicher, denn SOKIMO als Hauptaktionär möchte sicherlich auch von den Gewinnausschüttungen der Kibali-Mine profitieren.

Quelle: Barrick Gold Jänner 2020


Was liegt also für SOKIMO näher, als die Geschicke in Klaus Eckhofs Hände zu legen, der die Kibali-Mine mit seiner Moto Goldmines entdeckt hat, bis diese schließlich von Randgold übernommen wurde. Randgold wurde eben wegen dieser Mine von Barrick Gold übernommen. Dieses Szenario kann sich auch aufgrund des Goldreichtums des Gebietes gerne ein zweites und drittes Mal wiederholen. Die Profiteure einer solchen Entwicklung werden nicht nur SOKIMO, sondern auch die Aktionäre von AJN Resources sein.

AJN ist derzeit mit nicht einmal 15 Mio. CAD bewertet, und dies mit der wohl definitiven Chance auf einen Milliardenwert, ohne dass das Unternehmen nur einen Meter bohren oder einen Dollar in die Projekte investieren muss!

MEINUNG AUTOR

DIE ORIGINAL NEWS:

AJN Resources Inc. Enters Gold Province in The Democratic Republic of Congo (“DRC”)

AJN Resources beabsichtigt (MOU) durch die Ausgabe von Aktien von der staatlichen Bergbaugesellschaft der Demokratischen Republik Kongo, der Société Minière de Kilo-Moto SA (‘SOKIMO’), sechs Projekt-Beteiligungen im Goldsektor zu erwerben, die alle den „carried“ Status haben.

Als Hauptasset ist sicherlich die 10%ige Beteiligung an der größten Goldmine Afrikas, der Kibali Mine, die jährlich über 800.000 Unzen Gold fördert. Der Wert muss auf 620 – 995 Mio. CAD festgelegt werden (gleich mehr dazu).

Wichtig: „Carried“ bedeutet, dass der Inhaber dieses Anteils kein Kapital investieren muss und nach der Inbetriebnahme nur noch Gewinn ohne jeglichen Aufwand einstreift.


DIE BETEILIGUNGEN IM EINZELNEN:

10% AN DER PRODUZIERENDEN (+800.000 UNZEN PRO JAHR) KIBALI-GOLDMINE (+17 MIO. UNZEN RESSOURCE)

45% dieser Goldmine gehören Anglo Gold und 45% gehören Barrick Gold! Über 810.000 Unzen hat die gesamte Mine im Jahr 2019 produziert, aber das soll noch nicht der Gipfel sein (Quelle Barrick Gold). Die gigantische Kibali-Goldmine geht direkt auf die Explorationsarbeiten von Moto Goldmines (Übernahme durch Randgold) zurück, deren Geschicke Klaus Eckhof, jetzt CEO von AJN Resources, über Jahre lenkte.

Der Wert der 45%-Beteiligung an der Kibali-Mine von Randgold (wurde von Barrick Gold übernommen) wurde im Jahr 2016 auf 2,1 Milliarden USD geschätzt (Quelle Reuters)!

Eigentlich könnte ich jetzt schon mit dem Schreiben aufhören, denn man braucht kein Rechenkünstler zu sein, um herauszufinden, dass die 10%-Beteiligung allein einen Wert von 467 Mio. USD (620 Mio. CAD) – durch den „Carried“ Status höchstwahrscheinlich noch wesentlich mehr, da, wie bereits gesagt, der Besitzer dieser 10% keinen Cent zum weiteren Ausbau der Mine beitragen muss! Ich würde den Wert sogar auf 700-750 Mio. USD (930-995 Mio. CAD) schätzen.

Geht man die Bewertung über die jährlich produzierten Unzen an, so würden auf diesen Anteil rund 81.000 Unzen entfallen – ein Wert von 125,6 Millionen USD (166,7 Mio. CAD).

Rechnet man mit einem Produktionspreis von 800 Dollar (US) pro Unze und einer steuerlichen Belastung der Gewinne von 30%, so bleiben für AJN Resources ca. 40 Mio. USD Reingewinn pro Jahr übrig.

Anglo Gold und Barrick, die „Partner“ der Kibali-Mine haben ein KGV von rund 40, was auch auf AJN Resourcen anzuwenden wäre. Dies würde sogar einen unfassbaren Wert von 1,6 Milliarden USD (2,1 Mrd. CAD) bedeuten (nach der Amortisierung der Inbetriebnahme-Investitionen).

Aus dem Boden gestampft: die Kibali-Mine in DRC


30% AM KIBALI SOUTH-PROJEKT

Das Kibali South-Projekt befindet sich 2,5 km südwestlich der Kibali-Goldmine, die vom Explorationsgebiet der Kibali-Mine umgeben ist. Eine historische nicht JORC / NI 43-101-konforme Mineralressource wurde auf 28 Mt bei 1,63 g / t Au für 1,5 Moz geschätzt (Quelle Barrick Gold Seite 328)-

30% AM ZANE KODO-PROJEKT

Barrick Gold schreibt über dieses Projekt: Das Explorationsprojekt Zani Kodo liegt ca. 60 km von der Kibali-Mine entfernt. Es ist jedoch eine bedeutende regionale Lagerstätte, die sich in einer mit Kibali vergleichbaren geologischen Umgebung befindet. Im September wurde eine Ressourcenschätzung veröffentlicht, die 6,3 Mt mit 3,25 g / t Gold für 659.000 Unzen „indicated“ und 3,0 Mio Unzen Gold „inferred“ enthielt.

Je tiefer man gräbt, desto höher die Mineralisierung: 24m mit 10,08g/t Au.

30% AM NIZI-PROJEKT

Das Nizi-Projekt, das früher als König Leopold-Goldmine bekannt war, ist ein stillgelegtes unterirdisches Goldprojekt mit einem Schwerpunkt auf bis zu sieben bekannten großen Quarzgoldadern. Die Mine wurde zwischen 1913 und 1931 für etwa 12 Jahre intermittierend betrieben. In dieser Zeit sollen 1,54 Mio Unzen mit einem durchschnittlichen Goldgehalt von 30g/t gefördert worden sein (Quelle). Dies wird auch durch jüngste Bodenproben bestätigt, die Werte bis 34 g/t Gold zeigten.

Stargeologe Klaus Eckhof – DRC Spezialist


35% AM GIRO GOLD-PROJEKT

Das fast 500 km² große Giro-Goldprojekt wird derzeit von Armani Gold exploriert und liegt 35 km westlich der Kibali-Mine.

35% AM WANGA (TENADO) PROJEKT

Die restlichen 65% des 1400 km² Projektes, werden von der Wanga Mining Company SARL gehalten. Historisch wird von Goldgehalten bis 27 g/t berichtet.

FAZIT:

Ja, es ist ein MOU und der Deal ist noch nicht in trockenen Tüchern, aber wenn er gelingt, werden Sie mit dieser Aktie Geld scheffeln wie kaum zuvor. Für die Umwandlung des MOU in eine definitive Vereinbarung werden im Erfolgsfall 90 Tage als Frist anberaumt.

Wenn man davon ausgeht, dass der Kurs der AJN Resources-Aktie durch die Bekanntgabe dieses spektakulären Plans zumindest auf 1,00 Dollar steigen wird und die geplante 20 Mio. Dollar-Finanzierung (CDN) zu diesem Preis stattfindet, dann sind gesamt erst 40 Mio. Aktien ausgegeben. Für die Übernahme der Anteile will SOKIMO 60 Mio. Aktien und zwei Sitze im Direktorium von AJN Resources. Gesamt wird das Unternehmen dann 100 Mio. Aktien ausgegeben haben.

Nimmt man nur das Hauptasset für die Bewertung her, nämlich die 10%ige Kibali-Beteiligung, deren Wert irgendwo zwischen 620 Mio. CAD und fast 1 Milliarde CAD liegen sollte (wie oben erläutert), dann erhält man einen wirklich spektakulären Aktienkurs von unfassbaren 6,2 CAD – 10,0 CAD. Nach der Amortisierung der Inbetriebnahme-Investitionen der Kibali Mine, bei Gewinnausschüttungen wäre sogar ein Preis von bis zu 21,00 CAD vorstellbar.

Wenn Sie glauben, dass Klaus Eckhof diesen spektakulären Deal durchziehen kann, dann MÜSSEN Sie diese Aktie unverzüglich kaufen!

MEINUNG AUTOR

 

Ihr

Helmut Pollinger

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei bullVestor definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Börsennewsletter

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei bullVestor vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von bullVestor für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von bullVestor dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der bullVestor-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der bullVestor-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch bullVestor veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von bullVestor enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den bullVestor-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in der besprochenen Aktie einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit dem besprochenen Unternehmen und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von bullVestor ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag der besprochenen Unternehmen.

Impressum:

bullVestor Medien GmbH
Gutenhofen 4
4300 St. Valentin
Österreich
Tel: +43 7435 54077-0

Firmenbuchnummer: FN275279y
Geschäftsführer und 100% Eigentümer: Helmut Pollinger
Gerichtstand: St. Pölten
kontakt[at]bullvestor.at

– Werbung –

AJN Resources Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Goldminen AfrikaDollarUSDCannabisQuartalszahlen


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
25.02.20