Hoher Puffer Deutsche Telekom mit 30% Sicherheitspuffer und 10% Bonuschance

Gastautor: Walter Kozubek
22.05.2020, 09:59  |  169   |   |   

Die Deutsche Telekom-Aktie konnte sich wegen des relativ krisenfesten Geschäftsmodells in den vergangenen Wochen gut behaupten. Mit Bonus-Zertifikaten können Anleger auch dann hohe Renditen erzielen, wenn die Aktie das aktuelle Kursniveau nicht ganz halten kann.

Am 16. März 2020 verzeichnete die Deutsche Telekom-Aktie (ISIN: DE0005557508) bei 10,40 Euro wegen des durch die Corona-Krise verursachten Börsencrashes einen langjährigen Tiefststand. Mittlerweile konnte die Deutsche Telekom-Aktie die Hälfte des Kurssturzes wieder aufholen. In den vergangenen Tagen beflügelte vor allem die Nachricht, dass die Deutsche Telekom vom japanischen Mischkonzern Softbank einen T-Mobile-Anteil im Gegenwert von 20 Milliarden US-Dollar übernehmen werde.

Wegen des relativ krisenfesten Geschäftsmodells und der eher positiven Einschätzung des Softbank-Deals empfehlen Experten in ihren neuesten Analysen die Deutsche Telekom-Aktie mit Kurszielen von bis zu 20,30 Euro (UBS) zum Kauf. Auch die etwas besser als erwartet ausgefallenen Zahlen für das erste Quartal könnten sich unterstützend auf den Aktienkurs auswirken.

Anlage-Idee: Für Anleger, die mit Hilfe der Deutsche Telekom-Aktie auch dann zu positiver Rendite gelangen wollen, wenn die Aktie in den nächsten Monaten sogar wieder das im März verzeichnete Tief erreicht oder leicht unterschreitet, könnte eine Investition in Bonus-Zertifikate mit Cap interessant sein.

Unabhängig von Dividendenzahlungen, wird der direkte Kauf der Deutsche Telekom-Aktie nur bei einem Kursanstieg der Aktie für positive Rendite sorgen. Mit Bonus-Zertifikaten mit oder ohne Cap können Anleger nicht nur bei einem Kursanstieg der Aktie, sondern auch bei stagnierenden oder fallenden Kursen zu einer Jahresrendite im Bereich von zehn Prozent gelangen.

Die Funktionsweise: Wenn die Deutsche Telekom-Aktie bis zum Bewertungstag des Zertifikates niemals die Barriere bei 9,50 Euro berührt oder unterschreitet, dann wird das Bonus-Zertifikat mit Cap am 26 März 2021 mit dem Höchstbetrag in Höhe von 15,40 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten: Beim Société Générale-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN: DE000SR85D12) auf die Deutsche Telekom-Aktie befinden sich der Bonuslevel und Cap bei 15,40 Euro. Der Cap definiert den maximalen Auszahlungsbetrag des Zertifikates. Die bis zum Bewertungstag, dem 19 März 2021, aktivierte Barriere liegt bei 9,50 Euro. Beim Deutsche Telekom-Aktienkurs von 13,59 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 14,11 Euro kaufen.

Die Chancen: Da das Zertifikat derzeit mit 14,11 Euro zu bekommen ist, ermöglicht es in zehn Monaten einen Bruttoertrag von 9,14 Prozent (=10,80 Prozent pro Jahr), wenn der Aktienkurs bis zum Bewertungstag niemals um 30,10 Prozent auf 9,50 Euro oder darunter fällt.

Die Risiken: Berührt die Deutsche Telekom-Aktie bis zum Bewertungstag die Barriere bei 9,50 Euro und die Aktie notiert am Bewertungstag unterhalb des Caps, dann erhalten Anleger für jedes Zertifikat eine Telekom-Aktie in ihr Depot geliefert. Verkaufen Anleger die zugeteilten Aktien unterhalb von 14,11 Euro, dann wird das Investment – vor Spesen – einen Verlust verursachen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Deutsche Telekom-Aktien oder von Anlageprodukten auf Deutsche Telekom-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAnlegerAktienCapDeutsche Telekom


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel