DGAP-News Joh. Friedrich Behrens AG: Stabile Entwicklung mit leichtem Umsatzplus im ersten Quartal 2020

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
25.05.2020, 09:00  |  128   |   |   






DGAP-News: Joh. Friedrich Behrens AG


/ Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung






Joh. Friedrich Behrens AG: Stabile Entwicklung mit leichtem Umsatzplus im ersten Quartal 2020








25.05.2020 / 09:00




Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Corporate News



Behrens AG: Stabile Entwicklung mit leichtem Umsatzplus im ersten Quartal 2020



- Ergebniskennzahlen gegenüber Vorjahr verbessert



- Ausblick auf das Gesamtjahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie verhalten



Ahrensburg, 25.05.2020: Die Joh. Friedrich Behrens AG, einer der europaweit führenden Hersteller von Druckluftnaglern und Befestigungsmitteln, weist im ersten Quartal 2020 ein leichtes Umsatzwachstum um 0,1 % auf 31,3 Mio. Euro (Vj. 31,2 Mio. Euro) und eine insgesamt zufriedenstellende Entwicklung aus. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres konnte die Behrens-Gruppe damit die eigene Planung einhalten. Die Segmente Deutschland, USA und der Export haben dabei die eigenen Erwartungen übertroffen, BeA UK, Frankreich und Italien lagen etwas darunter. Die Ende 2019 neu gegründete BeA Australia Pty Ltd. hat das operative Geschäft des bisherigen Handelspartners Active Fasteners planmäßig Mitte Februar 2020 übernommen und ist erfolgreich in das Jahr 2020 gestartet.



Die Materialaufwandsquote konnte im ersten Quartal bei einem Materialaufwand von 18,5 Mio. Euro auf 58,4 % verbessert werden (Vj. 58,7 %), die Rohertragsquote wurde auf 41,6 % gesteigert (Vj. 41,3 %). Die Personalaufwendungen verringerten sich im ersten Quartal um 0,2 Mio. Euro auf 5,9 Mio. Euro und liegen damit im Rahmen der eigenen Erwartungen. Die Personalaufwandsquote bezogen auf die Gesamtleistung verringerte sich auf 18,7 % (Vj. 19,3 %). Die Quote der sonstigen betrieblichen Aufwendungen bezogen auf die Gesamtleistung sank um 0,7 Prozentpunkte auf 15,6 % (Vj. 16,3 %). Darüber hinaus fielen im ersten Quartal Sonderaufwendungen in Höhe von 0,1 Mio. Euro für die in 2020 geplante Anleiheemission an. Einen Sondereffekt gab es bei den Währungskursverlusten, die aufgrund der Corona-Krise und der Schwäche von schwedischer und norwegischer Krone, britischem Pfund und australischem Dollar gegenüber dem Euro, Ende des ersten Quartals 2020 deutlich angestiegen sind.

Seite 1 von 5
Joh. Friedrich Behrens Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
03.07.20