Anlegerverlag Nel ASA: Wer jetzt nicht kauft, ist selber Schuld!

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
01.06.2020, 18:47  |  1494   |   |   

Was ist hier denn los? Während ein Großteil der Deutschen vermutlich das schöne Wetter genossen haben dürfte, schickt sich Nel ASA an, einen oder besser den Rekord zu knacken. Zwar ist der Börsenhandel heute ausgesetzt, doch die Indikationen bestätigen: Nel ASA springt heute in die unmittelbare Nähe seines Allzeithochs!

Anleger-Tipp: Jetzt nachdem die Corona-Pandemie abklingt, rücken Wasserstoff-Aktien wieder in den Fokus. Wir haben genau analysiert, wo die größten Gewinnchancen winken. Hier können Sie die Studie herunterladen.

Am 19. Februar – dem Tag vor Corona – notierte Nel ASA bei 1,47 Euro. Anschließend halbierte sich der Kurs des Wasserstoffherstellers. Zwischen Mitte März und Mitte April folgte dann die erste große Aufholjagd, die den Kurs wieder über die Ein-Euro-Marke zurückhievte. Seit Ende Mai läuft nun der zweite Rallyeschub, die den Kurs am Freitag auf 1,38 Euro beförderte. Heute im außerbörslichen Handel liegt die Notierung sogar bei 1,41 Euro.

Nel ASA ist der vielleicht prominenteste Vertreter der Wasserstoff-Branche, die sich anschickt, Lösungen für saubere Energie zu entwickeln. Sollte es Nel, Ballard Power & Co. gelingen, könnte das ein wichtiger Schritt in Richtung zum Stop des Klimawandels sein.

Fazit: In unserem brandaktuellen Sonderreport lesen Sie alles zu den großen Gewinnchancen der Wasserstoff-Aktien. Welche Aktie geht jetzt durch die Decke? Hier kostenfrei lesen. 



Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAnlegerAktienWasserstoffBörsenhandel


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel