Nova Sedes Wohnungsbau eG Investieren in Immobilien – transparent und mit fairen Gebühren

Anzeige
Gastautor: w:o Gastbeitrag
01.07.2020, 16:24  |  251   |   

Transparenz in Gebührenfragen – das fordern immer mehr Privatanleger vor der Entscheidung für eine Geldanlage. Die BaFin-geprüfte Nova Sedes Wohnungsbau eG will Vorreiter unter den Wohnungsbaugenossenschaften werden und setzt auf maximal transparente Kostenstrukturen.

In den meisten Wirtschafts- und Finanzbranchen spielt der Verbraucherschutz eine zunehmend wichtige Rolle – zu Recht. Noch strikter als für private Unternehmen gilt dies aber für Genossenschaften. Für diese Verbände schreibt das Genossenschaftsgesetz unter anderem die Mitgliedschaft in einem anerkannten gesetzlichen Prüfverband vor, welcher einmal im Jahr eine umfangreiche Prüfung vornimmt und einen Prüfbericht vorlegt. Doch die Nova Sedes Wohnungsbaugenossenschaft geht über die gesetzlichen Erfordernisse weit hinaus. Der Verband aus Neustadt setzt ein klares Zeichen in Sachen Transparenz – vor allem, was das Thema Gebühren und Kosten betrifft. Statt undurchsichtige Konditionen zu schaffen steht Nova Sedes für eine nachvollziehbare Gebührenpolitik und geht mit diesem Schritt weit über die Anforderungen des Genossenschaftsgesetzes (GenG) hinaus. So hat sich die Genossenschaft zum Beispiel auf der Personalversammlung 2019 entschieden, das Thema Gebühren (Agio, Abschlussgebühren usw.) explizit in die Satzung aufzunehmen – ein klares Alleinstellungsmerkmal gegenüber traditionelleren Verbänden in der Branche. Und ein Vorteil für jeden Bürger, der sich für eine Mitgliedschaft entscheidet und mit sicherem Gefühl eine Geldanlage in Immobilien über die Genossenschaft tätigen möchte.
 

 

 

 

BaFin-geprüfter Verkaufsprospekt und VIB bei Nova Sedes


Entscheidend für die Faktoren Vertrauen und Transparenz ist nach Erfahrungen vieler Privatanleger, dass das Handeln und die Grundsätze eines Finanzdienstleisters von offizieller, unabhängiger Seite geprüft werden. Nach den Erfahrungen der Finanzkrise 2008/2009 sind diese Erwartungen umso wichtiger geworden. Diese Begutachtung übernimmt in Deutschland im Finanzbereich die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Deswegen wurde der Verkaufsprospekt sowie das dazugehörige Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) der Nova Sedes Wohnungsbau eG durch die BaFin untersucht und schließlich zum 20. Dezember 2019 gemäß Vermögensanlagengesetz gebilligt. Die zugrundliegende Checkliste umfasst nicht weniger als 206 Punkte. Konkret bedeutet dies: Verkaufsprospekt sowie VIB stellen für den Interessenten vollumfänglich und formal korrekt sämtliche Informationen bereit, die beim Erwerb von Genossenschaftsanteilen gesetzgeberisch erforderlich sind. Darüber hinaus enthält der Prospekt einen testierten Jahresabschluss sowie einen aufgestellten Lagebericht. Im Ergebnis ist die Nova Sedes Wohnungsbau eG aus Neustadt deutschlandweit die erste Genossenschaft, deren Verkaufsprospekt die Billigung durch die BaFin erhalten hat. Die Neustädter schaffen mit dieser offenen Informationspolitik einen „Präzedenzfall“ und grenzen sich damit klar gegen intransparente Mitbewerber ab, die Informationen zu den Eintrittsgebühren oder dem Agio bzw. den Abschlussgebühren zum Beispiel im „Kleingedruckten“ verstecken.

 

Nova Sedes: Selbstverpflichtung zu maximaler Transparenz

 

Bereits mit der freiwilligen BaFin-Überprüfung setzt die Nova Sedes Wohnungsbau eG ein Signal im Bereich Verbraucherschutz für Vermögensanlagen. Zu diesem Schritt hat sich die Genossenschaft entschieden, weil nur der Privatanleger, der einen vollständigen Zugang zu allen relevanten Informationen über die Verwendung seiner Einzahlungen – und die Höhe der Gebühren wie zum Beispiel des Agio – hat, Chancen und Risiken einschätzen und auf seine persönlichen Anlageziele hin prüfen kann. Der Interessent kann die allgemeinen vertraglichen Bestimmungen, den Verkaufsprospekt, das Vermögensanlagen-Informationsblatt sowie die Satzung seitdem online einsehen oder als PDF herunterladen und sich über die Details der Vermögensanlage sowie Modalitäten der Mitgliedschaft jederzeit eigenständig informieren.


 

Eine Wohnungsbaugenossenschaft als Vorreiter in Sachen Anlegerschutz


Die umfangreichen Maßnahmen in Sachen Anlegerschutz für Mitglieder der Nova Sedes Wohnungsbau eG sind in Deutschland – unter den Genossenschaften – nach allen Erfahrungen bislang ein Präzedenzfall. Das positive Prüfverfahren durch die BaFin wie auch die Selbstverpflichtung zur maximalen Transparenz hinsichtlich der Abschlussgebühren und Konditionen für neue Mitglieder sollen Kaufinteressenten von Genossenschaftsanteilen der Nova Sedes jetzt und in Zukunft eine fundierte, wohldurchdachte Entscheidung ermöglichen.

 

Weitere Informationen:

Hauptwebsite: https://www.nova-sedes.de
Offizieller Blog: https://www.nova-sedes-aktuelles.de

 

Pressekontakt:

Nova Sedes Wohnungsbau eG
Dr. Roland Schungl

Bahnhofstraße 8
92660 Neustadt an der Waldnaab

Telefon: +49 (0) 9602 939850
Telefax: +49 (0) 9602 9398529

E-Mail: info@nova-sedes.de
WWW: https://www.nova-sedes.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer