Tagesausblick für 01.10.: DAX unverändert. Covestro und ProSiebenSat.1 im Fokus!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
30.09.2020, 17:56  |  413   |   

Nach dem ersten TV-Duell von US-Präsident Donald Trump und seinem Herausforderer Joe Biden sowie durchwachsenen Wirtschaftsdaten aus China starteten die Aktienmärkte zunächst verhalten in den Handelstag. Gute Daten zum Einzelhandelsumsatz in Deutschland und ein positiver ADP-Arbeitsmarktbericht aus den USA stützten die Aktienmärkte im Tagesverlauf. So schloss der DAX® wenig verändert bei 12.825 Punkten und der EuroStoxx®50 bei 3.210 Punkten. Morgen stehen Frühindikatoren aus Europa und der wöchentliche Arbeitsmarktbericht aus den USA zur Veröffentlichung an.

Die Anleiherenditen haben sich nach der Abwärtsbewegung seit Beginn des Monats zunächst gefangen. So verbesserte sich die Rendite für 10jährige Bundesanleihen leicht auf -0,53 Prozent und die Rendite vergleichbarer US-Papiere auf 0,68 Prozent. Bei Gold und Silber blieb es derweil ruhig. Die Musik spielte vielmehr bei Palladium und Platin. Platin steuerte heute die Marke von 900 US-Dollar pro Feinunze an. Berichte über eine Ausweitung der Ölförderung in Libyen und im Iran sowie die anhaltende Corona-Krise drückten heute auf den Ölpreis. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil sackte dabei unter die Marke von 41 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Covestro plant den Geschäftsbereich mit nachhaltigen Beschichtungsharzen von Royal DSM für 1,61 Milliarden Euro zu übernehmen. Investoren reagierten mit einem kräftigen Kursabschlag auf die Nachricht. Die Aktie der Deutschen Telekom zeigte heute einen Rebound und hängt nun an der 10-Tage-Durchschnittslinie. Oberhalb von EUR 14,60 besteht die Chance auf eine Erholung bis zum jüngsten Hoch von EUR 15,50. K+S brach heute aus dem mittelfristigen Abwärtstrend aus. Oberhalb von EUR 6 könnten weitere Kaufimpulse folgen. Die Aktie von ProSiebenSat.1 stieg über die Marke von EUR 10,90. Der Konzernchef sieht eine leichte Erholung der Werbeerlöse. Zudem soll Winsor Medical verkauft werden. VW-Lenker Herbert Diess hält an der aktuellen Prognose für das Gesamtjahr fest und bekräftigte heute auf der Hauptversammlung die Investitionspläne. Die Vorzugsaktie zeigte sich heute wenig verändert.

In den USA starteten unter anderem die Aktien von Booking.com, Nvidia und Tesla mit deutlichen Aufschlägen in den Handel. Alphabet, Amazon und Apple setzten den Erholungskurs derweil in kleinen Schritten fort.

Morgen werden Daten zum Pkw-Absatz in den USA veröffentlicht. Damit rücken die Aktien der Autobauer BMW, Daimler und VW in den Fokus der Investoren.

Wichtige Termine

  • Japan – Tankan-Bericht, Q3
  • Deutschland – Markit/BME Einkaufsmanagerindex für die deutsche Industrie, September
  • Europa – Markit Einkaufsmanagerindex Industrie für die Euro-Zone, September
  • Europa – Arbeitsmarkt, August
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 26. September
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Industrie, September

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.900/13.060 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.420/12.600/12.700 Punkte

Nach einem schwachen Auftakt und einen Rücksetzer auf 12.720 Punkte drehte der DAX® zunächst nach oben. Bei 12.850 Punkten ging den Bullen jedoch die Puste aus und die Bären hatten schließlich das letzte Wort. Die Unterstützung bei 12.700 Punkten bleibt weiter intakt. Damit besteht weiterhin die Chance auf eine Erholung bis 12.900 Punkte. Eine signifikante Bewegung nach oben oder unten deutet sich jedoch frühestens bei einem Ausbruch aus der Range von 12.600 und 12.900 Punkten an.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 14.07.2020 – 30.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 01.10.2013 – 30.09.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR03H4 6,63 11.800 16.600 19.11.2020
DAX® HR03N7 4,69 12.000 15.100 17.12.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 30.09.2020; 17:43 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 01.10.: DAX unverändert. Covestro und ProSiebenSat.1 im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Öl (WTI) jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel