DGAP-Adhoc aap Implantate AG: Signifikante Ergebnisverbesserung in Q3/2020 gegenüber Vorjahr mit nahezu ausgeglichenem EBITDA - EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr angehoben

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
26.10.2020, 18:52  |  128   |   |   

DGAP-Ad-hoc: aap Implantate AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/9-Monatszahlen
aap Implantate AG: Signifikante Ergebnisverbesserung in Q3/2020 gegenüber Vorjahr mit nahezu ausgeglichenem EBITDA - EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr angehoben

26.10.2020 / 18:52 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Die aap Implantate AG ("aap" oder "Gesellschaft") hat auf Basis von vorläufigen Zahlen im dritten Quartal 2020 ein EBITDA im Bereich von -0,2 Mio. EUR bis -45 TEUR (Vorjahr: -1,7 Mio. EUR) erzielt. Hintergrund dieser Entwicklung sind bei nahezu stabilen Umsätzen vor allem eine deutliche Reduzierung des Kostenniveaus infolge eines umfassenden Restrukturierungs- und Effizienzsteigerungsprogramms, ein Sondereffekt aus Fremdwährungseffekten im Rahmen von konzerninternen Transaktionen mit dem US-Tochterunternehmen aap Implants Inc. innerhalb des Vorratsvermögens sowie eine Margenverbesserung aufgrund des dynamisch gewachsenen US-Geschäfts.
 

Insgesamt beläuft sich das EBITDA nach neun Monaten trotz spürbarer Auswirkungen der COVID-19 Pandemie und umfassenden Restrukturierungsaufwendungen damit auf -4,6 Mio. EUR bis -4,4 Mio. EUR (Vorjahr: -4,9 Mio. EUR) bei Umsatzerlösen von 6,9 Mio. EUR (Vorjahr: 8,7 Mio. EUR).
 

Aufgrund der starken Ergebnisentwicklung im dritten Quartal 2020 erhöht aap ihre Prognose bezüglich des EBITDA. Für das Geschäftsjahr 2020 rechnet aap nun mit einem EBITDA von -5,9 Mio. EUR bis -4,5 Mio. EUR (bislang -6,7 Mio. EUR bis -5,5 Mio. EUR). Die Gesellschaft erwartet im Geschäftsjahr 2020 aus heutiger Sicht weiterhin Umsatzerlöse in der oberen Hälfte der Guidance von 8 Mio. EUR bis 10 Mio. EUR. Die angepasste Prognose unterstellt, dass es zu keinen umfassenden Lockdown-Maßnahmen aufgrund der COVID-19 Pandemie im verbleibenden Geschäftsjahr 2020 kommt. Eine weiterführende Pressemitteilung zu den wesentlichen Entwicklungen im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten 2020 wird im Laufe dieser Woche veröffentlicht.

Seite 1 von 3


aap Implantate Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-Adhoc aap Implantate AG: Signifikante Ergebnisverbesserung in Q3/2020 gegenüber Vorjahr mit nahezu ausgeglichenem EBITDA - EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr angehoben DGAP-Ad-hoc: aap Implantate AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/9-Monatszahlen aap Implantate AG: Signifikante Ergebnisverbesserung in Q3/2020 gegenüber Vorjahr mit nahezu ausgeglichenem EBITDA - EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr angehoben …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
06.11.20