Gewaltfantasien eines Juso-Funktionärs sind keine Ausnahme

08.02.2021, 11:29  |  149   |   |   

Man stelle sich vor, ein Funktionär der FDP-Jugendorganisation Junge Liberale oder der CDU-Jugendorganisation Junge Union twittert: „Sollte Robert Habeck eines Tages unerwartet den Folgen einer Sprengstoffverletzung erliegen, käme ich nicht umhin, eine klammheimliche Freude zu verspüren.“ Oder er würde twittern: „Asylbewerber persönlich zu ershooten“. Reaktion: Die meisten Medien berichten gar nicht. Aus der Führungsspitze der

Der Beitrag Gewaltfantasien eines Juso-Funktionärs sind keine Ausnahme erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Rainer Zitelmann.

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gewaltfantasien eines Juso-Funktionärs sind keine Ausnahme Man stelle sich vor, ein Funktionär der FDP-Jugendorganisation Junge Liberale oder der CDU-Jugendorganisation Junge Union twittert: „Sollte Robert Habeck eines Tages unerwartet den Folgen einer Sprengstoffverletzung erliegen, käme ich nicht umhin, …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel