checkAd

SDAX Adler Group SA spart kräftig Zinsen – aus 9,625 % für Ex-Consus, werden 2,25 % für die Adler Group

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
21.04.2021, 09:29  |  179   |   |   

Die Adler Group SA, früher unter ADO Properties S.A. firmeirend (ISIN: LU1250154413) hat ihr Ziel erreicht – man konsolidiert die ehemals drei Einzelteile ADO Properties (Zielgesellschaft), Adler Real Estate AG und Consus AG unter einem Konzerndach: Adler Group SA.

Und nach diversen Desinvestments von „nicht mehr passenden“ Immobilien oder Projekten formiert ich langsam der Immobilienkonzern mit eigener Projekt-/Objektentwicklung. Die neue Adler Group hat 69.722 Wohneinheiten in ihrem Bestand und weitere 10.000 Einheiten in Deutschlands Top-7-Städten mit einem Bruttovermögenswert von 1,3 Milliarden EUR in der Projektentwicklungs-Pipeline (Stand 31.12.2020). Und mit einem EPRA-NRV von 6,0 Milliarden EUR, was einem EPRA-NRV je Aktie von 51,38 EUR spricht. Bei einem Kurs von gut 23,00 EUR noch viel Fantasie.

Anleihe über 500 Mio EUR zu 2,25 %  und mit 6 Jahren Laufzeit und löst eine alte Consus Hochzinsanleihe über 9,625 % ab

Die Erlöse aus der mit 1,1 Mrd EUR überzeichneten Anleiheemission werden zur Kündigung und Rückzahlung der von der Consus Real Estate AG ausgegebenen 9.625 % Hochzinsanleihe in Höhe von EUR 450 Mio. verwendet. Zusätzlich zu den angekündigten annualisierten finanziellen Synergien in Höhe von EUR 93,8 Mio., die per 31. März 2021 realisiert wurden, kann die Adler Group durch diese Refinanzierung weitere finanzielle Synergien in Höhe von 33 Mio. EUR realisieren. Und dies wird sich positiv auf alle Verschuldungskennzahlen auswirken. Und die durchschnittlichen Fremdkapitalkosten werden auf 2,2% sinken, die gewichtete durchschnittliche Fälligkeit der Verbindlichkeiten auf 4,5 Jahre zunehmen.

Ballard sieht in der Umrüstung der ersten Dieselrangierlok auf Brennstoffzellen grosse Chancen. Zuerst in Kalifornien. Und staatlich gefördert.

Zalando mit Q1 Zahlen, die besser waren, als der Markt erwartet hat. Und gestern Abend reagierte die Aktie darauf positiv.

DIC Asset platziert „grüne“ Schuldscheindarlehen über insgesamt 250 Mio EUR. Anteil „grüner Gebäude“ am Bestandsportfolio als Bewertungsgrösse.

Evotec bekommt 50 Mio Förderung für 150 Mio Investitionsentscheidung. Und: Zweite biopharmazeutische Produktionsanlage in Frankreich. Sofort umsatz- und gewinnrelevant nach Fertigstellung.

Rheinmetall liefert Q1 mit überraschend starkem Umsatz und Gewinn – aber Aktie aktuell Minus 4,44 %. Trotz ebenfalls heute gemeldeter Kooperation mit Northorp.

Eyemaxx CEO appelliert an Anleihegläubiger. Was wenn man nicht das nötige Quorum erreicht? Und die 2025er Anleihe ist mit Immobilien besichert.

Seite 1 von 3




0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

SDAX Adler Group SA spart kräftig Zinsen – aus 9,625 % für Ex-Consus, werden 2,25 % für die Adler Group Die Adler Group SA, früher unter ADO Properties S.A. firmeirend (ISIN: LU1250154413) hat ihr Ziel erreicht – man konsolidiert die ehemals drei Einzelteile ADO Properties (Zielgesellschaft), Adler Real Estate AG und Consus AG unter einem Konzerndach: …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel