checkAd

Fast zwei Drittel der weltweiten Vermarkter ändern ihre kreative Arbeit als Folge der "Black Lives Matter"- und "Stop Asian Hate"-Bewegungen

Nachrichtenagentur: news aktuell
14.10.2021, 03:10  |  96   |   |   

New York (ots/PRNewswire) - - Jeder sechste Vermarkter gibt zu,
Lockdown-Beschränkungen zu verletzen, um diversifizierte Inhalte zu erstellen

- Anlässlich des weltweiten Monats der Vielfalt enthüllt ein weltweiter Bericht
von Shutterstock zum Thema DE&I im Marketing wichtige Marketingtrends, basierend
auf den Antworten von mehr als 2.700 Vermarktern weltweit

Shutterstock, Inc. (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=3319476-1&h=3585053529&u
=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D3319476-1%26h%3D230
9768753%26u%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.shutterstock.com%252F%26a%3DShutterstock%25
2C%2BInc.&a=Shutterstock%2C+Inc.) (NYSE: SSTK), eine führende globale
Kreativplattform, die Full-Service-Lösungen, hochwertige Inhalte und Anwendungen
für Marken, Unternehmen und Medienunternehmen anbietet, hat heute die Ergebnisse
der bahnbrechenden Studie DE&I in Marketing : A Global Report by Shutterstock
bekannt gegeben. Die Ergebnisse untersuchen die Meinungen und Aktionen von 2.700
Vermarktern in Australien, Brasilien, Frankreich, Deutschland, Italien,
Südkorea, Spanien, Großbritannien und den USA über die Nutzung verschiedener
Inhalte in Marketingkampagnen und darüber, wie die weltweiten Ereignisse ihre
Entscheidungen beeinflusst haben.

"Unsere Studie zu DE&I im Marketing beschäftigt sich mit den Ereignissen der
letzten eineinhalb Jahre und untersucht, wie diese monumentalen Momente sich auf
die Einschätzung und Priorisierung der Vielfalt bei Entscheidungen über die
Markeninhalte ausgewirkt haben", erklärte Meeckel Beecher, Leiterin für
Vielfalt, Gerechtigkeit und Inklusion bei Shutterstock. "Trotz der weit
verbreiteten Lockdowns hat die Content-Erstellung ausgezeichnet abgeschnitten
und die Widerstandsfähigkeit der Kreativität hat sich bewährt. Die Medien der
Welt haben den kulturellen Bewegungen unbestreitbar mehr Aufmerksamkeit
geschenkt als je zuvor und das dringend benötigte Bewusstsein geschaffen. Wir
wollten jedoch untersuchen, inwieweit sich das wirklich in der Inhaltsauswahl
widerspiegelt. Werte wie Vielfalt, Inklusion, Repräsentation und Respekt
aufrechtzuerhalten, ist so wichtig und dringend wie noch nie. Zum Start des
weltweiten Monats der Vielfalt unterstreicht unser Bericht, dass noch mehr getan
werden muss, und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unseren Partnern, um
das zu erreichen. Es ist schön zu sehen, dass die Leute uns zuhören, und unsere
Mission bei Shutterstock besteht weiterhin darin, sicherzustellen, dass alle
kreativen Inhalte die vielfältige weltweite Gemeinschaft repräsentieren."

Einfluss gesellschaftlicher Bewegungen auf vielfältige Inhalte

Weltweit hat der Anstieg des Bewusstseins im Zusammenhang mit den Bewegungen
Seite 1 von 6



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Fast zwei Drittel der weltweiten Vermarkter ändern ihre kreative Arbeit als Folge der "Black Lives Matter"- und "Stop Asian Hate"-Bewegungen - Jeder sechste Vermarkter gibt zu, Lockdown-Beschränkungen zu verletzen, um diversifizierte Inhalte zu erstellen - Anlässlich des weltweiten Monats der Vielfalt enthüllt ein weltweiter Bericht von Shutterstock zum Thema DE&I im Marketing wichtige …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
08:26 UhrCharlie Munger hat gerade bei Alibaba aufgestockt: Sollten Investoren ihm folgen?
The Motley Fool | Kommentare
08:22 UhrWie Cloudflare Amazon empfindlich stören könnte
The Motley Fool | Kommentare
08:21 UhrLithium als Rohstoff und Aktien Rock Tech Lithium sowie Standard Lithium, Bitcoin mit Run, DAX-Check
LS-X Trader | Lang und Schwarz
08:20 UhrNeu an der Börse? Diese 3 großartigen Aktien sind perfekt für Anfänger
The Motley Fool | Kommentare
08:20 Uhr2 irre günstige Wachstumsaktien, die jetzt ein Kauf sind
The Motley Fool | Kommentare
08:19 UhrIst Affirm das nächste PayPal?
The Motley Fool | Kommentare
08:17 UhrWährungsunion: ESM-Chef will Lockerung der europäischen Fiskalregeln
Redaktion dts | Weitere Nachrichten
08:15 UhrDie neuen Götter schlagen eine Brücke
Tichys Einblick | Kommentare
08:14 UhrMeine Top-Aktie für Oktober
The Motley Fool | Kommentare
08:11 UhrBioNTech macht den nächsten Schritt! Weitere Zulassung beantragt!
Anlegerverlag | Unternehmensnachrichten