checkAd

Banking Trend Radar von Deloitte Neun Trends, an denen keine Bank vorbeikommt

München (ots) -

- Deloitte untersucht in seiner neuen Studienreihe insgesamt 45 Trends, die die
Zukunft der europäischen Bankenlandschaft prägen werden. Eingeordnet in sechs
Dimensionen und periodisch veröffentlicht, befasst sich der erste Teil mit der
Dimension "Kundenperspektive"
- Akuten Handlungsbedarf sieht der Trend Radar in den kommenden zwei bis vier
Jahren bei der generationsspezifischen Kundenansprache zur Überbrückung
altersspezifischer Anforderungen zwischen Baby Boomers und Millennials
- 'Hyperpersonalisierung' gilt ebenfalls als kommendes Thema und rangiert
aktuell im Vorbereitungsstadium, während 'Crowdbanking' als Trend ab erst in
den nächsten vier bis sechs Jahren gesehen wird, wobei seine Auswirkungen in
absehbarer Zeit eher gering sein dürften

Es wird für Banken immer schwieriger, angesichts ständig neuer Trends und
jungen, wendigen Digital- und Fintech-Konkurrenten vor den immer
anspruchsvolleren Kunden zu bestehen. Das kann nur durch permanente Anpassung an
bevorstehende Trends gelingen - gerade für große Banken ein mühevoller,
langwieriger Prozess. Umso wichtiger, heute schon ein bisschen mehr über Morgen
zu wissen. Deloitte ermittelt und analysiert daher regelmäßig in einem
systematischen Prozess die für Banken wichtigsten Trends der kommenden zwei bis
acht Jahre. Die Erkenntnisse können helfen, Unsicherheiten zu bewältigen und bei
der Erstellung zukunftsfähiger Geschäftsmodelle zu unterstützen.

"Unsere Idee hinter dem European Banking Trend Radar ist eine möglichst
vollständige Übersicht über wichtige Zukunftstrends für Banken und
Finanzdienstleister zu generieren", sagt Jörg Engels, Partner und Sektorleiter
Banking & Capital Markets für Deloitte Deutschland. "Der Trend Radar basiert auf
einer umfangreichen externen Trend-Datenbank und selektiert relevante Trends.
Zusätzlich fügen wir identifizierte Trends hinzu und lassen diese Experten
bewerten - in Bezug auf den Einfluss des Trends, den Zeitpunkt sowie den
aktuellen Vorbereitungsstand der Marktteilnehmer bzgl. des einzelnen Trends.
Unser Trend Radar gibt dann eine sehr gute Übersicht für den Markt, aber auch
für einen einzelnen Marktteilnehmer, welche Trends die unterschiedlichen
Geschäftsmodelle in den nächsten zwei bis zehn Jahren beeinflussen könnten
inklusive Handlungsempfehlungen, um sich auf einzelne Trends vorzubereiten."

Zum Start: die zentrale "Clients"-Dimension

Den Banken stehen zunehmend Kunden gegenüber, die sie gar nicht mehr wirklich
kennen. Wer will schon am Schalter warten, wenn man es auch sofort und
bitteschön per App haben kann? Nicht selten sind die Geldhäuser überfordert von
den veränderten und dank digitaler Angebote stetig sich weiter verändernden
Seite 1 von 4



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: news aktuell
07.12.2021, 13:50  |  229   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Banking Trend Radar von Deloitte Neun Trends, an denen keine Bank vorbeikommt - Deloitte untersucht in seiner neuen Studienreihe insgesamt 45 Trends, die die Zukunft der europäischen Bankenlandschaft prägen werden. Eingeordnet in sechs Dimensionen und periodisch veröffentlicht, befasst sich der erste Teil mit der …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel