checkAd

Worte und Taten

In den letzten Wochen ließ der Chef der US-amerikanischen Notenbank Fed, Jerome Powell, kaum eine Gelegenheit aus, sich „hawkish“ zu geben. Auch andere Offizielle üben sich im Vorfeld der Notenbanksitzung der nächsten Woche in verbaler Inflationsbekämpfung. Inzwischen wird sogar laut darüber nachgedacht, ob die Fed statt der zuletzt üblichen 0,25%-Schritte nicht einen 0.5%-Schritt ins Auge fassen sollte, um die Märkte zu „schocken“. Ernsthaft?! Der Beitrag Worte und Taten erschien zuerst auf …

Weiterlesen auf: smartinvestor.de




0 Kommentare
Nachrichtenquelle: Smart Investor
 |  93   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Worte und Taten In den letzten Wochen ließ der Chef der US-amerikanischen Notenbank Fed, Jerome Powell, kaum eine Gelegenheit aus, sich „hawkish“ zu geben. Auch …