checkAd

Bundespreis 'Blauer Kompass' für Klimaprojekte mit Teilnahmerekord

BERLIN (dpa-AFX) - Der Wettbewerb um den Bundespreis "Blauer Kompass" für besondere Projekte rund um die Klimaanpassung verzeichnet in diesem Jahr einen neuen Teilnahmerekord. Von 240 Bewerbungen für den gemeinsam durch das Bundesumwelt- und Verbraucherschutzministerium und das Umweltbundesamt (UBA) ausgerichteten Preis wurden nun 20 Projekte nominiert, wie das UBA am Mittwoch mitteilte.

Eine Jury entscheidet demnach Ende Juni, welche Projekte die höchste staatliche Auszeichnung für die vorbildliche Vorsorge und Anpassung an die Folgen der Klimakrise erhalten. Ab sofort bis zum 8. Juni läuft zudem eine öffentliche Abstimmung über den Publikumspreis. Jede und jeder kann in diesem Rahmen im Netz mitentscheiden, welches nominierte Projekt bereits vor der Jurysitzung als Preisträger gesetzt ist. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 25 000 Euro für jedes von insgesamt fünf ausgewählten Projekten aus verschiedenen Kategorien verbunden.

In diesem Jahr wird der Bundespreis zum ersten Mal gemeinsam vom Bundesumwelt- und Verbraucherschutzministerium und dem UBA ausgerichtet. Der Wettbewerb zielt demnach darauf ab, "innovative, wirksame und nachhaltige Lösungen für die Vorsorge und die Anpassung an die Folgen der globalen Erdüberhitzung, wie Hitze, Dürre und Starkregen" in den Fokus zu rücken./jjk/DP/stw





0 Kommentare
Nachrichtenagentur: dpa-AFX
 |  101   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Bundespreis 'Blauer Kompass' für Klimaprojekte mit Teilnahmerekord Der Wettbewerb um den Bundespreis "Blauer Kompass" für besondere Projekte rund um die Klimaanpassung verzeichnet in diesem Jahr einen neuen Teilnahmerekord. Von 240 Bewerbungen für den gemeinsam durch das Bundesumwelt- und …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel