checkAd

Energiekontor Aktie: CEO Peter Szabo beantwortet Fragen in der HV aufgekommen – spontan. „Wir sind hervorragend aufgestellt“ – und das sehr profitabel.

Energiekontor Aktie: Die Energiekontor AG steht für eine solide Geschäftspolitik und viel Erfahrung in Sachen Erneuerbare Energien.
Energiekontor Aktie war bisher kein schlechtes Investment in „Nachhaltigkeit“. Und heute fand die virtuelle Hauptversammlung der Energiekontor AG (ISIN: DE0005313506) statt. Wir verfolgten die Diskussionen von Aktionären über den Ablauf und die Inhalte dieser Versammlung im Netz und stellten einige Fragen zusammen, Und CEO Peter Szabo, der zuletzt am 25.01.2022 unseren Lesern in einem Interview einen umfangreichen Überblick über die Energiekontor Aktie gab, war spontan bereit diese Fragen im Nachlauf der Hauptversammlung zu beantworten – spannende, zeitnahe Einblicke in einen der Höhepunkte im Kalender einer börsennptierten Aktiengesellschaft. Mit Aussagen zur Entwicklung des Eigenbestands, der „Treue“ der Hauptaktionäre und die Vor- und Nachteile einer „virtuellen“ Hauptversammlung  – im Vergleich zur Präsenzveranstaltung. Alles aus Sicht unseres Interviewpartners Peter Szabo:

Sie haben heute ihre Hauptversammlung “virtuell” abgehalten. Wie ist ihr persönliche Einstellung zu Präsenz- oder “Online”-Hauptversammlungen?

Peter Szabo: Zum Zeitpunkt der Entscheidung für eine Präsenz- oder virtuelle Hauptversammlung war die pandemische Lage in Deutschland noch deutlich angespannter und eine Prognose über die weitere Entwicklung kaum möglich.

Wir schätzen den persönlichen Austausch und die Begegnung mit den Aktionärinnen und Aktionären, aber als Vorstand tragen wir nicht nur die Verantwortung für unsere eigene Gesundheit, sondern auch für die der Aktionärinnen und Aktionäre, unserer Mitarbeitenden und den Mitarbeitenden der HV-Dienstleistenden. Für uns hat der Schutz der Gesundheit Vorrang, daher haben wir die virtuelle Hauptversammlung gewählt. Diese hat zudem auch weitere Vorteile: Dadurch, dass die Anreise für Aktionärinnen und Aktionäre entfällt, wird CO2 eingespart, das ist gut für die Umwelt. Ohne Anreise ist zudem die Teilnahme und damit die Wahrnehmung der Aktionärsrechte oft viel besser in den Alltag zu integrieren und nicht zuletzt spart die Gesellschaft bei der virtuellen Hauptversammlung auch Kosten.

Wie die HV-Zukunft aussehen wird, wissen wir heute noch nicht. Corona wird uns sicherlich noch länger begleiten, aber auch wir als Vorstand – so viel kann ich sagen – freuen uns, wenn wir wieder einmal eine Hauptversammlung in Präsenz und im direkten Austausch abhalten können.

Im Netz wurde ihre Aussage kolportiert, dass es bei Energiekontor “keine Punktlandung” bei den 500 MW Eigenbestand für 2023 geben werde?

Peter Szabo: Die Erreichung der 500 MW-Marke für den Eigenbestand ist keine Zielmarke an sich, sondern war immer als Orientierung gedacht. Am Ende kann es etwas mehr oder etwas weniger sein, wichtig ist uns, dass wir den Eigenbestand weiter ausbauen und damit die Wachstumsperspektiven des Unternehmens langfristig erweitern. Und wenn wir ein Ziel erreicht haben, werden wir uns sicherlich auch wieder ein Neues setzen.

Seite 1 von 4



Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
 |  258   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Energiekontor Aktie: CEO Peter Szabo beantwortet Fragen in der HV aufgekommen – spontan. „Wir sind hervorragend aufgestellt“ – und das sehr profitabel. Energiekontor Aktie war bisher kein schlechtes Investment in „Nachhaltigkeit“. Und heute fand die virtuelle Hauptversammlung der Energiekontor AG (ISIN: DE0005313506) statt. Wir verfolgten die Diskussionen von Aktionären über den Ablauf und die …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel