checkAd

    Investoren aufgepasst…  23829
    Anzeige
    Mit dem Hebel der TOP-Unternehmen zum finanziellen Erfolg!

    Gold gehört in jede diversifizierte Anlagestrategie. Je nach Marktlage sollte es auch mal etwas mehr sein. Diesen Mehranteil kann man exzellent durch Hebelwirkung hinzufügen.

     

    – Anzeige – Interessenkonflikte und Disclaimer beachten – Advertorial/Werbung (Auftraggeber: Calibre Mining WKN: A2N8JP) –

     

    Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

    wenn es etwas mehr sein soll, da hat man die Wahl, entweder den Anteil von Gold im Gesamtdepot zu erhöhen oder noch besser, die Sache mit einem Hebel anzugehen, indem man ganz gezielt nicht auf das Edelmetall selbst, sondern auf diejenigen setzt, die es kostengünstig fördern, sprich Minenaktien!

     

    Das aktuelle Gold-Umfeld ist nahezu ideal!

     

    Derzeit befinden wir uns in einer Phase, die für „etwas mehr Gold“ geeignet ist. Der Goldpreis wurde im Jahresverlauf aufgrund seines Anstiegs in 2023 zu einer ernsthaften Konkurrenz für den schwächelnden Aktienmarkt. Und das kommt nicht von Ungefähr.

     

    Quelle: Wallstreet Online

     

    Die momentane Kombination aus noch zu stark steigenden Preisen und vermutlich noch länger hoch bleibende Zinsen üben Druck auf die Wirtschaft aus. Das bremst erstens die Unternehmensgewinne als entscheidende Triebfeder eines prosperierenden Aktienmarkts und zweitens sorgen sich mehr Menschen um ihre Zukunft. Beides bietet Gold einen guten Nährboden. Zum anderen ist der Anleihemarkt noch keine Alternative für Aktien. Denn erst, wenn die Zinsen wieder deutlicher fallen und damit absehbar ist, dass man auf längere Zeit keine höheren Zinsrenditen erzielen wird, wird vermehrt Kapital dorthin umgeschichtet.

     

    Quelle: Gold.de

     

    Damit bietet sich Gold in dieser derzeitigen Phase ideal als Investment an. Und dass dieses Umfeld für Gold ein günstiges ist, zeigt sich nicht nur am Kurs selbst: Nachdem die Goldnachfrage 2020 Corona-bedingt einen Dämpfer erlitten hatte, zieht sie wieder äußerst dynamisch an.

     

    ‚AISC‘-Kosten – der Hebel bei einem Goldproduzenten-Investment!

     

    Man könnte jetzt also Gold in sein Depot aufnehmen oder bestehende Positionen aufstocken. Die Chancen, damit gut zu fahren, stehen in dieser Gesamtsituation günstig. Wir empfehlen aber die Gelegenheit zu nutzen, um aus einem solchen Investment mehr zu machen, indem man nicht in Gold selbst, sondern in die Goldminen – und dabei in die besten bzw. aussichtsreichsten – investieret.

    Das entscheidende Stichwort zu Goldminen lautet ‚All-In Sustaining Costs‘ (‚AISC‘-Kosten). Das ist die Summe, die es einen Goldproduzenten kostet, eine Feinunze Gold zu fördern. Im ersten Quartal 2023 lagen die ‚AISC‘-Kosten durchschnittlich bei 1.358,- US-Dollar pro Unze. Was bedeutet das für die Gewinne der Goldminen-Unternehmen?

    Nehmen wir, um das zu verdeutlichen, einen Preis von glatten 2.000,- US-Dollar an, den eine Feinunze Gold an der Börse kosten würde. Steigt der Goldpreis um 100,- US-Dollar, würde das für einen Anleger, der direkt in Gold investiert hat, einen Gewinn von 5,0 Prozent ausmachen.

    Für die Goldminen errechnet sich der Gewinn beim Anstieg des Goldpreises aber nicht ab null, sondern ab ihren Produktionskosten. Bei 2.000,- US-Dollar für eine Unze Gold läge der Gewinn durchschnittlich bei 642,- US-Dollar. Steigt Gold auf 2.100,- US-Dollar liegt der Unternehmens-Profit nicht bei nur 5 Prozent sondern 15,5 Prozent! Und mindestens dieser Hebel greift auch bei Calibre Mining (WKN: A2N8JP). Denn…

     

    Grandiose Goldproduktion befeuert Rekord-Rallye!

     

     

    Mit einer Goldproduktion von sensationellen 283.494 Unzen im vergangenen Jahr 2023 übertrifft Calibre Mining (WKN: A2N8JP) nicht nur seine prognostizierte Jahresproduktion, sondern übertrumpft diese sogar spektakulär. Denn mit diesem Ergebnis katapultiert Calibre seine Produktion weit über die ursprüngliche ‚Guidance‘ von 250.000 bis 275.000 Unzen hinaus und schafft mit 75.482 Unzen Gold in Q4-2023, ganz nebenbei, die fünfte Rekord-Quartalsproduktion in Folge!

    Die Treiber hinter dieser Rekordproduktionsrakete sind Calibres nicaraguanische 1A-Assets, wo im Gesamtjahr 2023 satte 242.109 Unzen Gold (64.963 Unzen im 4. Quartal) hergestellt wurden, während die ergiebige ‚Pan‘-Mine inmitten des hochgradigen ‚Battle-Mountain – Eureka‘-Gold-Trends in Nevada, USA, grandiose 41.385 Unzen Gold (10.519 Unzen in Q4) zu Calibre Minings (WKN: A2N8JP)-Rekordrallye beisteuern konnte.

    Entsprechend (und realistisch) hoch setzt der dynamische kanadische Goldmarkt-Player die Latte für das noch junge, laufende Jahr. Unterm Strich sollen in 2024 insgesamt zwischen 275.000 und 300.000 Unzen Goldproduziert und verkauft werden, zu niedrigen ‚All-In‘-Kosten von zwischen 1.275,- USD und 1.375,- USD pro Gold-Unze und günstigen konsolidierten Total Cash Kosten von zwischen 1.075,- USD und 1.175,- USD je Unze.

     

    Fantastische 52 % mehr Cash - Calibre ist auch finanziell mit Vollgas unterwegs!

     

    Im November des vergangenen Jahres hatte Calibre satte 40 Mio. CAD für die Übernahme von Marathon Gold auf den Tisch geblättert und sich damit direkt in die Königsklasse der Goldproduzenten katapultiert. Trotz dieser Investition konnte Calibre Mining (WKN: A2N8JP) in 2023 bombastische Barmittel in Höhe von sensationellen 86 Mio. USD vermelden, was einem unglaublichen Anstieg von sage und schreibe 52 % gegenüber 2022 entspricht.

    Nicht zu vergessen sind in diesem Zusammenhang der formidablen Finanzen auch der Aktienrückkauf von Mitte Oktober 2023, bei dem Calibre bekannt gab, in den darauffolgenden 12 Monaten bis zu 33.159.091 bestimmter ausstehender Aktien zurückzukaufen, also etwa 10 % der zu diesem Zeitpunkt im Umlauf befindlichen Aktien. Diese ‚Normal Course Issuer Bid‘ (‚NCIB‘) war allein schon deshalb ein saustarkes Wachstumssignal, weil Calibres (WKN: A2N8JP) herausragende Cash-Ausstattung diesen Rückkauf problemlos erlaubt hat.

    Kein Zweifel also, dass die Zahlen-Ziele für 2024 mit Wachstumskapital von zwischen 45 und 55 Mio. USD und Explorationskosten in Höhe von zwischen 25 and 30 Mio. USD diese unwiderstehliche Dynamik widerspiegeln.

     

    Auch in Sachen Exploration weiter auf der Erfolgsspur!

     

    Exzellente Explorations-Volltreffer landete Calibre (WKN: A2N8JP) letztes Jahr unter anderem im neuen Zielgebiet ‚Volcan‘, das gerade einmal fünf Kilometer von der ‚Libertad‘- Mühle entfernt liegt. Hier konnten unter anderem herausragende 9,65 g/t Gold (Au) über 2,10 m ebenso wie 2,0 g/t Au über 6,90 m zutage gefördert werden. Insgesamt, so die erste Mineralressourcenschätzung dieses hochgradigen Gebiets, sitzt ‚Volcan‘ auf grandiosen 508.000 Tonnen ‚angezeigte‘-Mineralressourcen mit durchschnittlich 1,83 g/t Gold für 30.000 Unzen Gold, sowie auf 1.788.000 Tonnen ‚abgeleitete‘-Mineralressourcen mit durchschnittlich 2,28 g/t für 131.000 Unzen Gold.

     

    Quelle: Calibre Mining

     

    Ähnlich sensationell war im letzten Jahr die Entdeckung einer potenziellen hochgradigen Goldquelle rund 100 m unterhalb der Untertagemine ‚Jabali‘ auf dem ‚High-Performance‘-Projekt ‚La Libertad‘. Von dort konnte Calibre im Rahmen seines 2023er-Ressourcenerweiterungsprogramms gehaltvolle Volltreffer von unter anderem herausragenden 10,80 g/t Au über 14,3 m, einschließlich erstklassiger 26,72 g/t Au über 4,5 m oder auch 18,84 g/t Au über 3,1 m inklusive 31,30 g/t Au über 1,8 m vermelden.

     

    https://www.dukascopy.com/tv/de/344005

     

    Fazit: Weiteres Wachstum als feste Konstante!

    Calibre Minings (WKN: A2N8JP) Präsident und CEO Darren Hall sieht sowohl im grandiosen Produktionsplus wie auch in den formidablen Finanzen und exzellenten Explorationserfolgen des vergangenen Jahres 2023, nicht nur eine Bestätigung des einzigartigen Potenzials seines Unternehmens, sondern ebenso einen „Auftrag“ für weiteres dynamisches Wachstum. Dies wird unter anderem generiert, durch den Abschluss des Ausbaus von Marathons ‚Valentine‘-Goldprojekt in Zentral-Neufundland und Labrador wodurch der Weg hin zu einem führenden, auf Amerika fokussierten, mittelgroßen margen- und wachstumsstarken Goldproduzenten geebnet ist.

    Eine gesunde Bilanz und ein starker operativer Cashflow werden Calibre auf diesem erfolgreichen Weg begleiten, flankiert von einem kontinuierlichen Fluss an spannenden und hochgradigen, künftigen Explorationen in Neufundland und Labrador, Nevada und Nicaragua.

    Dabei wird das Unternehmen auch weiterhin den verantwortungsvollen und nachhaltigen Bergbau im gesamten Betrieb integrieren. Mit der Veröffentlichung seines Nachhaltigkeitsberichts 2022 und dem Beitritt zur Mining Association of Canada hat Calibre (WKN: A2N8JP) im letzten Jahr genau dieses nachhaltige Engagement eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

    Kurz zusammengefasst könnte man sagen, das Unternehmen passt und das Goldumfeld passt auch. Bei Calibre ist ein schöner Hebel aufgrund seiner niedrigen Produktionskosten gegeben, weshalb dieses Investment seinen Investoren noch viel Freude bereiten sollte. Und wenn das Unternehmen in größerem Stil eigene Aktien zurückkauft, ist das ein unzerstörbarer Vertrauensbeweis.

     

    Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments,

    Ihr

    Jörg Schulte

     

     

     

    Quellen: Calibre Mining, Gold.de, Wallstreet Online.de,  eigener Research und eigene Berechnungen. Bild-Quellen: Calibre Mining, Gold.de, Wallstreet Online.de, Introbils: Stock.adobe.com

    Dieser Werbeartikel wurde am 11. Januar 2024 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research GmbH erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research GmbH bei der BaFin angezeigt!

    Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research GmbH vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research GmbH für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research GmbH dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt bezahlen.

    Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research GmbH-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research GmbH-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research GmbH veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research GmbH enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research GmbH-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

    Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmen, Calibre Mining, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktienbestände in den zuvor genannten Unternehmen, behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung Aktien zu kaufen und zu verkaufen. II. Autoren oder die Herausgeberin oder Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung kein direktes Beratungsmandat mit Calibre Mining, erhalten aber für die Berichterstattung ein Entgelt, vom Unternehmen. III. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktien von Calibre Mining im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. IV. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung der JS Research GmbH ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

    Gemäß §85 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens keine Aktien von Calibre Mining halten aber jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien dem Unternehmen (z.B. Long- oder Shortpositionen) eingehen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen bezahlt. JS Research GmbH oder dessen Mitarbeiter können direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von dem besprochenen Unternehmen mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Artikel nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

    Disclaimer: Alle im Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Artikel gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar!

    Die JS Research GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass eine angedeutete Rendite oder genannte Kursziele erreicht werden. Veränderungen in den relevanten Annahmen, auf denen dieses Dokument beruht, können einen materiellen Einfluss auf die angestrebten Renditen haben. Eine Aktualisierungspflicht durch die den Herausgeber oder der JS Research GmbH besteht nicht. Das Einkommen aus Investitionen unterliegt Schwankungen. Anlageentscheidungen bedürfen stets der Beratung durch einen Anlageberater. Somit kann das vorliegende Dokument keine Beratungsfunktion übernehmen. Aktienkurse können variieren und der Unternehmenswert kann steigen/fallen. Jeder Hinweis auf die bisherige Wertentwicklung ist nicht unbedingt ein Indikator für die kommenden Entwicklungen.

    Der Leser sollte jede Investition in eines der genannten Unternehmen im Lichte seiner eigenen professionellen Beratung, Umstände und Anlageziele bewerten. Die Empfehlung des Autors / der Autoren ist es, einen qualifizierten Fachberater zu den spezifischen finanziellen Risiken und den gesetzlichen, offiziellen, kredit-, steuerlichen und abwicklungsbedingten Folgen zu konsultieren. Es ist durchaus möglich, dass die Emittenten der hier genannten Wertpapiere im Widerspruch zum hier in genannten Fall fallbringend gehandelt haben, ohne dass der Autor / die Autoren dieser Research Note von dieser Entwicklung Kenntnis hat.

    Kein Vertrieb außerhalb der Bundesrepublik Deutschland! Der vorliegende Artikel wurde unter Beachtung der deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und ist daher ausschließlich für Kapitamarktteilnehmer in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Publikation darf, sofern sie in der UK vertrieben wird, nur solchen Personen zugänglich gemacht werden, die im Sinne des Financial Services Act 1986 als ermächtigt oder befreit gelten, oder Personen gemäß Definition §9(3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement) bzw. Exemptions Erlass 1988 und darf an andere Personen oder Personengruppen weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf nicht in die Vereinigten Staaten von Amerika oder in deren Territorien gebracht werden. Die Verteilung dieses Dokuments in Kanada, Japan oder anderen Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz diese Publikation gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese erhalten. Eine Missachtung dieser Beschränkungen kann eine Verletzung der US- amerikanischen, kanadischen oder japanischen Wertpapiergesetzte oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Durch die Annahme dieses Dokuments akzeptieren Sie jeglichen Haftungsausschluss und die vorgenannten Beschränkungen.

    Die Urheberrechte der einzelnen Artikel liegen bei dem Herausgeber. Der Nachdruck und/oder kommerzielle Weiterverbreitung sowie die Aufnahme in kommerzielle Datenbanken ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Herausgebers erlaubt. Die Nutzung der Veröffentlichungen ist nur zu privaten Zwecken erlaubt. Eine professionelle Verwertung ist entgeltpflichtig und nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Herausgebers zulässig. Lesen Sie hier mehr - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -.

    Jörg Schulte
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Jörg Schulte beschäftigt sich seit 1999 nebenberuflich mit Börse und Trading. Seit 2005 richtet er sein Augenmerk auf Explorations- und Bergbauunternehmen und analysiert täglich die Märkte. Seit Januar 2006 ist Jörg Schulte als Community-Mitglied auf wallstreet:online aktiv.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Jörg Schulte
    Investoren aufgepasst… Mit dem Hebel der TOP-Unternehmen zum finanziellen Erfolg! Gold gehört in jede diversifizierte Anlagestrategie. Je nach Marktlage sollte es auch mal etwas mehr sein. Diesen Mehranteil kann man exzellent durch Hebelwirkung hinzufügen.