DAX+0,05 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+1,99 %

Analystenstimmen nach den Chip-Zahlen

Gastautor: Klaus Singer
03.04.2001, 19:33  |  314   |   |   
Nach den von der amerikanischen Semiconductor Industry Association (SIA) veröffentlichten Zahlen zum globalen Halbleitermarkt 177698, machen erste Kommentare die Runde.

Merrill Lynch Analyst Joe Osha geht zurzeit noch von einer Schrumpfung des Chip-Markts um 2,4% für das Gesamtjahr aus. Aber: „Wir beginnen Anzeichen dafür zu sehen, dass sinkender Stückzahl-Absatz in Verbindung mit fallenden Durchschnittspreisen Potenzial nach unten eröffnet.“

Chip-Analyst Dan Scovel von Needham & Co. weist darauf hin, dass der sequentielle Rückgang, den die SIA im Monatsvergleich gemeldet hat, der stärkste Fall seit 1990 ist, wenn nicht sogar der stärkste überhaupt: „Diese extrem schwachen Zahlen decken sich mit den Ausblicken, die die Industrie für das erste Quartal gegeben hat und zeigen die Breite und Tiefe des wirtschaftlichen Abschwungs.“

Der Philadelphia-Semiconductor-Index pendelt um seine Nullinie herum. Im Tageshoch lag er bei 511 Punkten, sein Tagestief markierte er bei knapp 490 Zählern. Eröffnet hat er bei 503 Punkten.

Auffallend ist, dass sich einige Aktien von Anbietern von Produktionsanlagen für die Halbleiterindustrie deutlich ins Plus bewegen können, allen voran mit 7,2% auf 30,50$. KLA Tencor gewinnt über 6% auf 36,94$. Auch legt 2,3% auf 40,94$ zu.
Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
15.08.19
01.07.19