checkAd

     585  0 Kommentare Intel enttäuscht Börse mit Umsatzprognose

    Für Sie zusammengefasst
    • Intel enttäuscht mit Ausblick für laufendes Quartal
    • Aktie fällt um neun Prozent im nachbörslichen Handel
    • Umsatz im vergangenen Quartal steigt, aber Verlust von 400 Mio. Dollar

    SANTA CLARA (dpa-AFX) - Der Halbleiter-Riese Intel hat die Wall Street mit seinem Ausblick für das laufende Quartal enttäuscht. Die Aktie fiel im nachbörslichen Handel am Donnerstag zeitweise um rund neun Prozent.

    Intel stellte für das laufende Vierteljahr Erlöse zwischen 12,5 und 13,5 Milliarden Dollar in Aussicht. Analysten hatten im Schnitt mit rund 13,6 Milliarden Dollar gerechnet. Auch die Prognose für den bereinigten Gewinn pro Aktie blieb deutlich unter den Erwartungen.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Intel Corporation!
    Short
    32,91€
    Basispreis
    0,19
    Ask
    × 14,34
    Hebel
    Long
    28,81€
    Basispreis
    0,22
    Ask
    × 13,67
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Intel dominierte einst die Chipbranche, fiel dann aber zurück. Firmenchef Pat Gelsinger will die Wende mit neuen Produktionsprozessen für effizientere Chips schaffen, hat aber noch viel Arbeit vor sich. Im vergangenen Quartal steigerte Intel den Umsatz im Jahresvergleich um neun Prozent auf 12,7 Milliarden Dollar (11,84 Mrd Euro) und verfehlte damit etwas die Markterwartungen. Unter dem Strich gab es einen Verlust von 400 Millionen Dollar nach roten Zahlen von 2,8 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal./so/DP/he

    Intel

    +1,25 %
    -0,15 %
    -3,24 %
    -27,50 %
    -14,32 %
    -39,74 %
    -31,02 %
    +28,98 %
    +1.359,98 %
    ISIN:US4581401001WKN:855681

    Die Intel Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -7,88 % und einem Kurs von 29,77EUR auf Lang & Schwarz (25. April 2024, 22:49 Uhr) gehandelt.




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Intel enttäuscht Börse mit Umsatzprognose Der Halbleiter-Riese Intel hat die Wall Street mit seinem Ausblick für das laufende Quartal enttäuscht. Die Aktie fiel im nachbörslichen Handel am Donnerstag zeitweise um rund neun Prozent. Intel stellte für das laufende Vierteljahr Erlöse …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer