DAX+0,66 % EUR/USD-0,22 % Gold-0,34 % Öl (Brent)+0,80 %

Dow Jones - 26.12.06

26.12.2006, 13:33  |  2450   |   |   
In den USA sind die Börsen heute geöffnet. Die US-Indices zeigen sich zwar nach den Verlusten am Freitag angeschlagen - auf Grund der dünnen Umsätze vor Weihnachten ist allerdings die Aussagekraft der Abwärtsbewegung vom Donnerstag und Freitag nicht sehr hoch. Eine Gegenbewegung wäre daher nicht überraschend. Die Tagescandles ohne Berücksichtigung der Umsätze lassen jedoch noch weitere moderate Gewinnmitnahmen und einen ausgedehnten Test der steilen Aufwärtstrendlinie im DOW zu. Die Aussichten:


Wochenchart Candles linear:


Dow Jones mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Dow Jones steigt...
Ich erwarte, dass der Dow Jones fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Per Definition hat sich im Wochenchart des DOW ein dark-cloud cover, ein potentielles Trendwendesignal gebildet. Zudem zeigen die Dochte der zwei letzten Wochenkerzen eine Widerstandszone an. Somit kann an das Top bei 12.498,47 Punkten eine relevante Widerstandslinie konstruiert werden. Erst ein Weekly-Close über diesem Niveau sollte eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung mit sich bringen. Auf Grund der jedoch deutlichen Anspannung nach oben in den letzten Wochen ist die aktuelle Konsolidierung begrüßenswert - ebenso sind auch die zwei schwarzen Kerzen im November durchaus positiv zu werten, da damit eine Anspannung bzw. eine Überhitzung vermieden werden kann bzw. auch abgebaut wird, ohne bisherige deutliche Rücksetzer. Der Aufwärtstrend sollte allerdings nicht zu halten sein - dieser dürfte sich abflachen. Die Wochencandles lassen noch moderate Gewinnmitnahmen zu, erst ein Break der 12.167 per Weekly-Close wäre ein Signal für deutlichere Kursverluste.


Tageschart DOW JONES :


Im kurzfristigeren Bild des Tagescharts zeigen sich zwei schwarze Kerzen in Folge - bei allerdings sehr dünnen Umsätzen. Ein aussagekräftiger Abgabedruck ist daher ausgehend von den Umsätzen noch nicht festzustellen, auch wurde die Aufwärtstrendlinie noch nicht geknackt. Die Tagescandles lassen allerdings einen Test des Aufwärtstrends und Breakversuch zu - im Tageschart zeigt sich dann jedoch schon eine gute Unterstützung im Bereich 12.275 Punkten. Ein schneller Rebreak der 12.361 in den nächsten Tagen wäre natürlich positiv mit der Chance einer Erholung in Richtung 12.400 bis ca. 12.440 Punkte.

Tageschart DOW JONES :


Der Tageschart des DOW im Überblick. Ein Break des letzten Tops und auch der Rückkehrlinie des sehr kurzfristigen, flachen, seit November bestehende Aufwärtstrendkanals wäre sehr positiv und würde als Kursziel die Rückkehrlinie des seit Juli gültigen Aufwärtstrendkanals offerieren. Eine Schwäche zeigt sich indes im Kursverlauf dadurch, dass diese Rückkehrlinie bislang nur einen Berührungspunkt aufweist und auch der DOW am Freitag seine Aufwärtstrendlinie in zeitlich engem Abstand zum zweiten Berührungspunkt knapp erreichte. Eine Abflachung der Aufwärtsdynamik wäre daher einzuplanen.
Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel