DAX+0,69 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,26 % Öl (Brent)+1,78 %

TXA Trading - X-Sequentials Erfolgreiche Chartanalyse & Trading mittels Prognosen Teil 2

Gastautor: Devin Sage
12.01.2010, 08:30  |  3877   |   |   
TXA Trading - X-Sequentials:Erfolgreiche Chartanalyse & Trading mittels Prognosen Teil 2

X-Sequentialmuster, Reversalmuster

X-Sequentials Muster können ungeachtet ihres vielfältigen symmetrischen Analyse -und
Prognosepotentials als Reversalmuster simplifiziert werden.
In diesem Artikel werden wir die X-Sequentialsmuster vereinfacht betrachten, sodass dem Leser eine korrekte Lokalisierung der einzelnen X-Sequentialsmuster verdeutlicht wird.

Was ist ein Reversalmuster ?

Ein Reversalmuster indiziert eine Umkehr der vorherrschenden Bewegungsrichtung .
"Reversal" ist der englische Begriff für "Umkehr".
Sei es ein Ein-Tages-Reversal, eine Schulter-Kopf-Schulter Formation die eine Umkehr der
Kursrichtung impliziert, oder eine der vielfältigen Candlestick Umkehrformationen.
Stets geht mit der Erkennung eines solchen Reversalmuster, die Antizipation der Umkehr der
herrschenden Bewegungsrichtung einher und damit um die entsprechende Positionierung im Markt.
Ein Reversal signalisiert eine Umkehr des Momentums, welches für die bisherige
Bewegungsrichtung / Trendrichtung von Bedeutung war.
Die richtige Erkennung eines Reversals erlaubt die rechtzeitige Positionierung im Markt, um von
der Trendumkehr und der neuen Bewegungsrichtung zu profitieren.

Womit wir uns beschäftigen wollen, ist eine Reduktion der möglichen Reversalmustervielfalt auf
ein einziges, charakteristisches Element.
Dieses stellt mehr oder weniger eine Abstraktion dar.
Diese Abstraktion ermöglicht es uns jedoch ein Reversal, eine Umkehr, wie es für die X-Sequentials Analyse und des entsprechenden Tradings relevant ist, jederzeit möglichst sicher zu erkennen.

Für unsere Betrachtung sind zwei kategorisierte X-Sequentials Muster von Bedeutung :
Das X5 Muster, sowie das X7 Muster.Für unsere Definition eines Reversals sind nur folgende Linienverbände von Bedeutung:

Bei einem X5 Muster : 1X5-3X5 Linie, extensiert über Punkt 5X5
Bei einem X7 Muster : 1X7.5X7 Linie, extensiert über Punkt 7X7

Behandeln wir zunächst zum X5 Muster.
Sobald eine 1X5-3X5 Linie konstruiert ist und sich dann im Anschluss eine 4X5 Bewegung
ausbildet, so liegt schon der größte Teil des X5 Setups vor.
Wenn sich der 4X5 Bewegung eine 5X5 Bewegung anschließt, welche die zugehörige Linie durchbricht, so liegt ein potenzielles Setup eines X5 Musters vor.

Ein Reversal definiert sich nun durch folgendes Kursverhalten:
Wie erwähnt kommt es zu einer 5X5 Bewegung, welches die Kurse weiter in die herrschende
Bewegungsrichtung treibt.
Wenn nun der Kurs umkehrt und die 1X5-3X5 Linie in entgegengesetzter Richtung
durchbricht, so liegt nach unserer Definition ein Reversal vor.
Das X5 Muster wäre in diesem Falle vollständig und wir würden uns in diesem Falle in einer 5XZ
Bewegung befinden.
Wir würden dann unser Kursziel abtragen und entsprechend positioniert sein.

Der Widerdurchbruch in die entgegengesetzte Richtung definiert nicht nur das Kursreversal, dem
Umkehr des Momentums, sondern auch unser Tradingsignal zur Einnahme einer entsprechenden
Position.


Nachfolgend Schemas zu den vorangegangenen Erörterungen.

Schemas:

1)


Wir sehen den Linienverband 1X5-3X5.Umkreisung 1 signalisiert wie das vorherrschende
Momentum die Kurse weiter in Aufwärtsrichtung treibt ;dieses ist die Bewegung 5X5.
Die zweite Umkreisung markiert, wie sich das Aufwärtsmomentum umgekehrt hat und nach unserer
Definition ein Reversal und damit das Einstiegssignal für die Z Bewegung definiert.

2


Wir sehen den Linienverband 1X5-3X5.Umkreisung 1 signalisiert wie das vorherrschende
Momentum die Kurse weiter in Abwärtsrichtung treibt;dieses ist die Bewegung 5X5.
Die zweite Umkreisung markiert, wie sich das Abwärtsmomentum umgekehrt hat und nach unserer
Definition ein Reversal und damit das Einstiegssignal für die Z Bewegung definiert.

Die Momentumumkehr bei einem X7 Muster :
Sobald über die Punkte 1X7 und 5X7 die 1X7-5X7 Linie konstruiert ist, warten wir auf der
Durchbrechen dieser 1X7-5X7 Linie durch eine entsprechende Bewegung die wir als 7X7
bezeichnen. Das vorherrschende Momentum treibt diese 7X7 Bewegung bis zu ihrem potenziellen
Endpunkt. Es tritt dann ein Zurücklaufen der Kurse hin zur 1X7-5X7 Linie ein. Sobald diese
1X7-5X7 Linie in Gegenrichtung durchbrochen wird, gilt dieses nach unserer Definition als
vollständige Umkehr des Momentums und definiert unser Einstiegssignal für die Z Bewegung der X7.

Schemas:

1)


Wir sehen den Linienverband 1X7-5X7.Umkreisung 1 signalisiert wie das vorherrschende
Momentum die Kurse weiter in Aufwärtsrichtung treibt ;dieses ist die Bewegung 7X7.
Die zweite Umkreisung markiert, wie sich das Aufwärtsmomentum umgekehrt hat und nach unserer
Seite 1 von 3

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer