DAX+0,86 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Rohstoffe Nickel: Kleine Förderung, große Bedeutung - Teil 2

Gastautor: TimLuca
23.04.2013, 12:40  |  2749   |   |   

Große Mengen der weltweiten Nickelproduktion werden auf dem asiatischen Kontinent verbraucht. Das liegt vor allem an einem Land: China. Bei der Nickelförderung ist das Land bei weitem nicht so bedeutend wie bei anderen Rohstoffen, es spielt eher eine untergeordnete Rolle. Beim Verbrauch sieht das völlig anders aus.

Tatsächlich wird in der heutigen Zeit ein überwiegender Teil der weltweiten Nickelproduktion – sei es aus der Förderung im Bergbau oder aus der Rückgewinnung im Recycling – in der Metallindustrie verbraucht. Statistiken zufolge entsteht rund zwei Drittel des weltweiten Nickelbedarfs in der Produktion von rostfreien Stählen. Dadurch wird deutlich, warum so viel Nickel in China konsumiert wird. Das Land ist weltweit mit großem Abstand der wichtigste Stahlproduzent. Entsprechend hoch ist der Bedarf nach den Rohstoffen für die Produktion und Veredelung der verschiedensten Stahlsorten.

Was macht Nickel für die Stahlindustrie so wichtig? Das Metall veredelt den Stahl in mehrerer Hinsicht, es dient unter anderem dem Korrosionsschutz und verleiht dem Stahl eine zusätzliche Härte. Das macht nickelveredelte Stähle und ebenso andere Nickel-Legierungen besonders geeignet für den Einsatz in Umgebungen, wo sehr starke Korrosionseffekte zu erwarten sind.

Der Einsatz in der Metallindustrie geht über die Stahlsparte hinaus. Es werden verschiedenste Legierungen unter Einsatz von Nickel in unterschiedlichen Konzentrationen produziert. Dazu gehören unter anderem Materialien, die in Turbinen wie denen von Flugzeugen zum Einsatz kommen, zusammen mit Kupfer wird es für die Produktion elektrischer Widerstände genutzt, es dient in der chemischen Industrie als Katalysator oder auch als einer der Ausgangsstoffe für die Produktion von elektrotechnischen Geräten, Münzen oder Besteck. Auch die bekannten Nickelbrillen haben ihren Namen von dem Rohstoff, der bei der Produktion der Brillenfassungen genutzt wird. Zudem dient das Metall als Werkstoff bei der Produktion von Batterien und Akkus.

Zugleich macht der Nickeleinsatz aber auch Probleme: Das Metall ist ein häufiger Auslöser von Kontaktallergien. Ein bekanntes Beispiel hierfür sind vernickelte Uhrenarmbänder, weshalb in Schaufenstern und Warenauslagen oft das Wort „nickelfrei“ zu sehen ist. Allein in Deutschland sollen mehrere Millionen Menschen an einer solchen Kontaktallergie leiden.

Die zukünftige Nachfrage nach Nickel wird allerdings weiterhin vor allem von der Stahlbranche bestimmt werden – und hier spielt wieder China eine entscheidende Rolle. Die stark wachsende Volkswirtschaft des Landes hat vor allem bei der Infrastruktur noch erheblichen Nachholbedarf, sodass die Produktion und die Nachfrage einen langfristigen Wachstumstrend aufweisen dürften. Das gilt dann auch für viele Legierungsmetalle, unter anderem für Nickel. Allerdings haben zuletzt Überangebote des Materials den Markt belastet, vor allem durch den Produktionsstart neuer Bergwerke.


 

Der Börseninformationsdienst Miningscout hat sich auf Berichte aus dem Rohstoffsektor spezialisiert. Unter http://www.miningscout.de werden fundierte Informationen zu Rohstoffen, Minenunternehmen und Branchentrends bereitgestellt. Als Informationsportal für internationale Minengesellschaften bietet Miningscout zudem eine professionelle Plattform, um Rohstoffunternehmen mit allen wichtigen Investitionsaspekten zu präsentieren.

 

Dieser Artikel wurde i.A. Miningscout.de erstellt. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar, sondern spiegelt nur die Meinung des Autors wieder. Ich übernehme keinerlei Haftung für finanzielle Verluste, Irrtümer sind vorbehalten! Börsengeschäfte, besonders Termingeschäfte, beinhalten Risiken, die zu einem Totalverlust des eingesetzten Kapitals und darüber hinaus führen können! Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen, ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die fürzuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für den Inhalt dieser sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich

 

 

Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
NickelRohstoffeMetallindustrieMetall


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index Performance von Kryptowährungen Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
30.11.19