Mirasol definiert im "High-Sulfidation"-Silber-Goldprojekt Atlas im chilenischen Gorbea-Gürtel neue Zielbereiche

Nachrichtenquelle: IRW Press
26.02.2014, 15:15  |  739   |   |   


Mirasol definiert im "High-Sulfidation"-Silber-Goldprojekt Atlas im chilenischen Gorbea-Gürtel neue Zielbereiche

• Mirasol glaubt, eine bedeutende neue Edelmetallregion im chilenischen Gorbea-Gürtel entdeckt zu haben.

• Die Mirasol-Projekte Atlas und Titan gehören zu neun Edelmetallprojekten, die sich allesamt im Gorbea-Gürtel, einem hochmineralisierten Vulkangürtel aus dem Miozän in Chile, befinden und zu 100 % dem Unternehmen gehören. Die beiden Projekte sind bereits am weitesten erschlossen.

• Die Goldzone Atlas (AGZ) und die Silberzone Atlas (ASZ) werden durch neue Proben aus Gesteinssplittern mit einem Silbergehalt von bis zu 492,0 g/t Ag erweitert.

• Mit neuen Proben aus Lesesteinen und Aufschlüssen, die mit bis zu 2,91 g/t Au und 2.470,0 g/t Ag mineralisiert sind, konnten neue Zielbereiche definiert werden.


VANCOUVER, BC, 26. Februar 2014 – Mirasol Resources Ltd. (TSX-V: MRZ, Frankfurt: M8R) meldet vielversprechende Silber- und Goldwerte in Proben aus Gesteinssplittern, die vor kurzem aus verschiedenen Bereichen des epithermalen "High-Sulfidation"-Edelmetallprojekts Atlas im chilenischen Gorbea-Gürtel entnommen wurden. Das Unternehmen hält sämtliche Rechte an diesem Projekt. Die Proben lieferten Erzgehalte von bis zu 2,91 g/t Au und 2.470,0 g/t Ag aus Lesesteinen und Aufschlüssen. Es konnten so eine Reihe neuer Gold- und Silberziele identifiziert und die bekannte Oberflächenmineralisierungszone im Projekt Atlas entscheidend erweitert werden.

Der Gorbea-Gürtel (Abbildung 1: http://www.mirasolresources.com/i/pdf/NR140226_Fig1.jpg) ist Mirasols neue strategische Zielregion in Chile, wo epithermale Gold- und Silbermineralisierungen vom "High-Sulfidation"-Typ zu finden sind. Der Gorbea-Gürtel befindet sich in einer ertragreichen Vulkangesteinsformation aus dem Miozän und liegt in rund 150 km Entfernung nördlich des Maricunga-Gürtels, der zwei große Gold- und Silberminen (Maricunga und La Coipa) sowie fünf große Gold- und Kupferlagerstätten beherbergt.

Die Mirasol-Projekte Atlas und Titan sind die am weitesten erschlossenen der neun unternehmenseigenen Edelmetallkonzessionen (Abbildung 1: http://www.mirasolresources.com/i/pdf/NR140226_Fig1.jpg) im Gorbea-Gürtel. Mirasol konnte vor kurzem bei Titan im Rahmen der ersten Bohrungen im oberflächennahen Bereich eine vielversprechende Oxidgoldmineralisierung lokalisieren (siehe Pressemeldung vom 25. November 2013). Atlas und Titan haben aus logistischer Sicht den Vorteil, nur acht Kilometer voneinander entfernt und gut über eine solide Kiesstraße erreichbar zu sein. Diese Merkmale werden sich im Zuge einer weiteren Exploration und Erschließung durchaus positiv auswirken.
Seite 1 von 4
Mirasol Resources Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Mirasol definiert im "High-Sulfidation"-Silber-Goldprojekt Atlas im chilenischen Gorbea-Gürtel neue Zielbereiche Mirasol definiert im "High-Sulfidation"-Silber-Goldprojekt Atlas im chilenischen Gorbea-Gürtel neue Zielbereiche • Mirasol glaubt, eine bedeutende neue Edelmetallregion im chilenischen Gorbea-Gürtel entdeckt zu haben. • Die Mirasol-Projekte …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
25.09.20