DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %
GOLDMINEN – Barrick und Newmont  : Goldminen unter Druck – Verkaufswelle sollte anhalten

GOLDMINEN – Barrick und Newmont Goldminen unter Druck – Verkaufswelle sollte anhalten

22.07.2015, 14:14  |  4481   |   |   

Der Goldpreis unter Druck. Damit fallen auch die Kurse für die diversen Goldminen, so stürzen die Kurse für Barrick Gold und Newmont Mining deutlich ab. Die Kursverläufe der beiden Aktien zeigen wieder einmal auf, dass Anleger gut beraten sind, stets MIT dem Trend zu investieren statt GEGEN einen Trend. Und die übergeordneten Trends sind hier abwärts gerichtet! Es gilt zudem: Verluste begrenzen – Gewinne (abgesichert) laufen lassen! Derzeit kann nur geraten werden, dass hier nicht versucht werden sollte, ins fallende Messer zu greifen. Die Kurse scheinen zwar ausgebombt, doch solange auch im Goldpreis weitere Abwärtsrisiken bestehen in Richtung 1.000$ und keine klare Bodenbildung erkennbar ist, sollten auch die Goldminen-Aktien liegen gelassen werden.

 

Barrick Gold Corp. – Tageskerzen

Der grobe Überblick zeigt zwei Abwärtstrendkanäle. Die untere Begrenzung des „kürzeren“ Trendkanals wird aktuell getestet – hier wäre nun zwar eine Stabilisierung zu erwarten. Neue Tiefs hingegen und weiter fallende Goldpreise könnten zu einem Ausbruch aus dem Trendkanal nach unten führen mit Kursziel „untere Begrenzung des langfristigen Trendkanals“ und somit die Aktie in Richtung 5$ führen.

 

Newmont Mining Corp. - Tageskerzen

Drastisch abwärts nach Erholung und einer vermeintlichen Bodenbildung noch zum Jahreswechsel. Dieser Boden dürfte nun getestet werden – ein neues Tief würde die untere Begrenzung des langfristigen Abwärtstrendkanals als Kursziel offerieren.

 

Gold, Barrick Gold, Newmont Mining im Vergleich

Eine deutliche Erholung im Goldpreis könnte natürlich auch die Notierungen der Goldminen kräftigst nach oben ziehen. Doch wie oben angeführt, solange keine Bodenbildung im Goldpreis sichtbar wird, sind auch die Gold Minen-Werte zu meiden.

Meine jüngsten Gold-Analysen finden Sie hier: Salomon - Gold-Analysen

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten.Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: guidants.com.

Seite 1 von 2


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Viel Glück! Für eine generelle Trendwende bei Gold ist es m.E. deutlich zu früh, aber vielleicht profitierst du ja von einer technischen Reaktion.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel