DAX-0,54 % EUR/USD+0,12 % Gold-0,50 % Öl (Brent)+0,97 %

Doppeltes Sicherheitsnetz Für Risikoaverse: 1,45%-Indexanleihe auf den EuroStoxx50

Gastautor: Walter Kozubek
22.12.2016, 06:07  |  488   |   |   

Hoher Sicherheitspuffer und niedriger Basispreis

Strukturierte Anlageprodukte mit hohen Sicherheitsmerkmalen ermöglichen Anlegern auch bei einer negativen Kursentwicklung des Basiswertes positive Renditen. Neben einem hohen Sicherheitspuffer von 42 Prozent ist die aktuell von der Landesbank Baden Württemberg zur Zeichnung angebotene Indexanleihe auf den EuroStoxx50-Index noch mit einer verlustreduzierenden Zusatzfunktion ausgestattet, die auch als Fallschirm oder Airbag bezeichnet wird.

1,45% Zinsen, 42% Schutz

Der EuroStoxx50-Schlusskurs vom 16.1.17 wird als Startwert für die Indexanleihe festgeschrieben. Bei 58 Prozent des Startwertes wird der Basispreis liegen. Ganz im Interesse der Anleger errechnet sich das Bezugsverhältnis dieser Anleihe, indem der Nennbetrag der Anleihe von 1.000 Euro durch  den Basispreis dividiert wird.

Wird der Startwert beispielsweise bei 3.200 Punkten fixiert, dann errechnet sich ein Basispreis bei 1.856 Indexpunkten. Das Bezugsverhältnis beträgt bei dieser Anleihe somit (1.000:1.856)=0,53879. 

Unabhängig vom Kursverlauf des Index erhalten Anleger nach jeder Zinsperiode, erstmals am 24.7.17 eine Zinszahlung in Höhe von 1,45 Prozent pro Jahr gutgeschrieben. Unter Berücksichtigung der Kosten wird die Anleihe – sofern sie am Laufzeitende mit 100 Prozent zurückbezahlt wird – eine Nettojahresrendite von 1,39 Prozent abwerfen.

Wenn der EuroStoxx50-Index am 24.7.2020 auf oder oberhalb des Basispreises notiert, dann wird die Anleihe mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückbezahlt. Befindet sich der Index an diesem Tag mit mehr als 42 Prozent im Vergleich zum Startwert im Minus, dann errechnet sich der Rückzahlungsbetrag der Anleihe indem der am 24.7.20 ermittelte Indexstand mit dem Bezugsverhältnis multipliziert wird. Bei einem angenommenen Indexstand von 1.850 Punkten errechnet sich somit ein Rückzahlungsbetrag von (1.850x0,53879)=996,7615 Euro. Hätte sich das Bezugsverhältnis vom Startwert abgeleitet, dann bekämen Anleger in diesem Fall nur einen Betrag in Höhe von 578,125 Euro gutgeschrieben.

Die LBBW-1,45% Indexanleihe auf den EuroStoxx50, Laufzeit bis 24.7.20, ISIN: DE000LB1EF40, kann noch bis 16.1.17 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Die 1,45% Indexanleihe auf den EuroStoxx50 spricht sicherheitsorientierte Anleger mit der Markteinschätzung an, dass der Index in spätestens 3,5 Jahren nicht mindestens 42 Prozent seines am 16.1.17 beobachteten Indexstandes verliert. Tritt der negative Fall dennoch ein, dann wird der niedrige Basispreis das Verlustrisiko im Vergleich zum direkten Indexinvestment deutlich reduzieren.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel