DAX-1,58 % EUR/USD+0,25 % Gold+0,80 % Öl (Brent)-2,68 %

GOLD Pause im Goldpreis als Chance

23.02.2017, 10:54  |  13629   |   |   

Der Goldpreis tritt auf der Stelle. Je länger eine solche Bewegung eintritt, desto dynamischer sollte auch ein Ausbruch erfolgen. Insofern kann die derzeitige Verschnaufpause im Goldpreis als Trading-Chance aufgefasst werden.

Ein Ausbruch aus der Range der letzten Tage sollte eine dynamische Kursreaktion zur Folge haben. Die Chance nach oben wird hierbei favorisiert, hierzu mein gestriges Video: Warten auf Fed-Protokoll – Monatskerzen interessant.

 

Gold – Tageskerzen

Der Goldpreis zeigt sich weiterhin abwartend. Vor zwei Tagen bildete sich eine kleine Kerze mit Lunte, ein hanging man. Die Lunten zeigen an, dass Rücksetzer bislang aufgefangen worden sind und hier auch „Schwung geholt worden sein könnte“, um den Widerstandsbereich bei ca. 1.244/50$ zu knacken. Eher kritisch hingegen wäre ein Fall unter das Tief des hanging man bei 1.225$. In den Stundenkerzen kann zudem ein Dreieck konstruiert werden. Innerhalb dieser Formation ist mit schnellen Richtungswechseln zu rechnen – ein Ausbruch hingegen sollte ein kurzfristiges Signal generieren.

Die interaktiven Charts zum Goldpreis finden Sie hier: Experten-Desktop Stefan Salomon

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

http://www.wallstreet-online.de/wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com

Wertpapier
Gold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer