DAX-0,39 % EUR/USD+0,69 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,81 %

Nikkei 225 Japans Börse auf Rekordkurs

Gastautor: Dieter Fromm
20.10.2017, 10:29  |  828   |   |   

Der japanische Leitindex Nikkei 225 hat zum ersten Mal seit mehr als 20 Jahren die 21.500-Punkte-Marke übersprungen. Die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt und der sehr niedrige Leitzins sorgen weiter für Optimismus. Auch die am kommenden Sonntag anstehenden Neuwahlen dürften die Euphorie nicht stoppen. Wie Anleger vom Boom profitieren können.


Der Boom an der Tokioter Börse geht trotz vorgezogener Neuwahlen unvermindert weiter. (© SeanPavonePhoto)

Nicht nur in Deutschland und den USA dürfen sich Anleger über immer neue Höchststände an den Börsen freuen. Auch an Japans Börsen knallen die Korken: Mit 21.500 Punkten erreichte der Nikkei 225 - das wichtigste Börsenbarometer im Land der aufgehenden Sonne - am Donnerstag den höchsten Stand seit 21 Jahren.

Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen und politischen Lage gilt es als wahrscheinlich, dass die Rallye des Nikkei unvermindert weitergehen dürfte. Positive Arbeitsmarktdaten, eine weiterhin extrem lockere Geldpolitik und die am Sonntag anstehenden vorgezogenen Parlamentswahlen sorgen für Optimismus an den Märkten.

Immer mehr Vollzeitbeschäftigte
 

Seit Beginn der 90er-Jahre stieg der Anteil der in Teilzeit beschäftigten Arbeitnehmer im Land der aufgehenden Sonne von 15 auf mehr als 30 Prozent. In diesem Jahr ist zum ersten Mal eine Umkehr dieser Tendenz erkennbar: Der Anteil der Teilzeitbeschäftigten sank um 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Kostenlos weiterlesen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Tora,tora,tora.Japan das 1.mal seit 30 Jahren mit klitzekleiner Umkehr im Teilzeit/Vollzeitverhältnis!Geldpolitik im Helikoptermodus!Was wird,wenn die,dem demokratischen Urverständnis,widersprechenden,illegalen Neuwahlen,auch die Demoskopen widerlegt?Was wird,wenn's den Abe,den Klo runterspült?Ende oder zumindest Mässigung der total manipulierten Finanzwelt im Land der auf/untergehenden Sonne?Die Gouverneurin von Tokio wird hoffentlich diesem ehrenwerten Herren ein unehrenwertes Ende bereiten!

Disclaimer