DAX+1,32 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,89 %

Aktien Das Endspiel ist eröffnet!

Gastautor: Frank Fischer
23.10.2017, 07:19  |  7659   |   |   

An der Wallstreet stehen die Zeichen weiter auf „Rekord“. Sowohl der Dow Jones als auch der S&P 500 klettern von einem Hoch zum nächsten. Und an der Nasdaq steigen die Kurse beständig. Auch der DAX kämpft beständig mit der 13,000-Punkte-Marke auf hohem Niveau. Aber Vorsicht: Das kann und wird nicht ewig so weitergehen!

Doch noch stehen die Zeichen für weitere Kursgewinne an den Börsen gut. Was die Zahlen für die laufende Berichtssaison betrifft, so sehen wir vor allem in den USA mehr gute als schlechte Nachrichten, doch die Luft wird dünn, denn die fällt den Unternehmen immer schwerer, die hohen Erwartungen der Analysten zu übertreffen. Das musste hierzulande auch SAP erfahren, die trotz guter und sehr solider Zahlen vom Markt leicht abgestraft wurden.

Schafft es Trump die Steuersenkungen durchzusetzen?

Was die Märkte wohl noch eine Weile treibt ist die Aussicht auf Steuersenkungen in den USA. Der US-Senat hat ja den Weg zu den von US-Präsident Donald Trump geplanten Steuersenkungen freigemacht. Die Republikaner könnten das Budget nun mit eigener Mehrheit verabschieden. Es gilt allerdings nicht als sicher, dass Trump die Unterstützung sämtlicher republikanischer Senatoren erhält. Das bleibt ein großes Risiko. Aber wenn es zu sinkenden Steuern in den USA kommt – die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt – dann ist das natürlich positiv für die Märkte und würde eine Neubewertung der Unternehmen nach sich ziehen.

Dazu kommt, dass die Konjunktur rund um den Globus sehr robust ist. Das stützt natürlich die Kurse. Aber man darf einen Fakt nicht außer Acht lassen: Die Märkte sind schon heute sehr teuer, und die Aktienindizes werden bald über die Wolken hinausschießen. Doch der jetzige Lauf kann noch bis in den Dezember hineinlaufen, vielleicht sogar bis ins Q1 des kommenden Jahres. Wann genau, das ist schwer zu sagen. Wir wissen nur: Das Endspiel ist bereits angepfiffen!

DAX kann noch auf 14.000 Punkte klettern

Das darf man nicht nur für die US-Indizes sehen, sondern auch im DAX. Der kann vielleicht sogar noch über die 14.000 hinausschießen. Hier kommt es aber auch darauf an, wie die Jamaika-Regierungsbildung in Deutschland läuft, hier könnte es nochmals einen Schub geben. Gleiches gilt auf europäischer Ebene für die Initiativen von Frankreich und Deutschland zur künftigen EU-Politik.

Eine Korrektur kann bis zu minus 20 bis 25 Prozent ausfallen

Kommt es zur Korrektur, dann wird sie heftig ausfallen. Wir erwarten dann ein Minus von 20 bis 25 Prozent im DAX. Aber sollten wir eine Korrektur in diesem Ausmaß bekommen, dann ist das für uns Value-Investoren eine gute Nachricht. Dann können wir nämlich Titel kaufen, die auf unserer Wacht-List sind, derzeit aber noch zu teuer gehandelt werden. Dafür haben wir Cash aufgebaut, den wir dann einsetzen können.

Wir bereiten uns auf ein solches Szenario vor und werden in unseren Mandaten wie dem Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen, dem PRIMA – Globale Werte oder auch dem gerade aufgelegten und etwas defensiveren Frankfurter Stiftungsfonds mit unseren Absicherungsstrategien entsprechend gegenlenken, wenn die Märkte nachgeben.

Aber noch scheint es nicht soweit zu sein, noch liefern die Unternehmen wie beispielsweise unser langjähriger Portfoliotitel Sixt. Eigentümergeführt mit einem wirtschaftlichen Buggraben um das Kerngeschäft und erfolgreich – genauso mögen wir unsere Aktienengagements.

 

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.