Charttechnik-Ausblick 2021 Tech-Aktien mit neuer Rekordjagd?

Nachrichtenquelle: Der Aktionär TV
18.01.2021, 14:16  |  823   |   |   



Im Interview mit Moderatorin Viola Grebe blickt der Experte auf die charttechnische Verfassung beim Nasdaq und den Vergleich zum S&P 500. Wofür das technische Bild gerade spricht und was Anleger beachten sollten, mehr dazu in der vollständigen Sendung

Wichtige Hinweise

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu S&P 500!
Long
Basispreis 3.500,00€
Hebel 14,64
Ask 2,66
Short
Basispreis 4.070,04€
Hebel 14,51
Ask 2,23

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Dieses Dokument wurde von HSBC Trinkaus & Burkhardt AG („HSBC Deutschland“) erstellt. Es ist nicht zur Verwendung in den USA oder gegenüber US-Staatsbürgern bestimmt.

Hierdurch wird kein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren, sonstigen Titeln oder dem Abschluss von derivativen Finanztransaktionen unterbreitet. Die hierin mitgeteilten Einschätzungen zu den Wertpapieren und sonstigen Titeln stellen auch keine Anlageempfehlungen dar.

Die von HSBC Deutschland in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die von HSBC Deutschland für zuverlässig erachtet werden, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen wurden; HSBC Deutschland übernimmt keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Die in dieser Präsentation vertretenen Meinungen stellen ausschließlich unsere Auffassung dar und können sich jederzeit ändern; solche Meinungsänderungen müssen nicht publiziert oder mitgeteilt werden.

Bonitätsrisiko der HSBC:

Kunden sind dem Risiko ausgesetzt, dass die Kontrahentin (HSBC) ihre Verpflichtungen aus dem Produkt nicht erfüllt. Dieses Risiko besteht unter anderem im Falle einer Insolvenz, das heißt einer Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung, oder aufgrund einer behördlichen Anordnung von Abwicklungsmaßnahmen. Eine solche Anordnung durch eine Abwicklungsbehörde kann im Falle einer Krise der Kontrahentin auch zu einem früheren Zeitpunkt als dem Beginn eines eventuellen Insolvenzverfahrens ergehen. Dabei stehen der Abwicklungsbehörde umfangreiche Eingriffsbefugnisse zu. Unter anderem kann sie die Ansprüche der Anleger bis auf null herabsetzen, in Aktien der Kontrahentin umwandeln oder das Produkt beenden und Rechte der Anleger aussetzen. In allen vorgenannten Fällen ist ein Totalverlust der Ansprüche möglich.

Werbehinweise:

Die Basisprospekte sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Durch Eingabe der jeweiligen WKN in das Suchfeld oder über den Reiter „Produkte“ gelangen Sie zu der Einzelproduktansicht. Dort können unter „Downloads“ die entsprechenden Endgültigen Bedingungen zu den einzelnen Produkten, die die für das jeweilige Wertpapier allein geltenden Angebotsbedingungen inklusive der maßgeblichen Emissionsbedingungen enthalten, sowie die relevanten Basisinformationsblätter, abgerufen werden.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

Neueste Videos von Der Aktionär TV

Play
Der Aktionär TV

Quelle: Der Aktionär TV | 05.03.2021, 15:49

Tesla, BYD und Nel

Weitere Videos von Der Aktionär TV

ZeitTitel
08:44:00
07:43:00
05.03.21
05.03.21
05.03.21
05.03.21
05.03.21
05.03.21
05.03.21
05.03.21
05.03.21
04.03.21
04.03.21
04.03.21
04.03.21
04.03.21
04.03.21
04.03.21
04.03.21
04.03.21



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Charttechnik-Ausblick 2021 Tech-Aktien mit neuer Rekordjagd?

Im Interview mit Moderatorin Viola Grebe blickt der Experte auf die charttechnische Verfassung beim Nasdaq und den Vergleich zum S&P 500. Wofür das technische Bild gerade spricht und was Anleger beachten sollten, mehr dazu in der vollständigen …

Community

Nachrichtenquelle

Enthaltene Werte

WertpapierKursZeitPerf. %
12.723,4704.03.21-2,11
12.444,0011:08:37-1,74
3.813,0011:09:15-0,68