DAX+0,53 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,21 % Öl (Brent)+0,16 %

Amazon könnte im Online-Lebensmittelmarkt der Verlierer sein

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
22.01.2018, 11:00  |  213   |   |   

Lebensmittel werden ein 10 Milliarden-US-Dollar-Geschäft für Amazon (WKN:906866) sein; es ist nur eine Frage der Zeit. Amazon machte das ziemlich deutlich, als es im letzten Sommer Whole Foods Market für etwa 13 Milliarden US-Dollar erwarb. Diese Akquisition trug dazu bei, Amazons Online-Lebensmittelverkäufe im vergangenen Jahr auf 2 Milliarden US-Dollar zu erhöhen, so die Schätzungen von One Click Retail.

Insgesamt nahm Amazon im vergangenen Jahr 18 % des Online-Lebensmittelmarktes in den USA ein, doppelt so viel wie sein nächster Konkurrent, Wal Mart Stores (WKN:860853). Der Big-Box-Einzelhändler hat Schritte unternommen, um seine Online-Bestellmöglichkeiten für Lebensmittel schnell zu erweitern und erreicht jetzt über 1.000 Geschäfte. Wenn Amazon den Online-Einkauf von Lebensmitteln weiter ankurbeln will, muss es weitere Schritte unternehmen, um sein Angebot zu erweitern.

Online-Lebensmittelverkäufe explodieren

Online-Lebensmittelverkäufe lagen nach verschiedenen Schätzungen im Jahr 2017 bei etwa 13 Milliarden US-Dollar. Diese Zahl könnte bis 2022 auf 41 Milliarden US-Dollar ansteigen, so Packaged Facts. Und bis 2025 könnte die Online-Lebensmittelindustrie laut FMI und Nielsen 100 Milliarden US-Dollar Umsatz generieren, was 20 % aller Lebensmittelumsätze entspricht.

Die überwiegende Mehrheit dieser Verkäufe wird von so genannten „Center-Store“-Artikeln kommen. Supermärkte platzieren Frischwaren, Fleisch, Milchprodukte und Backwaren am Rande des Ladens, während andere Artikel  die Gänge in der Mitte füllen. Für die Verbraucher ist es am bequemsten, wenn sie diese Artikel online kaufen. FMI und Nielsen gehen davon aus, dass sich bis 2025 40 % des „Center Store Volumens“ online verlagern werden, was einer Verdoppelung des Gesamtmarktanteils des Online-Lebensmittelverkaufs entspricht.

Das hindert Wettbewerber nicht daran, den Verkauf frischer Artikel online zu gewinnen. Das Online-Bestell- und Abholsystem von Wal-Mart ist so konzipiert, dass Kunden frische Lebensmittel auswählen können. Mit rund 4.000 Einzelhandelsgeschäften in den Vereinigten Staaten hat Wal-Mart einen enormen Vorteil bei der Verteilung von frischen Lebensmitteln an Online-Kunden. Amazon baut (extrem) langsam seinen AmazonFresh-Service aus, der die Lieferung von Lebensmitteln noch am selben Tag anbietet.

Wie Whole Foods 2017 das Wachstum beflügelte

Der größte Beitrag zum 59%igen Wachstum des US-Lebensmittelumsatzes von Amazon im Jahr 2017 war die Akquisition von Whole Foods. Durch die Übernahme wurde die Aufmerksamkeit auf die Lebensmittelprodukte des Online-Einzelhändlers gelenkt, noch bevor Amazon den Deal abschloss. One Click sagt, dass die Verkäufe von Amazon Fresh kurz nach der Ankündigung gestiegen sind.

Noch wichtiger ist, dass Whole Foods seine 365 Everyday Value Eigenmarkenprodukte auf Amazon’s Online-Marktplatz anbietet. Dies erwies sich als ausschlaggebend, was den Umsatz von Amazon Fresh nach Abschluss der Akquisition im August noch weiter steigerte. Allein das 365-Label brachte 11 Millionen US-Dollar Umsatz, Amazonas zweitgrößte Eigenmarke im Einzelhandel nach AmazonBasic. Die Markenaffinität von Whole Foods in Kombination mit der breiten Reichweite von Amazon machte den Schritt zu einem Erfolg.

Was Whole Foods in Zukunft auf den Tisch bringt

Der Schlüssel zum Erwerb von Whole Foods ist, dass Amazon zu einem großen Käufer für Lebensmittelartikel wird, der ihm Kaufkraft in der Größenordnung anderer großer Lebensmittelketten verleiht. Darüber hinaus erhält Amazon jetzt Lebensmitteltransporte an rund 450 Standorten. Das ist ein Rezept für die Ausweitung von AmazonFresh auf weitere Märkte.

Das ist ein Schritt, den Amazon wahrscheinlich machen muss, wenn es seinen Vorsprung vor Wal-Mart und dem Rest der Konkurrenz halten will. Wal-Mart plant bereits, die Zahl der Geschäfte, die Online-Lebensmittelabholung anbieten, in diesem Jahr fast zu verdoppeln. Kleinere Lebensmittelhändler suchen nach Partnerschaften und Übernahmen im E-Commerce, um auch im Wettbewerb bestehen zu können.

Das nächste 10-Milliarden-Dollar-Geschäft?

Durch die bloße Tatsache, dass Online-Lebensmittelverkäufe boomen und Amazon bereits einen enormen Vorsprung im Online-Einzelhandel hat, wird Amazon in naher Zukunft auf 10 Milliarden US-Dollar an Online-Lebensmittelverkäufen kommen. Selbst wenn der Marktanteil auf 10 % fällt, könnte Amazon bis 2025 10 Milliarden US-Dollar erreichen, so die Schätzung von FMI und Nielsen.

Ich denke, Amazon wird es viel früher schaffen. Whole Foods stellt die Markenbekanntheit und die Infrastruktur zur Verfügung, um den Online-Verkauf von Lebensmitteln durch Mechanismen wie Online-Bestellung und Abholung zu erweitern oder um AmazonFresh in weiteren Märkten einzuführen. Amazon experimentiert auch mit fertig abgepackten Mahlzeiten und stellt damit eine weitere Möglichkeit dar, den Verkauf von Lebensmitteln voranzutreiben. Und da Amazon daran arbeitet, mehr Kunden zu seinen stationären Lebensmittelgeschäften zu locken, wird es Markenwerte aufbauen, die sich auch in Online-Verkäufe übertragen lassen.

Der Online-Lebensmittelmarkt hat das Potenzial, bis zum Beginn des nächsten Jahrzehnts zu einem 10-Milliarden-Dollar-Geschäft für Amazon zu werden, wenn Amazon Schritte unternimmt, um schnell zu expandieren. Angesichts des Wachstums des Gesamtmarktes wäre es sicherlich angebracht, dass Amazon seine Online-Lebensmittelangebote ständig verbessert.

54 Investmenttipps von den besten Investoren der Welt

Zugegeben, wir sind etwas voreingenommen, wenn wir behaupten, dass die Investoren und Analysten unserer Motley Fool Niederlassungen auf der ganzen Welt zu den Besten gehören. Aber zumindest haben wir es mit ihrer Hilfe geschafft, den Markt konsistent zu schlagen. Jetzt haben wir unsere besten Leute weltweit nach ihren Tipps gefragt, wie jeder ein besserer Investor werden kann. In unserem neuesten, kostenlosen Sonderbericht erfährst du ihre Antworten. Klick hier, um deinen einfachen Zugang zu diesem Bericht zu erhalten.

Seite 1 von 3


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel