DAX+1,00 % EUR/USD-0,21 % Gold+0,07 % Öl (Brent)-5,74 %

Noch mehr Verluste?

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
11.02.2018, 10:00  |  596   |   |   

Worüber könnte ich sonst noch schreiben, außer über die Verluste und die Volatilität an den Märkten in dieser Woche?

Es ist Sonntag, daher werde ich mich kurz fassen. Also denken wir mal drüber nach, wie wir auf die Ereignisse der letzten Woche reagieren sollten.

Während ich dies hier schreibe, steht der DAX fast 11 % unter seinem Jahreshöchststand. Der S&P 500 liegt 9 % unter seinem Höchststand. Das ist weit entfernt vom Armageddon, aber es ist auch ein ziemlicher Schritt zurück.

Ich habe die Zahl „3“ irgendwie in meinem Kopf, wenn ich nachdenke, also werde ich heute drei Dinge mit dir teilen, die mir in den Sinn kommen, wenn etwas Derartiges passiert. Du kannst es auch als meine drei „Strategien“ ansehen, mit einem Einbruch am Markt umzugehen.

Zuerst muss man die Sache relativieren.

Ja, es fühlt sich nicht gut an, wenn unsere Aktien 11 % an Wert verlieren. Das ist verständlich.

In den letzten 12 Monaten ist der DAX aber immer noch 3,8 % gestiegen. In den vergangenen fünf Jahren ist der Dax fast 60 % gestiegen. Beim S&P 500 beträgt der 12-Monatsgewinn 13 % und in den letzten fünf Jahren waren es 73 % Zuwachs.

In letzter Zeit waren Aktien also eine sehr gute Investition.

Aber wir müssen das Gute zusammen mit dem Schlechten akzeptieren. Im Laufe der Zeit bieten Aktien attraktive Durchschnittsrenditen, aber teilweise sind sie auch volatil.

Das große Ganze des Marktes im Auge zu behalten, ist meiner Meinung nach die erste Verteidigungslinie, wenn die Aktien fallen.

Seit wann bist du ein „Big Macro“-Investor?

Viele Anleger konzentrieren sich gerne auf einzelne Aktien in solchen Zeiten. Dann ist plötzlich jeder ein Makro-Investor, der über die Zinsen und das Wachstum der Industrieproduktion spricht.

Wir Fools behalten die Makroumgebung natürlich im Auge, aber wir konzentrieren uns auf einzelne Unternehmen. Das heißt, wenn der Markt fällt, bleiben wir bei dem, wovon wir Ahnung haben und konzentrieren uns darauf, was mit den Unternehmen passiert, in die wir investieren.

Das ist sehr wichtig. Wenn du beim Investieren Erfolg haben möchtest, dann musst du wissen, wo dein Vorteil liegt. Wenn du kein Expertenwissen in der Bewertung von Makrowerten aufbaust, dann solltest du auch nicht erwarten, einen Vorteil gegenüber all den anderen Investoren zu haben, wenn es um die Auswertung von Makrodaten geht.

Wenn du dir jedoch etwas Expertenwissen bei der Bewertung und Investition in qualitativ hochwertige Unternehmen aufbauen möchtest und auch die Perspektive und den Mut hast, diese Unternehmen über lange Zeiträume hinweg zu besitzen, dann solltest du das auf jeden Fall tun, auch wenn der Markt fällt!

Was soll ich kaufen?

Die ersten beiden Strategien sind eher defensiver Natur.

Das große Ganze im Auge zu behalten, hilft die Panik in Schach zu halten. Sich weiterhin auf das zu konzentrieren, wovon man Ahnung hat, stellt sicher, dass keine halbherzigen Investitionsentscheidungen getroffen werden, wenn die Börse volatil wird.

Die dritte Strategie ist etwas opportunistischer.

Besonders nach einem Bullenlauf, der so lange dauert, wie der, den wir gerade gesehen haben, beginnen die Aktien teuer auszusehen. Vor dem Ausverkauf gab es Chancen, aber nach einem Rückgang von 11 % … gibt es noch viel mehr!

Einfach ausgedrückt: Wenn die Aktienkurse sinken, steigen die zukünftigen Renditen. Wenn ich Aktien auf meinem Radar habe, die ich noch nicht gekauft habe, dann kann eine solche Korrektur die perfekte Gelegenheit zum Kauf sein.

Wenn du mehr möchtest …

Wir haben gerade einen neuen Sonderbericht auf Fool DE veröffentlicht, der Investoren bei solchen Korrekturen helfen soll. Es ist eine gute Lektüre und es lohnt sich, sich die Sache einmal näher anzusehen. Klicke hier, um das PDF herunterzuladen.

Werfen wir nun einen Blick auf einige der Top-Artikel von Fool.de aus der vergangenen Woche.


Foto: Getty Images

Top-Aktien für Februar




Foto: Getty Images

Seite 1 von 2
Wertpapier
BTC zu USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel