DAX+0,54 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,16 % Öl (Brent)+3,58 %

Bertelsmann Raus aus der Konsolidierung?

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
14.03.2018, 18:15  |  326   |   

Liebe Leser,

die Genussscheine des Medienkonzerns Bertelsmann sind weiterhin eine gefragte Anlage. Kein Wunder, lieferte doch das Unternehmen zuletzt wieder sehr starke Geschäftszahlen ab. So meldete Bertelsmann für das zurückliegende Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 17 Milliarden Euro. Der Gewinn konnte auf über 1 Milliarde Euro gesteigert werden.

Bertelsmann setzt auf Digital

Eine Schlüsselrolle spielen dabei die Umsätze im Digitalgeschäft. Das betrifft unter anderem die Onlineeinnahmen von RTL oder das Geschäft des Digital-Dienstleisters Arvato. Im vergangenen Jahr konnte Bertelsmann in diesem Bereich einen Umsatz von rund 5 Milliarden Euro ausweisen. Dieser soll in den nächsten Jahren auf 7 Milliarden Euro steigen. Bis 2020 haben die Bertelsmänner dabei das Ziel ausgegeben, konzernweit ein Umsatz von 20 Milliarden Euro zu schaffen.

Neuer Aufschwung?

Für die hoch verzinslichen Genussscheine sind das gute Voraussetzungen, ihren lang anhaltenden Aufwärtstrend weiter fortzusetzen. In den jüngsten Marktturbulenzen kam es auch hier zu einer Mini-Korrektur, die sich aber schnell stabilisierte. Diese Atempause könnte das Interesse neuer Anleger wecken. Schließlich bietet der Genussschein einen jährlichen Kupon von 15%.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Carsten Müller.



Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel